Projekt-ID: 2188

shiftTanks - Initiative für nachhaltiges technisches Engagement

Initiator/In: shiftTanks
eingereicht am: 15.12.2020
Budget: € 1.540,-
Finanzierungsfrist: 15.06.2021
Finanzierungsschwelle: € 770
Land/Region: Österreich/Steiermark
Art: Aktion
Themenkreis: Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Allgemein

Projektteaser

Wir wollen junge Ingenieur*innen motivieren, ihre Talente und Ambitionen für mehr Klima- und Umweltschutz einzubringen.

Projektadresse

Österreich und International
  • Start Projektumsetzung: 01.04.2021
  • Ende Projektumsetzung: 01.12.2021

Projektbeschreibung

Die shiftTanks, ein nicht gewinnorientierter Verein, wurden im Jahr 2020 von Studierenden und jungen Absolvent*innen der Montanuniversität Leoben gegründet. Ziel ist es, eine Plattform zu schaffen, welche junge Menschen zusammenbringt, die sich intrinsisch motiviert in ihrem jeweiligen Fachgebiet dem Klima- und Umweltschutz widmen möchten. In den fünf fachspezifischen Denkfabriken "Awareness", "Global South", "Resources", "Energy" und "Processes" werden hierzu ehrenamtlich innovative Lösungen für die brisantesten Fragestellungen unserer Zeit erdacht. Alle Informationen zu unserer Initiative sind auf der Webseite abrufbar: www.shifttanks.at


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.
Alle Outputs, die durch unsere Initiative generiert werden, finden sich nachfolgend in Berichtsform auf unserer Vereinswebseite.

Details

Als größter Hemmschuh hin zu mehr intrinsisch motiviertem Engagement wird oft der Aspekt genannt, dass man keine Kolleg*innen findet, mit denen man dieses Engagement teilen könnte. In der Technik, speziell im Bereich der Schwerindustrie, scheint diese Hürde noch größer.Die Initiatoren dieser Organisation haben aber in früheren Projekten realisiert, dass dies so nicht stimmt. In jedem Umfeld finden sich viele Menschen, die sich für den Klima- und Umweltschutz einsetzen wollen - man muss sie nur zusammenbringen.

Dies soll die neue Umweltschutzinitiative shiftTanks in die Wege leiten. Wenn man bedenkt, wie groß der Einfluss einer Ingenieurin oder eines Ingenieurs in der Schwerindustrie auf den Klimawandel ist, so müsste man alles daran setzen, so viele Menschen wie möglich dahingehend zu motivieren, etwas Technisches zu studieren und sich hier einzubringen. Dies ist jedoch derzeit nicht der Fall, die naturwissenschaftlich-technischen Fächer sind nach wie vor vergleichsweise schlecht besucht. Des Weiteren bringen sich die Absolvent*innen im Berufsleben selten aktiv für mehr Umweltschutz ein.


 

Der Verein shiftTanks ermöglicht deshalb jeder und jedem, sich in fünf fachspezifischen Denkfabriken zu engagieren:

Awareness: Hier werden allgemeine Projekte im Bereich der Bewusstseinsbildung bearbeitet, um so viele Menschen wie möglich für die Brisanzthemen Klima- und Umweltschutz zu motivieren und sich zu engagieren.

Global South: In Kooperationen mit einschlägigen Institutionen in Entwicklungs- und Schwellenländern werden nachhaltige Projekte im technischen Bereich abgewickelt.

Resources: Die Rohstoffindustrie gilt als eine der umweltschädlichsten Branchen. Viele Lösungen können nur von Ingenieur*innen aus dem einschlägigen Bereich erdacht werden. Hier leisten wir einen Beitrag!

Energy: Die zukünftige Energieversorgung stellt die Weltgemeinschaft vor eines ihrer größten Probleme. Hier braucht es kluge Köpfe, um disruptive Lösungen zu erarbeiten.

Processes: Nachhaltigkeit kann nur realisiert werden, wenn sich jedes Rädchen in Gesamtprozessen selbst so grün wie möglich dreht. Einer Vielzahl von Problemstellungen nehmen wir uns in dieser Denkfabrik an!


 

Jegliche Ergebnisse, welche im Zuge der Vereinsarbeit generiert werden, sind für die gesamte Öffentlichkeit zugänglich auf unserer Webseite abrufbar.

Die Initiative hat Anfang Dezember 2020 ihre operative Tätigkeit aufgenommen, zählt aber jetzt schon über 40 Mitglieder, die sich in den einzelnen Denkfabriken engagieren. Da der Verein in Leoben gegründet wurde sind die meisten Mitglieder Studierende der Montanuniversität - jedoch heißen wir jede und jeden herzlich willkommen!

Wir erheben keine Mitgliedsbeiträge und finanzieren uns großteils durch Spenden und Förderungen.

Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wichtigen Beitrag zu mehr Klima- und Umweltschutz. In vielen Bereichen ist das Know-How der Menschen die heute in unserem Verein engagiert sind in ihrem späteren Wirken nicht substituierbar. Deshalb wollen wir soviele wie möglich für ihren eigenen Einsatz begeistern.

Wenn nicht jetzt, wer dann?

Das Gründungsteam der shiftTanks

Budget

  • Gesamtbudget
    € 1.400,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 1.400,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 140,-
  • Zielbudget
    € 1.540,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 770,-
  • Budgetplanung

    Weiterer Aufbau, Positionierung und Bewerbung der Initiative um mehr Reichweite zu generieren und auf die Themen Klima- und Umweltschutz aufmerksam zu machen. Unterstützung des operativen Vereinsgeschehens: 1400 €

Dateien

Galerie

News

Meinungen

Zugeordnete Themen