Seiten anzeigen

Welche Projekttypen gibt es eigentlich?

Wir unterscheiden drei Projekttypen auf unserer Crowdfunding-Plattform:

1. Das klassische Projekt mit Zielbudget:

Sie legen beim Anlegen Ihres Projektes fest, wie hoch das Finanzierungsziel sein soll, um Ihr Projekt optimal abwickeln zu können. Zusätzlich können Sie als Sicherheitsstufe eine Finanzierungsschwelle bestimmen (mindestens 50 % des Zielbudgets). Erst wenn die Spendensumme die Finanzierungsschwelle überschritten hat, gilt das Projekt als erfolgreich. Erreicht das Projekt das Zielbudget oder die Finanzierungsschwelle nicht, gilt das Projekt als gescheitert und es werden keine Gelder an Sie ausbezahlt.

Das Zielbudget setzt sich zusammen aus Finanzierungsziel und einer gestaffelten Abwicklungsgebühr. Die Abwicklungsgebühr richtet sich dabei nach der Höhe des Finanzierungsziels.

Der Zeitraum, in dem Spenden für ein Projekt getätigt werden können, nennt sich Finanzierungsphase. Dieser Zeitraum richtet sich grundsätzlich nach dem angepeilten Zielbudget, kann aber in Abstimmung mit dem Büroteam von Respekt.net angepasst werden.

Bei Projekten bis 3.000 Euro Zielbudget beträgt die Finanzierungsphase maximal vier Monate.
Bei Projekten über 3.000 Euro Zielbudget beträgt die Finanzierungsphase maximal sechs Monate.

Bei Projekten über 3.000 Euro Zielbudget muss außerdem ein gesonderter Projektvertrag unterzeichnet werden.

2. Das Projekt mit Zielbudget und Dankeschön:

Dieses Projekt ist im Grunde ein klassisches Projekt mit Zielbudget höher als 3.000 Euro, zusätzlich werden bei diesem Projekt aber Dankeschöns vergeben. Dankeschöns sind sogenannte Belohnungen, die Sie SpenderInnen für gestaffelte Spendenbeträge anbieten können, z.B. T-Shirt ab 25 Euro, Buch XY ab 50 Euro, Gutschein für ein Abendessen in einem Lokal ab 100 Euro, etc. Sie schaffen dadurch zusätzliche Anreize für das Projekt zu spenden.

Wenn das Projekt erfolgreich finanziert wurde, erhalten Sie eine Liste mit allen SpenderInnen (Vor- und Zuname, E-Mail-Adresse, wenn angegeben die Zustelladresse und das ausgewählte Dankeschön), die ein Dankeschön ausgewählt haben.

Aufgrund des höheren administrativen Aufwandes ergibt sich bei Projekten mit Dankeschöns ein Aufschlag von 2 Prozent brutto auf die gestaffelte Abwicklungsgebühr.

Bei Projekten mit Dankeschöns muss außerdem ein gesonderter Projektvertrag unterzeichnet werden.

3. Das Dauerprojekt:

Dauerprojekte sind Projekte, die weder ein fixes Zielbudget, noch eine Finanzierungsfrist haben. Bei Dauerprojekten erhalten InitiatorInnen monatlich die eingehenden Spenden überwiesen. 

Bei Dauerprojekten ergibt sich auf die gestaffelte Abwicklungsgebühr ein Aufschlag von 2 Prozent brutto.

Bei Dauerprojekten muss außerdem ein gesonderter Projektvertrag unterzeichnet werden.