Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1064

NOW!! Flüchtlingskrise ist Flüchtlingspolitik

Kontaktperson: Gertraud Borea d'Olmo
eingereicht am: 05.11.2015
Budget: € 40.000,-
Finanzierungsfrist: 18.01.2016
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Konferenz
Themenkreis: Flüchtlinge & Zuwanderung

Allgemein

Projektteaser

Bürgermeister und Bürgermeisterinnen aus Europa und dem Nahen Osten erarbeiten bei einer gemeinsamen Konferenz Alternativen zur Europäischen Flüchtlingspolitik

Projektadresse

Armbrustergasse 15
1190 Wien

Bruno Kreisky Forum & Traiskirchen/ Semperithalle
  • Start Projektumsetzung: 01.01.2016
  • Ende Projektumsetzung: 30.06.2016

Projektbeschreibung

Ziel

Ein gesamteuropäisches Konzept zur Flüchtlingsfrage, das Mittel und Wege zur Beseitigung der humanitären Katastrophe und zu deren Ursachen findet und entwickelt, unter Berücksichtigung humanitärer und demokratischer Werte, die der Europäischen Union zugrunde liegen. Dieses Konzept ist an die nationalen, europäischen und internationalen Politiken adressiert.

Format

Mit einer zweitätigen Konferenz von BürgermeisterInnen aus den am schwersten betroffenen Ländern des Nahen Ostens und Europas, die gemeinsam mit ExpertInnen, Aktivistinnen und Flüchtlingen die relevanten Fragen stellen, wird die Initiative NOW die Ausarbeitung von alternativen Strategien in der europäischen Flüchtlingspolitik beginnen. Am Ende dieser Tagung wird in einer gemeinsamen Pressekonferenz die „Traiskirchner Erklärung“ veröffentlicht. 

In den darauffolgenden Wochen wird eine Seminarreihe mit ExpertInnen, AktivistInnen und politisch Verantwortlichen die richtigen Fragen formulieren und mögliche Antworten als Handlungsanweisung für die Politik erarbeiten.

 

NOW ist eine private Initiative, die von Personen aus der Zivilgesellschaft getragen und finanziert wird.

 

Projekt-Änderung (22.12.2015)

Update: Die Konferenz wird nicht in Traiskirchen sondern in Wien stattfinden! Bei der Abschlusspressekonferenz soll daher die WIENER ERKLÄRUNG präsentiert werden. Mehr dazu unter "News"


Nachweis Projektabschluss

Online Abschlussbericht, Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, Fotodokumentationen, Abschlusserklärung

Details

Tausende ertrinken im Mittelmeer, tausende stranden an den südlichen Grenzen Europas. Die Flüchtlingslager im Nahen Osten – in Jordanien, im Libanon, in der Türkei, in Syrien und im Irak  – und in Südosteuropa haben zehntausende, hunderttausende Menschen aufgenommen.
An den Grenzübergängen zwischen Österreich und Ungarn und den Bahnhöfen im Osten und Westen Österreichs unterstützen zahllose Freiwillige die Arbeit der Hilfsorganisationen und  der Polizei mit unbeschreiblichem Engagement; auch rund um das österreichische Erstaufnahmezentrum Traiskirchen.

Die geplante Konferenz soll die Politik näher an die Realität der Menschen heranbringen und zu den derzeitigen Regelungen in der europäischen Flüchtlingspolitik Alternativen anbieten.
Sie soll die Ursachen der Flucht- und Migrationsbewegungen beleuchten: Unterentwicklung, postkoloniale Ausbeutung, bewaffnete Konflikte. Und sie soll die Frage stellen, ob ein Marshall-Plan den Migrationsdruck nehmen und aus „Failed States“ funktionierende Staaten machen kann. Lodernde Konflikte werden auch künftig nicht leicht zu beenden sein. Aber: kann und müsste es nicht auch eine vorausschauende Politik der Konfliktvermeidung geben?
Was also ist in Europa zu tun, um eine schnelle und humanitäre Versorgung und die Integration Fliehender zu sichern? 

Bürgermeister-Konferenz

Eingeladen von Andreas Babler, Bürgermeister von Traiskirchen

21. und 22. Jänner 2016, Traiskirchen / Semperithalle
Organisiert vom Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, Büro Wien und der Arbeitsgruppe NOW!! (*)

Der Bürgermeister von Traiskirchen, unterstützt von der Arbeitsgruppe NOW – einer zivilgesellschaftlichen Initiative – lädt zu einer Konferenz nach Traiskirchen, um gemeinsam mit seinen Kollegen aus dem Nahen Osten, Süd- und Zentraleuropas, mit Expertinnen und Experten, Flüchtlingen, Humanitären Organisationen und Europäischen Denkern Fragen zu stellen und Strategien zu einer europäischen Flüchtlingspolitik zu erarbeiten.

Abschluss Pressekonferenz:

TRAISKIRCHNER ERKLÄRUNG

Was ist zu tun?

Österreich übernimmt Mitte Jänner 2016 den Vorsitz beim „Mittelmeerdialog der OSZE“

Die „Traiskirchner Erklärung“ soll der Bundesregierung als Arbeitsauftrag übergeben werden.

 

Das Projekt wird von Jakob Brossmann und David Paede/finali film & wortschatz in produktion http://www.finali.at/ filmisch begleitet und ist Teil des Kommunikationskonzeptes.

Ein Campus der Zivilgesellschaft und von Hilfsorganisationen, unterstützt von Respekt.net präsentiert die Vielfalt der solidarischen Hilfe.

 

(*) NOW!! ist eine zivilgesellschaftliche Initiative, der sich folgende Persönlichkeiten angeschlossen haben:
Auer Borea d’Olmo Gertraud, Babler Andreas, Brossmann Jakob, Heller André, Kahane Patricia, Kothe Sonja, Luftensteiner Nathalie, Milborn Corinna, Misik Robert, Müllner Michael, Paede David, Raheb Viola, Sonderegger Philipp, Stocker Kurt, Swoboda Hannes, Zuckermann Elke

Traiskirchen ist eine Stadt in Niederösterreich, ca. 20 Km südlich von Wien.
Seit vielen Jahrzehnten befindet sich dort ein Flüchtlingslager. Im Jahr 1992 wurde es in Betreuungsstelle Traiskirchen umbenannt, und dient seither auch als Erstaufnahmestelle für AsylwerberInnen.

Budget

  • Gesamtbudget
    € 186.417,-
  • - Eigenmittel
    € 150.000,-
  • Finanzierungsziel
    € 36.417,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 3.583,-
  • Zielbudget
    € 40.000,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 0,-
  • Respekt.net-Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 28.800,-
  • Respekt.net-Teilbetrag B (wird nach Erhalt des Zwischenberichtes überwiesen)
    € 3.617,-
  • Abgabedatum Zwischenbericht
    12.02.2016
  • Respekt.net-Teilbetrag C (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 4.000,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    14.07.2016
  • Projektrisiken
    Allfällige Änderungen im Budgetplan
  • Budgetplanung
    Siehe Word file

Dateien

Links & Downloads

News

Bruno Kreisky Forum...

hat am 22.12.2015 geschrieben

Update der Konferenz - Änderung Konferenzort

Patricia Kahane und André Heller laden zur internationalen Bürgermeister-Konferenz NOW in Wien. Während der zweitägigen Konferenz suchen BürgermeisterInnen, ExpertInnen, VertreterInnen der Zivilgesellschaft und Flüchtlinge aus betroffenen Regionen nach Mitteln und Wegen für eine subtile, verantwortungsvolle und um wohl ausgewogene Lösungen ringende Flüchtlingspolitik.

mehr

Meinungen

Zugeordnete Themen