Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1309

ES BLEIBT DABEI - VDB IST BUNDESPRÄSIDENT

Initiator/In: Bettina Reiter
eingereicht am: 26.08.2016
Budget: € 25.500,-
Finanzierungsfrist: 04.12.2016
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Aktion
Themenkreis: Demokratie & Bürgerrechte

Allgemein

Projektteaser

Wir unterstützen alle, die etwas beitragen wollen, damit die Mehrheit für Van der Bellen zum neuen Termin am 4. Dezember deutlich ausfällt.

Projektadresse

Dr. Bettina Reiter Beckgasse 18
1130 Wien

Dr. Bettina Reiter (Initiatorin) Beckgasse 18 1130 Wien ES BLEIBT DABEI Rathausstraße 20 1010 Wien
  • Start Projektumsetzung: 24.08.2016
  • Ende Projektumsetzung: 04.01.2017

Projektbeschreibung

Die bevorstehende Wahl ins Amt des Bundespräsidenten ist eine Richtungswahl. Hier wird nicht nur über eine hohe Funktion in unserer Republik abgestimmt.

ES BLEIBT DABEI - ist eine BürgerInnenbewegung in ganz Österreich. Frauen und Männer aus allen Bevölkerungsschichten, Weltanschauungen, Alters- und Berufsgruppen setzen sich für eine offene Gesellschaft ein, für Besonnenheit an der Spitze unseres Landes und die Verbreiterung der Mehrheit für den gewählten Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen. 

Wie?

 ES BLEIBT DABEI unterstützt lokale und regionalen Aktionen und Initiativen materiell und inhaltlich

> durch Vorbereitung von Infomaterial

> Zur-Verfügungstellen von Equipment

> organisatorischer Unterstützung

> Online-Kampagne

> offline und hands on Unterstützung

ES BLEIBT DABEI lädt ein, sich in diese Richtungswahl einzumischen und selbst aktiv zu werden. Die Initiative hilft bei der Umsetzung und der Organisation.


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

"ES BLEIBT DABEI!“ –

Österreicherinnen und Österreicher für Alexander Van der Bellen

Es bleibt dabei. Alexander van der Bellen ist der Bundespräsident, den Österreich jetzt braucht.

Noch nie war eine Präsidentschaftswahl so wichtig wie diesmal. Denn durch unser Land rollt eine Welle von Feindseligkeit und Hass. Gerade in solchen Zeiten muss der Bundespräsident ausgleichen und in der Welt hoch angesehen sein.

Die FPÖ und ihr Kandidat Norbert Hofer fechten Wahlen an, die sie nicht gewinnen. Aus Sorge um die demokratische und europäische Zukunft unseres Landes setzt sich ES BLEIBT DABEI aktiv für die Wahl von Alexander Van der Bellen ein.

Die Mehrheit der Österreicherinnen und Österreicher sind für ein freundliches und friedliches Miteinander in Österreich und in Europa. Sie wollen keine Politik der Angst und schon gar kein skrupelloses Spiel mit einem Austritt Österreichs aus der EU.

 

Über die Initiative "ES BLEIBT DABEI"

ES BLEIBT DABEI ist eine unabhängige Bürgerbewegung. Es geht um uns alle, vor allem um die Zukunft unserer Kinder und der Jungen:

"Wir rufen überall in Österreich die Menschen auf, sich positiv in den Wahlkampf einzumischen. Wir rufen dazu auf, unsere Initiative zu unterstützen. Wir sind der Überzeugung, dass Alexander Van der Bellen ein guter und würdiger Bundespräsident für alle Österreicherinnen und Österreicher sein wird. Wir vertrauen ihm." (mission statement)

 

Was macht "ES BLEIBT DABEI"?

ES BLEIBT DABEI stellt allen lokalen und regionalen Gruppen, die das auch so sehen, materielle und inhaltliche Unterstützung zur Verfügung.

Ein Flashmob in Gratkorn braucht eine Tonanlage? Eine Haus-zu-Haus-Initiative braucht Folder und Argumentationshilfen? Eine Kundgebung braucht eine(n) Redner? Eine Gruppe will selbst Plakate machen? Eine andere Gruppe will ein Video drehen?

Dafür sammelt ES BLEIBT DABEI Geld. Wir hoffen sehr, das ist in Ihrem Sinn.

Respekt.net unterstützt diese Initiative mit diesem Crowdfunding Projekt.

Budget

  • Gesamtbudget
    € 25.000,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 25.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 500,-
  • Zielbudget
    € 25.500,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 0,-
  • Respekt.net-Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 20.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag B (wird nach Erhalt des Zwischenberichtes überwiesen)
    € 2.000,-
  • Abgabedatum Zwischenbericht
    15.12.2016
  • Respekt.net-Teilbetrag C (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 3.000,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    15.01.2017
  • Projektrisiken
    ES BLEIBT DABEI tritt in Vorleistung für den Betrag des Crowdfunding.
    Risiko ist, dass der Gesambetrag nicht erreicht wird und der Verein ES BLEIBT DABEI für den Betrag von 25.000 € haftet.
  • Budgetplanung
    Die Mittel des Crowdfunding werden für folgende
    Maßnahmen der Kampagne eingesetzt:
    Infostände, kleine Bühnen, Technik, etc.: 7.500.-
    Social Media: 3.750.-
    Content Management: 2.000.-
    Media Watch: 1.000.-
    Gesprächsschulung für Telefonate, Diskussionen, etc. inkl. Supervision: 2.500.-
    Grafik für Drucksorten, Plakate, Inserate, etc.:  1.500.-
    Inserate in lokalen Medien: 2.250.-
    Produktion von Videos mit Testimonials: 4.500.-

Dateien

News

Bettina Reiter

hat am 24.11.2016 geschrieben

Die Aktion entwickelt sich anders als gedacht und vorgeplant- wir passen den Budgetplan an

Zu Anfang des Projekts "Es bleibt dabei" hat es so ausgeschaut, als würden die meisten finanziellen Mittel zur materiellen und inhaltlichen Unterstützung lokaler Initiativen und Aktionen gebraucht werden.

mehr

Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

/ BESCHREIBUNG ZUR UMSETZUNG DES PROJEKTS

Zum Zeitpunkt der Projekteinreichung von "Es bleibt dabei" bei Respekt.net war der Projektabschluss noch mit dem ursprünglich für 2. Oktober angesetzten Urnengang geplant.

Die Wahlverschiebung wegen der Pannenserie bei den Briefwahl-Kuverts auf den 4. Dezember hatte große Auswirkungen auf unsere Initiative.

/ MÖGLICHE ANDERUNGEN ODER VERSCHIEBUNGEN IN DER PROJEKTUMSETZUNG

Wir mussten in unserer Kampagne, die voll in Fahrt war, eine Pause einlegen und Ende Oktober praktisch neu starten. Die Pause in der Kampagne nutzten wir für Vorbereitungsarbeiten und die Verbreiterung unserer Initiative. Letztendlich wurde dadurch von allen Beteiligten ein bedeutend höherer und längerer Einsatz verlangt.

Die Aktion entwickelte sich anders als gedacht und vorgeplant. Zu Anfang des Projekts hat es so ausgeschaut, als wurde ein großer Teil der finanziellen Mittel zur materiellen und inhaltlichen Unterstützung unserer lokalen Initiativen und Aktionen gebraucht werden.

Diese Mittel konnten teilweise lokal aufgebracht werden. Es gab auch kostenlose Lieferungen von Firmen. Der Budgetplan wurde angepasst und in einem Newsletter veröffentlicht.

/ ERREICHTE ZIELE

Unser Ziel, die Wahl von Alexander Van der Bellen zu bestätigen und damit eine bedrohliche Richtungsänderung in der österreichischen Politik zu verhindern, wurde deutlicher erreicht als erhofft. Der Einsatz hat sich gelohnt!

/ DANKSAGUNGEN /...

Bei der Bundespräsidentenwahl am 4. Dezember 2016 hat Alexander Van der Bellen diese Wiederholung der Stichwahl noch deutlicher gewonnen als die aufgehobene Wahl. Unser Slogan „ES BLEIBT DABEI“ hat sich bewahrheitet. Experten für Wahlkampagnen bescheinigen uns, dass unser Mix aus landesweiten Graswurzelaktionen und dem Einsatz traditioneller und neuer Medien, in denen wir mehrere Millionen Österreicherinnen und Osterreicher erreichen konnten, zu diesem Erfolg beigetragen hat. Allen, die unsere Aktionen mit Sympathie verfolgt, sie mit Spenden unterstutzt oder an ihnen aktiv teilgenommen haben, danken wir herzlich.

Gemeinsam mit vielen anderen ist es gelungen, dieses Ziel zu erreichen. Viele haben sich in den letzten Wochen auf den Weg gemacht, z.B. Lieder singend im tatsachlichen Wortsinn.

Als Verein ES BLEIBT DABEI konnten wir eine Webseite über Wochen täglich aktuell halten und dort auch tolle Videoaufnahmen von Künstlerinnen und Kunstlern, die gratis ihre Lieder zur Verfügung stellten, präsentieren. Unsere Initiative hat über die sozialen Medien in das ganze Bundesgebiet ausgestrahlt, allein in den vergangenen vier Wochen auf Facebook mehr als 700.000 Personen erreicht und damit die Arbeit der ebenfalls sehr aktiven lokalen ES BLEIBT DABEI-Gruppen verstärkt.

Unsere Inserate in Tages- und Wochenzeitungen, die wir im gesamten Bundesgebiet schalten konnten, hatten – konservativ geschätzt – eine Gesamtreichweite von fast neun Millionen, hunderte ES BLEIBT DABEI-Werbespots – gesprochen von Harald Krassnitzer – konnten via Privatradiosender von fast fünf Millionen Menschen gehört werden. Die grandiose Karikatur von Gerhard Haderer „Es bleibt dabei!“ konnten wir tausendfach drucken und über weite Teile Osterreichs verteilen; – das hat sicherlich nicht nur uns großen Spaß gemacht.

Wir alle haben mit unserem Engagement zu diesem positiven Wahlausgang dazu beigetragen, dass – so wie es auch das Ziel des gewählten Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen ist – die Menschen in diesem Land einander mit Respekt begegnen.

Wir bedanken uns und wünschen Ihnen, uns und unserem Land alles Gute für die Zukunft!

Das Team von ES BLEIBT DABEI – Verein zur Forderung der Meinungsfreiheit

Galerie

Downloads

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

/ IN WELCHEM MAß WURDEN DIE GESELLSCHAFTSPOLITISCHEN ZIELE ERREICHT?

Die gesellschaftspolitischen Ziele dieses Projektes wurden in nicht erwartetem Ausmaß übererfüllt.

/ WELCHE UND WIE VIELE MENSCHEN KONNTEN MIT DEM PROJEKT ERREICHT WERDEN?

Mehr als eine Million über Facebook, fast neun Millionen über Inserate und fast 5 Millionen

Personen über Radiospots (Reichweiten). In allen dieser Bereiche gab es Unterstützung durch

Respekt.net.

/ WELCHE AUSWIRKUNGEN HATTE DAS PROJEKT AUF DIESE MENSCHEN?

Diese befürchtete Richtungsänderung wurde von vielen Menschen als sehr bedrohlich empfunden. Wir bekommen sehr viele Signale von Erleichterung.

/ WELCHE AUSWIRKUNGEN HATTE DAS PROJEKT AUF DIE GESELLSCHAFT?

Diese Initiative von „Es Bleib Dabei“ war Teil einer großen Bewegung der Zivilgesellschaft. Es zeigt, dass gemeinsam vieles erreicht werden kann.

/ GIBT ES EINEN NACHHALTIGEN NUTZEN DES PROJEKTS?

Das positive Echo auf unsere Aktionen ermutigt uns, die Initiatorinnen und Initiatoren dieser Plattform, weiterhin an neuartigen Formen der Bürgerbeteiligung am politischen und gesellschaftlichen Geschehen zu arbeiten und Sie zum Mitmachen einzuladen. Neuigkeiten dazu erfahren Sie unter esbleibtdabei.at

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

/ REAKTIONEN/MEINUNGEN VON BETROFFENEN/TEILNEHMERINNEN/MITARBEITERINNEN

Liebe Leute,

auch von mir ein großer Dank an alle, dafür, dass wir so gut zusammengehalten haben, jeder und jede das gemacht hat und machen konnte, was er und sie gut kann und uns in keinem Moment der Spaß an dieser ernsthaften Arbeit abhanden gekommen ist. Es ist oft herzlich gelacht worden. Dass uns das am Ende nicht verloren gegangen ist, da hatten wir wie alle in dieser Kampagne auch Glück. Das war keineswegs ausgemacht. Wir waren inmitten des Stroms, und das hat sich einfach gut angefühlt.

Ich freue mich jetzt auf die nächsten Wochen, die hoffentlich ruhig dahinfließen werden, und wünsche euch schöne Tage – bis wir uns wieder treffen.

Herzlich Helene

 

Ihr Lieben,

obwohl ich gegen Ende ein wenig außer Gefecht war, möchte ich mich für die schöne Zusammenarbeit bedanken.

Es war keine schlechte Zeit, es hat gut funktioniert und wir sind wohl alle sehr sehr froh mit dem Ergebnis. Und ich hab liebe Menschen kennen gelernt. Danke für alles.

Friedrun

 

Ich möchte mich da ganz einfach anschließe: Es war einfach toll, Euch auf diesem Wege – dank Helly! – kennen gelernt zu haben, und ich bin noch immer begeistert über die Power, die - nicht zuletzt durch jedes einzelne persönliche Engagement - von Euch ausgegangen ist. Welch ein Vergnügen sich da zu engagieren!

Vielen Dank und Euch allen eine gute Zeit für die kommenden Festtage,

Eure Evelyn

 

ja - das und diese intensive Zusammenarbeit mit dem so wichtigen gemeinsamen Ziel wird unvergessen bleiben

Rubina

 

alle danken allen!

und das ist auch richtig so

peter

 

würdevoll. dank euch allen für die wunderbaren erfahrungen! na, ja und für das ergebnis... rudi

 

Abgesehen von diesen abschließenden Bereinigungen (die Einladung für die Kooperationspartner aus den Bundesländern habe ich auch aus den Augen verloren) habe auch ich das Bedürfnis mich bei euch allen zu bedanken. Nette neue Menschen, spannende Diskussionen und das Gefühl, dass wir gute - weil nicht vergebliche - Arbeit geleistet haben. Ich bin so derart froh, dass es nicht der H geworden ist, und immer ist es besser aktiv gewesen zu sein und nicht bloß Zuschauer.

Liebe Grüße Gabi

 

/ PRESSEBERICHTE (ZEITUNGEN, TV, RADIO...)

http://derstandard.at/2000049449011/Das-System-Die-Zivilgesellschaft?_blogGroup=1

Das "System"? Die Zivilgesellschaft! KOLUMNE HANS RAUSCHER 18. Dezember 2016

...

Dass es nicht so kam, lag auch am Engagement von Tausenden, wenn nicht Zehntausenden: Sie produzierten Filme und Postings und Aufrufe im Internet, sie sammelten via Crowdfunding Geld, sie verteilten Flyer und halfen bei Versammlungen aus. Andere richteten Websites ein ("es bleibt dabei") oder verschickten im Schneeballsystem Argumentationen: Einer mailte massenweise "Warum man VdB nicht lieben, aber wählen muss", Träger alter Namen forderten die Bourgeoisie auf, Vorbehalte gegen den "Kommunisten" VdB abzulegen, ein journalistischer Experte verschickte detailliertes Material zum clandestinen Netzwerk jener schlagenden Burschenschafter, die die wahre Macht in der FPÖ sind und mit denen Hofer die Hofburgkanzlei besetzt hätte. Das anti-rechte Österreich mobilisierte.

http://diepresse.com/home/politik/bpwahl/5075559/Es-bleibt-dabei_Initiative-wirbt-fuer-Van-der-Bellen

http://derstandard.at/2000043400767/Plattform-Es-bleibt-dabei-wirbt-fuer-Van-der-Bellen

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Initiative-Es-bleibt-dabei-wirbt-fuer-VdB/249031816

http://www.btv.cc/vocklabruck/sendung/2016_47/Wahlplattform_Es_bleibt_dabei_in_der_Bandlkramerey/1735

...

/ POSTINGS/KOMMENTARE AUF FACEBOOK/TWITTER USW.

https://esbleibtdabei.at/2016/11/warum-man-van-der-bellen-nicht-lieben-aber-waehlen-muss/

Warum man Van der Bellen nicht lieben, aber wählen muss

Eine kleine Hilfestellung für den 4. Dezember von Ernst Schmiederer, erstellt auf Anregung von ES BLEIBT DABEI

/ REAKTIONEN/MEINUNGEN VON AUsENSTEHENDEN

Von: "Republikanischer Club" <office@repclub.at>

Betreff: [Repclub] Gratulation President elect! und Hinweise

Datum: 9. Dezember 2016 um 20:28:50 MEZ

An: <repclub@mailman.sil.at>

Der Republikanische Club – Neues Österreich und das Restaurant Hebenstreit gratulieren sehr herzlich Alexander VAN DER

BELLEN zur Wahl zum Bundespräsidenten! Angefügt ein paar Erinnerungsfotos - im Laufe eines Wahljahres von Februar bis

Dezember 2016 .

In den vergangenen Monaten haben sich zahlreiche Initiativen gebildet, tausende Menschen engagiert, politisiert und großartige

Arbeit geleistet. Die Initiative „VdB – es bleibt dabeiesbleibtdabei.at und der Chor2go

https://www.facebook.com/chor2go/ u.a. waren besonders aktiv und wirksam. Vielen Dank!

 

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Die gespendeten Mittel wurden insbesondere für den Betrieb unserer Kommunikationsplattformen (Web, Facebook und Twitter), den über diese Plattformen platzierten Videos, für Radiospots, Inserate und Druckmaterialien ausgegeben.

RADIOSPOTS:

Ein Hörfunkspot mit Harald Krassnitzer, Dauer 15“ wurde im Zeitraum Dienstag, 22.11. bis Samstag, 3.12.2016 in Regionalradios osterreichweit je 74 mal ausgestrahlt. Gesendet wurde in Privatradios wie 88.6, Radio Arabella, Antenne, o24, Life Radio, Welle 1, Klassik Radio, 98.3 superfly. Mit einem weiteren Auftrag wurde dieser Spot noch auf Lounge FM in den Bundesländern Wien, OO, Salzburg, Kärnten und Steiermark je 100-mal gesendet.

WEB UND SOCIAL MEDIA: https://esbleibtdabei.at

https://www.facebook.com/esbleibtdabei/

https://twitter.com/esbleibtdabei

Als Verein ES BLEIBT DABEI konnten wir eine Webseite über Wochen täglich aktuell halten und dort auch tolle Videoaufnahmen von Künstlerinnen und Kunstlern, die gratis ihre Lieder zur Verfügung stellten, präsentieren. Unsere Initiative hat über die sozialen Medien in das ganze Bundesgebiet ausgestrahlt, allein in den vier Wochen vor der Wahl auf Facebook mehr als 700.000 Personen erreicht und damit die Arbeit der ebenfalls sehr aktiven lokalen ES BLEIBT DABEI-Gruppen verstärkt.

INSERATE:

Unsere Inserate mit Harald Krassnitzer in Tages- und Wochenzeitungen, die wir im gesamten Bundesgebiet schalten konnten, hatten – konservativ geschätzt – eine Gesamtreichweite von fast neun Millionen. In folgenden Zeitungen wurde inseriert:

Regional und Bezirkszeitungen osterreichweit

Heute (inklusive Bundeslanderausgaben)

OO-Nachrichten

Salzburger Nachrichten

Steirerkrone

Kleine Zeitung

Weitere Inserate erschienen im

Kurier

Meine Woche Steiermark

Der Grazer.

DRUCKSORTEN:

Die grandiose Karikatur von Gerhard Haderer „Es bleibt dabei!“ mit einer Auflage 30.000 wurde zusammen mit Buttons, Sticker und Auto-Sticker über weite Teile Osterreichs verteilt.

VIDEOS: esbleibtdabei.at/kino/

Es wurden 29 Videos produziert. Eine Auswahl ist im hier angeführt:

Unser Lied für VdB - von Paul Gulda und Agnes Palmisano

Stimmen für Hofer – Kabarett mit Erwin Steinhauer

"Stagl ma d Schui" - Ernst Molden und Willi Resetarits singen für ES BLEIBT DABEI

„Handschuh aus Samt“ – die Strottern singen für ES BLEIBT DABEI

Reinhold Bilgeri rockt für ES BLEIBT DABEI: "Oho, Vorarlberg"

Tirol singt: Stimmen Für Van der Bellen – ES BLEIBT DABEI

Acappella-Ensemble Caduta Sassi singt für ES BLEIBT DABEI

Im Gespräch: der Diplomat Wolfgang Petritsch mit ES BLEIBT DABEI.

/ UBERSICHTLICHE AUFLISTUNG DER ÜBER RESPEKT.NET GEDECKTEN KOSTEN.

Radiospots: 7.500.-

Anteil der Honorarnote Skills HN 2016/361 44.721,46

Social Media: 3.750.-

Honorar Betreuung Facebook R. Leo 2.000,00

Honorar Technik Social Media P. Wolowitz B2016-03 2.000,00

Content Management: 2.000.-

Honorar Content Management S. Fischbauer RNr. 27-2016 1.000,00

Honorar Content Management S. Fischbauer RNr. 32-2016 1.000,00

Grafik fur Drucksorten, Plakate, Inserate, etc.: 1.500.-

Anteil der Graphikkosten lt. Honorarnote Skills HN 2016/366 1.690,80 (1.409,00 + MWSt)

Inserate in lokalen Medien: 4.750.-

Anteil der Inseratkosten OON lt. Honorarnote Skills HN 2016/366 7.360,37 (6.133,64 + MWSt)

Produktion von Videos: 5.500.-

Honorar Kameraarbeiten H. Wimmer 2.400,00

Honorar Tontechniker R. Winkler 14/2016 1.740,00

Honorar Schnitt J. Achatz RNr 16050 1.200,00

Honorar Tonstudio Sunshinemastering 960,00

/ HINWEIS ZU MÖGLICHEN ANDERUNGEN ODER VERSCHIEBUNGEN IM BUDGET

Wie im Newsletter vom 24.11.2016 angekündigt, konnten wegen unentgeltlicher oder lokal finanzierter Leistungen einzelne Budgetposten entfallen. Mit den freiwerdenden Mittel konnte unsere Medienpräsenz verstärkt werden:

Infostande, kleine Buhnen, Technik, etc.: 7.500.-

Diese Mittel wurden dankenswerterweise großteils durch die lokalen Initiativen aufgebracht.

Umwidmung auf Radiospots

Social Media: 3.750.-

Content Management: 2.000.-

Media Watch: 1.000.-

Dies wurde durch unentgeltliche Leistung abgedeckt

Umwidmung auf Produktion von Videos

Gesprächsschulung für Telefonate, Diskussionen, etc. inkl. Supervision: 2.500.-

Dies wurde durch unentgeltliche Leistung abgedeckt

Umwidmung auf Inserate in lokalen Medien

Grafik für Drucksorten, Plakate, Inserate, etc.: 1.500.-

Inserate in lokalen Medien: 2.250.-

Produktion von Videos mit Testimonials: 4.500.-

Dies ergab folgende geänderte Budgetplanung.

Die Mittel des Crowdfunding werden für folgende Maßnahmen der Kampagne eingesetzt:

Radiospots: 7.500.-

Social Media: 3.750.-

Content Management: 2.000.-

Grafik für Drucksorten, Plakate, Inserate, etc.: 1.500.-

Inserate in lokalen Medien: 4.750.-

Produktion von Videos: 5.500.-

Zugeordnete Themen