Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1415

Jause und Ticket für alle PROSA Schüler*innen!

Kontaktperson: Azra Bajrica
eingereicht am: 23.11.2016
Budget: € 7.689
Finanzierungsfrist: 23.05.2017
Land/Region: Österreich/Wien
Art Aktion
Themenkreis Bildung & Ausbildung

Allgemein

Projektadresse

Sparkassaplatz 3
1150 Wien

BRG Kandlgasse Abend Gymnasium Brünnerstraße
  • Start Projektumsetzung: 23.11.2016
  • Ende Projektumsetzung: 28.02.2017

Projektbeschreibung kurz

Schule braucht viel mehr als Unterricht. Eine Schuljause, ein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel und einen Mensch mit dem man lernen kann. Das muss für alle Schülerinnen und Schüler möglich sein!

PROSA organisiert täglich Unterricht für 180 Jugendliche an drei Schulstandorten. Da sich die meisten jungen Geflüchteten kein Ticket leisten können und am Schulweg beim "schwarz" fahren in die Schuldenfalle tappen, müssen wir den PROSA TeilnehmerInnen schon seit 2012 Tickets zur Verfügung stellen.


Die Kosten für mittlerweile rund 180 Schülerinnen und Schüler belaufen sich auf rund € 48.000,- im Jahr. Damit sich alle den Weg zur Schule leisten können, brauchen wir jede Unterstützung.


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

Das PROSA Prinzip

 

1. Unterricht, der auf die Zielgruppe zugeschnitten ist und jedwede Anstrengung unternimmt, um den Jugendlichen eine formale Qualifikation, den Einstieg in die Arbeitswelt und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

 

2. Sozialarbeit, die alle Anstrengungen unternimmt, damit unsere Jugendlichen den Kopf frei haben um lernen zu können. Von Ticket über Kindergartenplatz bis hin zu Behördenschreiben oder Wohnungssuche.

 

3. Nachbarschafts- und Partizipationsarbeit als Mittel der Teilhabe an der Gesellschaft in der unsere SchülerInnen leben. Isolation ist eines der markantesten Merkmale junger Flüchtlinge in Österreich.

 

Rassismuskritische Bildungs- und Beratungsarbeit

„Wie wir gelernt haben, hat viel damit zu tun wie wir lehren.“ Von dem ausgehend müssen wir feststellen, dass wir in einer Welt groß geworden sind, die eine Welt der konstruierten Differenz ist, eine Welt die durch ungerechte Entscheidungen von Individuuen und Instititutionen geprägt ist. Sonst wäre „PROSA – Projekt Schule für Alle!“ nie notwendig gewesen. Dem wollen wir mit Initiative begegnen.

 

Modulares durchlässiges System

Von der Basisbildung über den Pflichtschulabschluss in den Arbeitsmarkt!

 

Flexibler Stundenplan für heterogene Wissens- und Sprachstände

Die SchülerInnen von PROSA legen ihre Pflichtschulabschlussprüfung an einer kooperativen Mittelschule in Wien ab. Bis dahin werden sie in bis zu fünf Basisbildungsstufen und bis zu drei Semestern Pflichtschulabschlusskurs von PROSA, darauf vorbereitet.

 

Pflichtschulabschlusskurs 1-3 Semester (PSAK)

Die SchülerInnen werden seit Oktober 2012, also sofort nach Erlass des neuen Pflichtschulabschluss-Prüfungsgesetz nach diesem interdisziplinären Curriculum unterrichtet. Dieses Curriculum setzt sich wie folgt zusammen. Die ersten PROSA AbsolventInnen haben im Februar 2014, nach diesem Curricullum bereists abgeschlossen, als die ersten in Österreich.

 

Der Kurs setzt sich wie folgt zusammen:

Vier Pflichtfächer: 

- Deutsch mit Geschichte und Politische Bildung – Kommunikation und Gesellschaft (Modul 1)

- Englisch mit Geografie und Wirtschaftskunde – Globalität und Transkulturalität (Modul 2)

- Mathematik mit Geometrisch Zeichnen (Modul 3)

- Berufsorientierung (Modul 4)

 

Vier Wahlfächer (zwei davon sind zu wählen):

- Kreativität und Gestaltung (Modul 5)

- Gesundheit und Soziales (Modul 6)

- Natur und Technik (Modul 7)

- Weitere Sprache (Modul 8)

- Kompetenzorientiertes Lernen

 

Mit Projektwochen und in Zusammenarbeit mit der Akademie der bildenden Künste entwickeln wir Lernformate, in denen eine Verknüpfung von Wissen und Fertigkeiten notwendig ist. Radio, Film, Theater, Gärtnerei und viele andere Dinge führen dazu, dass man erlerntes in Kontakt mit anderen Menschen ausprobieren und prüfen muss.

 

Deutsch als Zweitsprache im Fächerunterricht

In den Wahlfächern wird der Unterricht an die Tatsache angepasst, dass alle TeilnehmerInnen Nicht-Deutsch als Erstsprache haben. Wir lernen in allen Fächern Deutsch. Wörter in Zusammenhang zu bringen ist die Herausforderung. Was nutzen Tausend auswendiggelernte Vokabeln, wenn ich meine Meinung nicht artikulieren kann, einen Wunsch oder eine Idee nicht artikulieren kann. Um Ideen zu artikulieren braucht es Anlässe. Diese wollen wir schaffen.

Budget

  • Gesamtbudget
    € 20.000,-
  • - Eigenmittel
    € 13.000,-
  • Finanzierungsziel
    € 7.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 689,-
  • Zielbudget
    € 7.689,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 0,-
  • Respekt.net-Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 2.500,-
  • Abgabedatum Zwischenbericht
    01.02.2017
  • Respekt.net-Teilbetrag B (wird nach Erhalt des Zwischenberichtes überwiesen)
    € 2.000,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    14.03.2017
  • Respekt.net-Teilbetrag C (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 2.500,-
  • Projektrisiken
    Keine
  • Budgetplanung
    Für ein Schuljahr muss etwa der Betrag von 48.000€ für Öffi-Tickets aufgewendet werden, damit alle PROSA-Schülerinnen und Schüler zum Unterricht kommen können.
    Mit der Kampagne "Jause und Ticket für Alle!" sollen 20.000€, sprich die ungefähre Summe für ein Semester lukriert werden. Über respekt.net sollen davon 7.000€ bis Ende Februar 2017 gesammelt werden, damit alle PROSA Schüler*innen in die Schule gehen können.

Dateien

Galerie

video

News

Meinungen

Zeit spenden

Bitte geben Sie die Anzahl an Stunden bei den einzelnen Aufgaben ein, die Sie spenden.

Zeit spenden

Noch benötigt: 1000 Std.
Nachhilfe mit Prosa Schüler*innen oder Buddy von einem jungen Flüchtling sein. Es gibt viele Möglichkeiten sich bei PROSA einzubringen. Alle zwei Wochen gibt es dafür einen Infoabend, immer Mittwochs. Mehr darüber: www.vielmehr.at

Zugeordnete Themen