Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1445

3. GOOD-BALL - die gute Alternative zum Akademikerball

Kontaktperson: Stefanie Schlögl
eingereicht am: 23.01.2017
Budget: € 330,-
Finanzierungsfrist: 23.05.2017
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Aktion
Themenkreis: Respekt & Vielfalt

Allgemein

Projektteaser

Verein Goodball sucht UnterstützerInnen für die Organisationskosten des 3. GOOD-BALLs am 3. Februrar 2017 zugunsten ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit und Verein Flucht nach Vorn

Projektadresse

Praterstern 5
1020 Wien

fluc wanne Clublocation & Raum für musikalische und künstlerische Auseinandersetzungen in einer ehemaligen Fußgängerunterführung am Praterstern U1/U2 Station Praterstern http://www.fluc.at/
  • Start Projektumsetzung: 17.01.2017
  • Ende Projektumsetzung: 17.02.2017

Projektbeschreibung

Die gute Alternative zum Akademikerball am 3. Februar 2017 zugunsten ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit und Verein Flucht nach Vorn.

Während sich die rechte Prominenz in der Wiener Hofburg trifft, lädt der Wiener Verein Goodball am 3. Februar 2017 zum 3. GOOD-BALL in die fluc wanne ein! Bei Live-Musik und DJs wird durch Eintrittskarten und freiwillige Spenden Geld für zwei wichtige soziale Projekte gesammelt.

Goodball möchte einmal mehr Menschen besonderen Respekt zollen, die sich für Zivilcourage und eine rassismusfreie Gesellschaft in Österreich sowie für Flüchtlinge und MigrantInnen einsetzen und deren Arbeit finanziell unterstützen. Gleichzeitig werden KlientInnen der beiden Projekte zu eingeladen, um ein gemeinsames Feiern zu ermöglichen. Der "gute Ball" ist ein Zeichen des Miteinanders statt Gegeneinanders und ein Zeichen der Unterstützung statt des Angstmachens. Wir feiern in gewohnter Goodball-Manier friedlich, solidarisch und vielfältig!


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

Programm:

Moderation Lucy McEvil

Tombola, Mitternachtseinlage

Dresscode: Come as you are!

 

LIVE ab 21:30 Uhr

Julian & der Fux

jhruza.com/julian-der-fux/

 

Lausch

www.lauschmusic.com

 

Bernhard Eder

bernhardeder.net

 

Mary Broadcast

www.marybroadcast.com

 

Lake Neon

https://www.facebook.com/LakeNeonMusic/

 

Halay City Marathon

https://www.facebook.com/halaycitymarathon/

 

DJs:

 

John Megill ab 20 Uhr (pktl.)

https://myspace.com/johnmegill

 

Pischinger & Dermota ab 3 Uhr

https://www.facebook.com/PischingerDermota/

 

Zwischen den Acts haben wir geladene Gäste auf der Bühne, die uns Einblicke in ihre Arbeit mit MigrantInnen & Flüchtlingen und in der Anti-Rassismusarbeit geben.

 

Tickets:

VK 12 EUR auf oeticket.com, AK 15 EUR

 

#weristgoodball:

Goodball startete 2009 mit der ersten Auflage des Benefizfußballturniers GOODBALL – KICKEN & KONZERTE FÜR KOHLE . Im Jahr 2010 wurde der Verein Goodball von der Musikerin Mary Broadcast und Stefanie Schlögl gegründet. Unter dem Motto GOODBALL HILFT HELFEN organisiert Goodball Benefizveranstaltungen zugunsten karitativer Einrichtungen. Neben der Hauptveranstaltung GOODBALL – KICKEN & KONZERTE FÜR KOHLE, organisiert der Verein seit 2015 auch den GOOD-BALL – TANZEN FÜR KOHLE. Seit August 2015 liegt ein weiterer Fokus auf der (Not-) und langfristigen Hilfe für Flüchtlinge in Österreich und auf dem Weg dorthin. Seit 2009 konnte Goodball rund 63.000 Euro an über 50 gemeinnützige Organisationen spenden.

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 1.800,-
  • - Eigenmittel
    € 1.500,-
  • Finanzierungsziel
    € 300,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 30,-
  • Zielbudget
    € 330,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 0,-
  • Budgetplanung
    Die über das Respekt.net Crowdfunding lukrierten Mittel werden für die Finanzierung der Organisationsausgaben wie Miete des Veranstalungsorts und Druckkosten und für die Bereitstellung eines Freikartenkontingents für Refugees verwendet. Ziel ist, den Reinerlös der Veranstaltung für die beiden Projekte ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit und Verein Flucht nach Vorn zu maximieren.

Dateien

Links & Downloads

News

Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Der 3. GOOD-BALL fand auch 2017 wieder parallel zum Wiener Akademikerball statt.  Mit großartiger Stimmung und einem großartigen Reinerlös von  4.432 Euro war auch die 3. Auflage der Veranstaltung wieder ein Erfolg. Der Reinerlös wird je zur Hälfte an das Projekt ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit (Spendenübergabe erfolgt; siehe Foto) und den Verein Flucht nach Vorn (Spendenübergabe noch offen) gespendet.

Auf der Bühne sprachen als VertreterInnen der Projekte Claudia Schäfer (GF ZARA) und Jasmin Kassai (Flucht nach Vorn) über ihre aktuellen Herausforderungen im Bereich der Anti-Rassismus-Arbeit und Integration. Durch den Abend führte, wie schon beim 1. und 2. GOOD-BALL Moderatorin Lucy McEvil.

Auf musikalischer Seite gab es nach einem Warm-Up durch DJ John Megill (FM4) ein vielfältiges Programm:

Den Abend eröffnete der über die österreichischen Grenzen hinaus bekannte Singer-Songwriter Bernhard Eder. Neben der Wiener Newcomer Band Lake Neon (Down Pop), gaben mit Lausch (Alternative Rock) und Julian & der Fux (Elektro) zwei Größen der heimischen Musikszene beim 3. GOOD-BALL Konzerte für den guten Zweck. Abgerundet wurde das vielfältige Musikprogramm mit einem Auftritt der Goodball-Gründerin und Musikerin Mary Broadcast.  Für eine besondere Mitternachtseinlage sorgten Halay City Marathon, die das Publikum mit einem traditionellen Volkstanz unter dem Motto "Sie tanzen Walzer, wir tanzen Halay!" überraschten werden. Nach den Konzerten stellte das erfolgreiche Wiener DJ-Duo Pischinger & Dermota sicher, dass bis in die frühen Morgenstunden für den guten Zweck getanzt wurde.

 

 

Galerie

Downloads

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Über den gesellschaftspolitischen Zweck des 3. GOOD-BALLs sprachen die beiden Goodball-Gründerinnen Mary Broadcast und Stefanie Schlögl in ihrer Rede während der Veranstaltung:

"Goodball hilft helfen – unter diesem Motto
organisieren wir ehrenamtlich seit 2009
Benefizveranstaltungen zugunsten karitativer
Einrichtungen. Zuletzt haben wir im Juli 2016 ein
Sommerfest für Toleranz und Vielfalt veranstaltet,
bei dem es viele Menschen gemeinsam geschafft
haben an nur einem Tag insgesamt 10.000 EUR an
karitative Projekte für Menschen mit
Fluchterfahrung und an
Flüchtlingsunterbringungen zu spenden.
Wir wollen Menschen und ihr vielfältiges
Engagement, aber auch jene, für die sie sich
einsetzen, mit unseren Veranstaltungen in den
Vordergrund stellen: gemeinsam können wir viel
bewirken und so eine Veränderung zu einer
Gesellschaft der Toleranz und Solidarität
erreichen.
Dieser 3.Good-Ball steht, wie auch die Bälle davor,
genau in diesem Zeichen der Toleranz und
Solidarität. Und noch mehr: gegen Hetze und
gegen Angstmachen.
Die Idee zu diesem Ball haben uns jene gegeben,
die 2016 beinahe einen sehr wichtigen Wahlkampf
mit viel Angstmachen und dem Verbreiten von
Lügen gewonnen hätten. Viele von uns haben mit
ganz viel Anstrengung und Arbeit die Mehrheit
Österreichs für einen offenen und toleranten Weg
für Österreich überzeugen können. Österreich hat
ein Zeichen gesetzt und ihr setzt heute mit Eurer
Teilnahme am Guten-Ball auch ein Zeichen.
Die letzten Tagen haben einmal mehr gezeigt, dass
eine echte Demokratie und ihre Freiheiten nicht
selbstverständlich sind. Die Vertreter des
extremen Rechtspopulismus, die sich heute in der
Hofburg treffen, wollen eine andere Demokratie,
eine Demokratie, die von einer starken Hand
geführt wird, und nicht von der breiten Masse.
Die aktuelle Situation in den USA zeigt auch, wie
wichtig eine starke Zivilgesellschaft ist und was sie
bewirken kann. Die intensive Arbeit für eine
offene, rassismusfreie Gesellschaft und eine
erfolgreiche Integration junger Menschen mit
Fluchterfahrung halten wir im Moment für
besonders notwendig. Mit dem 3. GOOD-BALL
wollen wir mit eurer Hilfe einen Beitrag dazu
leisten und diese Organisationen und auch uns
alle selbst stärken.
In diesem Sinne gehen die heutigen Spenden an
„ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit“
und Verein „Flucht nach Vorn“, ein Verein, der
Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung
Zugang zu Freizeitaktivitäten in den Bereichen
Sport, Kunst, Kultur, Musik und Performance
vermittelt.
Bedanken möchten wir uns bei Euch, bei allen
Bands, bei der Technik und bei Lucy, die alle
unentgeltlich ihre Tätigkeit zur Verfügung stellen.
Finanzielle Unterstützung für die Übernahme von
Organisationskosten für den Ball haben wir vom
Grünen Rathausklub und von der SPÖ Initiative
Aktiv gegen rechts, sowie von SpenderInnen eines
respekt.net – Crowdfundings bekommen.
Für das Gelingen dieser Veranstaltung haben viele
Menschen in den letzten Wochen etwas
beigetragen, beim Goodballteam bedanken wir
uns dafür insbesondere bei Vera, Sarolta, Martin,
Markus und Daniel, der vor drei Jahren die Idee zu
diesem Ball hatte. Außerdem danken wir allen, die
uns speziell bei dieser Veranstaltung heute als
HelferInnen zur Verfügung stehen.
2016 haben wir außerdem eine größere
Geldsumme von einem sehr lieben Freund und
langjährigen Unterstützer Goodballs bekommen,
Matthias Lindner. Seine Spende von über 1.000
EUR werden wir in die Ausschüttung von diesem
3.Good-Ball geben. Wir vermissen dich, rest in
peace – dieser Tanz ist für dich.
Unter unserem Motto Herzen statt Hetzen freuen
wir uns auf einen langen gemeinsamen Goodball-
Abend mit euch."

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Beispiele:

Natalie Ananda Assmann (Halay City Marathon):

"Such a great dancing crowd!!! Solidarity Rocks!"

Claudia Schäfer, ZARA:

"Das war wirklich ein sehr schöner Ball! Danke nochmals, dass wir ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit hier vorstellen durften und ein Teil der Erlöse des Goodball an uns gehen wird!"

 

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Teilfinanzierung der Miete für die Veranstaltungslocation (Gesamtrechnungsbetrag 480 EUR; siehe beigefügte Rechnung)

Wie werden Sie die Mildtätigkeit des Projektes nachweisen?

Zugeordnete Themen