Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1549

WIR GEBEN: Sachspenden für Arbeitsplätze

Kontaktperson: Petra Navara
eingereicht am: 11.10.2017
Budget: € 21.750,-
Finanzierungsfrist: 17.12.2017
Finanzierungsschwelle: € 11.000
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Aktion
Themenkreis: Respekt & Vielfalt

Allgemein

Projektadresse

Lassallestraße 3
1020 Wien

Österreich
  • Start Projektumsetzung: 11.10.2017
  • Ende Projektumsetzung: 17.12.2017

Projektbeschreibung kurz

Ziel des Projektes WIR GEBEN sind Arbeitsplätze für Menschen am Rand der Gesellschaft, die dringend Arbeit suchen: Langzeitarbeitslose, Asylberechtigte, Menschen mit Behinderung.

WIR GEBEN wird über eine eigene online-Plattform in Kooperation mit willhaben Sachspenden zu Geld machen und mit Partnern wie Volkshilfe/Wien Work, Diakonie und Trendwerk Menschen am Arbeitsmarkt integrieren.    

Das Crowdfunding dient der Deckung von Programmierungskosten dieser Plattform.Ihre Nutzung soll so einfach sein wie die Nutzung von willhaben: Spenderinnen und Spender stellen ihre Sachen online, KäuferInnen finden sie hier oder auf willhaben und kaufen. Den SpenderInnen wird der Erlös automatisch steuerlich gutgeschrieben.

 

100% des Netto-Erlöses aus dem Verkauf der Sachspenden gehen in Arbeitschaffende Projekte, Ausbildung, Betreuung, Beratung und die Vermittlung von Arbeitskräften. Neue Arbeitsplätze für Menschen sozialer Randgruppen schafft WIR GEBEN selbst, indem das Projekt österreichweit SpenderInnen und KäuferInnen ab Mitte 2018 logistische Unterstützung bietet: beim Erfassen und online-Stellen von Sachmitteln, bei Lagerung und Transport.

Mit Ihrer Unterstützung werden Menschen von Hilfsempfängern zu eigenständigen MitbürgerInnen!

Ihr Beitrag wird Ihnen automatisch steuerlich gutgeschrieben!


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

 Verein für Sozial- undFlüchtlingshilfe ist der Initiator von WIR GEBEN. Die drei Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

  • Sozial- und Flüchtlingshilfe: die direkte finanzielle Unterstützung für Flüchtlinge, Asylsuchende und andere sozial Bedürftige in Österreich, seit 2015 auch im Ausland, insbesondere für Opfer von Kriegen und Naturkatastrophen
  • die jährliche APC-Friedenswanderung über den Krimmler Tauern
  • der Krimmler Friedensdialog zu aktuellen Flüchtlingssituationen

 

Spenden an APC sind steuerlich absetzbar, unsereRegistrierungsnummer beim BM für Finanzen ist SO-2150. Außerdem verfügt APCüber das Österreichische Spendengütesiegel 06060.

Die wichtigsten Initiativen von APC:

 „Ein Dach über dem Kopf und a Hack’n“, so fasst Dr. Ernst Löschner, der Gründer und Vorsitzende von APC die größten Herausforderungen zusammen, die am dringlichsten zu meistern sind.

 

ZUHAUSE – Kautionsgarantien für Flüchtlinge: Gemeinsam mit der Diakonie, Interface Wien und Flüchtlinge Willkommen bietet APC die Übernahme einer Garantie an, wenn Asylberechtigte (Einzelpersonen oder Familien) die Mietkaution für ein Zimmer oder eine Wohnung nicht erlegen können. Der Vermieter geht kein Risiko ein, denn die neuen Mieter werden von unseren Partnerorganisationen betreut und unterstützt; er spart sich sogar einiges an Aufwand und gewinnt an Sicherheit, da wir für die Kaution garantieren. Asylberechtigte mit einem ordentlichen Wohnsitz haben es wiederum leichter, Arbeit zu finden.

- WIR GEBEN widmet sich der Integration von Menschen sozialer Randschichten bei der Integration am Arbeitsmarkt. APC kann nicht direkt Arbeit vermitteln, aber: 

Mit WIR GEBEN wandeln wir Sachspenden in Arbeitsplätze um.

 

Die Ziele:

 

Crowdfunding

Ziel des Crowdfunding ist es die Hälfte der Programmierkosten von etwa 40.000 EUR aufzubringen: 20.000 EUR hat uns bereits eine Stiftung zur Verfügung gestellt!


Spender und Spenderinnen

Während die einen zu wenig haben, haben andere zu viel. In unseren Dachböden, Wohnungen und Kellern sammeln sich Güter an, die von uns nicht (mehr) gebraucht werden, oder die unsere Kinder nicht wollen. Viele dieser Güter haben oft auch einen emotionalen Wert, aber „für einen guten Zweck“ würden wir uns durchaus von ihnen trennen.
Dabei könnte unser Besitz von Dingen für andere den entscheidenden Unterschied ausmachen.

WIR GEBEN transformiert Ihre Sachmittelspende in Bares: Wer Sachmittel spenden will, „verkauft“ sie über WIR GEBEN/willhaben. Der Erlös geht über APC an Organisationen, die Ausbildung, Vermittlung und Arbeitsplätze für jene bieten, die dringend arbeiten möchten, aber einen sehr eingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt haben: Asylberechtigte, Menschen mit Behinderungen, Menschen aus sozial benachteiligten Milieus, Langzeitarbeitslose.

SpenderInnen wird der Erlös aus dem Verkauf ihrer Spende automatisch steuerlich gutgeschrieben, was sich bei allen Spenden, insbesondere bei wertvollen/teuren Objekten lohnt.

Die Zielgruppe von WIR GEBEN sind aber nicht nur private Spender. Sachspenden von Firmen sind ebenso willkommen!

 

Schaffung neuer Arbeitsplätze: unsere Partner 

Sozial benachteiligte Menschen brauchen bei der Arbeitssuche oft qualifizierte Unterstützung. WIR GEBEN startet mit drei Organisationen (mit weiteren Organisationen sind wir bereits in intensiven Gesprächen): 

Wien Work (1981 als "Geschützte Werkstätten für Wien GesmbH" gegründet) ist ein gemeinnütziges Unternehmen der Volkshilfe und einer der acht integrativen Betriebe Österreichs

betreibt einen vielseitig aktiven Flüchtlingsdienst, der laufend neue Herausforderungen bewältigen muss. Die Beschäftigung von Asylberechtigten ist nur eines der vielen Themenfelder,die finanziert werden müssen.

 

Begünstigte

Die von WIR GEBEN unterstützten Projekte kommen engagierten, arbeitswilligen Menschen in Österreich aus dem In- und Ausland zugute, die von Arbeitslosigkeit und oft auch von Armut oder Ausgrenzung  betroffen sind.

 

Als armuts- oder ausgrenzungsgefährdet gilt ein Haushalt dann, wenn eine "erhebliche materielle Deprivation", also das Unterschreiten eines bestimmten Mindestlebensstandards, festgestellt werden muss. In Österreich sind über 4,2 Prozent oder 355.000 Personen betroffen. Als (nahezu) erwerbslose Haushalte gelten 496.000 Personen bzw. 7,7 Prozent. Weitere 4,6 Prozent (385.000 Personen) sind von zwei oder mehr dieser drei Merkmale betroffen.

 

Der Druck an den Rändern der Gesellschaft ist in ganz Österreich spürbar. Von einer Entspannung kann keine Rede sein. Die Zahl von Einkommensarmut bzw. Armutsgefährdung betroffenen Menschen ist konstant zu hoch und wird um in Österreich lebende Flüchtlinge und Asylsuchende noch ergänzt. Im Juli 2017 sind rund 28.200 Flüchtlinge vom AMS erfasst. Allein in Wien gelten 17.623 Flüchtlinge als arbeitslos.

Ziel von WIR GEBEN ist die Schaffung von Arbeitsplätzen, damit sie ihre Lebenssituation verbessern UND gleichzeitig Österreichs Volkswirtschaft unterstützen können, anstatt sie zu belasten.

 

Maßnahmen zur Umsetzung

 

Die größte und bekannteste Plattform am Second-Hand-Markt ist willhaben. WIR GEBEN richtet bei willhaben einen Marktplatz ein – die Plattform WIR GEBEN.

 

 

- willhaben zählt zu den meistbesuchten Internetseiten in Österreich, vor allem in den Ballungszentren. Die Userstruktur von willhaben bietet einen guten Querschnitt der Bevölkerung – vom leitenden Angestellten bis zum Arbeiter sind alle auf der Plattform vertreten. Über dem Bevölkerungsschnitt liegt willhaben vor allem bei einer jungen, kaufkräftigen Zielgruppe von 20 bis 39 Jahren, sowie bei AkademikerInnen und MaturantInnen. Bei der Geschlechterverteilung liegt willhaben im guten Durchschnitt; wie in den digitalen Medien generell sind Männer leicht überrepräsentiert.

Beweggründe für das Spenden sind vielfältig und nicht auf einzelne Motive reduzierbar. Oft ist es ein Bündel von Motiven, das Menschen bewegt, mildtätig zu wirken. Nahezu unverändert gegenüber den Vorjahren sind die ersten drei Hauptmotive geblieben: Sicherheit darüber, dass die Spende zweckgemäß ankommt, Sympathie mit der tätigen Organisation sowie Solidarität mit Armen und Schwachen. Hinzugekommen sind Motive wie „weil mir manche Einzelschicksale besonders am Herzen liegen“,„weil mich die Not anderer besonders betroffen macht“ und Mitgefühl.

- Die Netto-Erlöse aus WIR GEBEN gehen zu 100%an unsere Partner. Sie finanzieren Maßnahmen, die nötig sind, um Menschen ohne Arbeit zu ermächtigen, ihren Lebensunterhalt selbständig zu erwerben. Dabei werden Zielgruppen und Maßnahmen sorgfältig besprochen, verhandelt, dokumentiert und publiziert. SpenderInnen und KäuferInnen können nachvollziehen, wie ihr Beitrag wirkt.

Sachmittel nicht nur verkaufen, sondern auch spenden zu können. Ein Link zu WIR GEBEN lenkt Spendenwillige auf unsere Plattform.

 

- Projektstart

 

WIR GEBEN geht am 1.1.2018 online.

 

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 40.000,-
  • - Eigenmittel
    € 20.000,-
  • Finanzierungsziel
    € 20.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 1.750,-
  • Zielbudget
    € 21.750,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 11.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 5.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag B (wird nach Erhalt des Zwischenberichtes überwiesen)
    € 10.000,-
  • Abgabedatum Zwischenbericht
    15.11.2017
  • Respekt.net-Teilbetrag C (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 5.000,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    31.12.2017
  • Projektrisiken
  • Budgetplanung
    Mittelverwendung Finanzierungsschwelle: Kosten für die Programmierung

     Mittelverwendung Finanzierungsziel: Kosten für die Programmierung plus Personalkosten

Dateien

Links & Downloads

Galerie

video

News

ALPINE PEACE CROSSING...

hat am 05.12.2017 geschrieben

Schlag auf Schlag

Heute wird die Markteinführung von WIR GEBEN besprochen, übermorgen finalisieren wir die AGB, nächste Woche prüft der Steuerberater.

Euer Beitrag ist sinnvoll und nachhaltig angelegt - wer will noch mal, wer hat noch nicht? ;-)

ALPINE PEACE CROSSING...

hat am 03.12.2017 geschrieben

Aktion 20.000... wie lange noch?

Wenn wir der Berichterstattung des "profil" vertrauen, müssen viele Arbeitslose um ihre Chance im Rahmen der Aktion 20.000 fürchten. Also keine geförderten Jobs für Langzeitarbeitslose wie Ulrike S., die nach einem Burn-out arbeitslos wurde und seit 17 Monaten auf ihre Bewerbungen nur Absagen einfährt. 51 und schon zu alt für den Arbeitsmarkt?

mehr

ALPINE PEACE CROSSING...

hat am 23.11.2017 geschrieben

So wird sie aussehen, die WIR GEBEN-Plattform

Artikel, die Sie bei WIR GEBEN einstellen, finden potenzielle Käufer*innen auch auf willhaben. Nachdem unsere Plattform getestet wurde, wird die Schnittstelle zwischen WIR GEBEN und willhaben programmiert. Inzwischen formulieren wir die FAQ und die Informationstexte zum Spendenwesen, Steuerbefreiung, Partnerorganisationen, ... ENDSPURT-STIMMUNG.

Auch beim Crowdfunding: ein knappes Drittel braucht noch IHREN Beitrag. DANKE!

ALPINE PEACE CROSSING...

hat am 22.11.2017 geschrieben

Nicht nur junge Männer ...

WIR GEBEN will Menschen ohne Arbeit ungeachtet ihrer Herkunft unterstützen. ZB. Helga N. (54), Lektorin: Gekündigt nach einer Chemotherapie und Reha-Zeit, arbeitslos seit 21 Monaten: „Ich fühle mich wie menschliche Ausschussware: etwas ‚ramponiert‘, zu alt, ersetzt durch eine Neue, Junge. Dabei arbeite ich mit meiner Erfahrung sicher effizienter."

mehr

ALPINE PEACE CROSSING...

hat am 25.10.2017 geschrieben

ALLES AUF SCHIENE

Der Vertrag mit dem Kooperationspartner ist unterschrieben. Wir schreiben die AGB. Die Projektträger entwickeln innovative Konzepte für neue Arbeitsplätze. VIEL ARBEIT, aber ALLES AUF SCHIENE. Mit den Spenden der Crowd kann der Aufwand auch bezahlt werden.

 

ALPINE PEACE CROSSING...

hat am 09.10.2017 geschrieben

Schon fast fertig...

Willi Swoboda, webartig.at: „Die wesentlichen Programmierarbeiten sind entweder schon erledigt bzw. gut durchdacht. Jetzt geht’s um den Feinschliff!“

Meinungen

09.10.2017 14:00:40

ALPINE PEACE CROSSING...

hat am 09.10.2017 geschrieben

Petra Navara: „In unseren Dachböden, Wohnungen und Kellern sammeln sich Zeugen unserer ‚ZUVIELisation‘. Oft längst vergessen lagern und verstauben Dinge, die für uns kaum noch einen Wert oder Nutzen haben, für andere aber den entscheidenden Unterschied ausmachen können. Das Konzept von WIR GEBEN ist genial!

 

 

Zugeordnete Themen