Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1665

Europäisches Toleranzzentrum Fresach

Initiator/In: Orte des Respekts 2018
eingereicht am:
Budget: -
Finanzierungsfrist:
Land/Region: Österreich
Art: Sonstige
Themenkreis: Weitere Themen

Allgemein

Projektadresse

Museumweg 32
9712 Fresach im Unteren Drautal
  • Start Projektumsetzung: 09.08.2018
  • Ende Projektumsetzung: 24.08.2018

Projektbeschreibung

Das Europäische Toleranzzentrum ist ein Work-in-Progress Projekt und soll die Positionierung des Kärntner Bergdorfs Fresach als Dialogforum für gesellschaftskritische Themen wie Migration, Ausgrenzung, Rechtspopulismus, Meinungsfreiheit und europäische Integration unterstreichen. Die besondere Schwierigkeit dieses Projekts ist es, Zustimmung insbesondere seitens der lokalen, einheimischen Bevölkerung und gewisser politischer Kreise zu finden, stehen diese doch dem Thema "Toleranz" eher zwiespältig und ablehnend gegenüber.

 

2014 hat sich der Denk.Raum.Fresach konstitutiert, um das Projekt auf die Beine zu stellen, das von Anfang an auch als Projekt zur touristischen Belebung eines Abwanderungsgebietes konzipiert war. Gemeinsam mit der evangelischen Kirche, aber auch mit der katholischen Gemeinde, ebenso wie mit zahlreichen Institutionen im Land und darüber hinaus wurden aktuelle Fragen aufgeworfen und lösungsorientiert behandelt, um einen Beitrag zur demokratischen und sebstbestimmten Zukunft der Region, des Landes und Europas zu leisten.

 

2015 fanden die ersten Gespräche statt, im 4. Jahr der Toleranzgespräche 2018 geht es um die "Sehnsucht nach Europa und über die Suche nach dem verlorenen Paradies". Was alles setzen wir auf das Spiel, ist die Frage, wenn wir nicht achtgeben auf fundamentale Bürger- und Menschenrechte wie Meinungs- und Versammlungsfreiheit, demokratische Selbstbestimmung oder Gleichberechtigung unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Religionspraxis? Vier Tage lang diskutieren Experten mit Teilnehmer/innen, Wissenschafter, Philosophen und Kulturschaffende mit Jugendlichen, Frauen, Unternehmern und Bürgern.

 

Es ist völlig klar, dass ein so ambitioniertes Projekt nicht von heute auf morgen etabliert werden kann, daher freut es uns umso mehr, Zuwendungen und Förderungen von offizieller Seite zu erhalten, u.a. von der Europäischen Union (Leaderregion), vom Bundeskanzleramt Sektion Kultur, dem Außenministerium, dem Land Kärnten und der Stadt Villach. Die Organisatoren setzen alles daran, die Toleranzgespräche, die Sonderausstellungen, die begleitenden Veranstaltungen und das Europäische Toleranzzentrum selbst mit Leben zu erfüllen, als "Ort des Respekts" ausgezeichnet zu werden, wäre ein großer Meilenstein.

 

Dr. Wilfried Seywald

 

 

 


Nachweis Projektabschluss

Details

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 0,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 0,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 0,-
  • Budgetplanung

Dateien

Galerie

News

Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Zugeordnete Themen