Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1672

ARISE Appetite for Enterprise

Initiator/In: Orte des Respekts 2018
eingereicht am:
Budget: -
Finanzierungsfrist:
Land/Region: Österreich
Art: Sonstige
Themenkreis: Weitere Themen

Allgemein

Projektadresse

Andreas-Hofer-Straße 46
6020 Innsbruck
  • Start Projektumsetzung: 09.08.2018
  • Ende Projektumsetzung: 24.08.2018

Projektbeschreibung

ARISE – Appetite for Enterprise ist ein europäisches Projekt und hat eine Laufzeit von 24 Monaten (Februar 2017 bis Jänner 2019). Es wird mit Mitteln des AMIF-Union Actions (Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union) gefördert. Es wird von insgesamt sechs Partnern aus Italien, Griechenland, Deutschland, Frankreich, Österreich und Schweden umgesetzt. In Österreich ist Verein Multikulturell für das Projekt zuständig.

 

Ziel des Projekts ist es, Migrantinnen dabei zu unterstützen, ihre sozialen Fähigkeiten auszubauen und wichtige unternehmerische Skills zu erwerben. Erfolgreiche UnternehmerInnen mit Migrationshintergrund unterstützen den Prozess und begleiteten den Workshop.

 

Im Workshop selbst lernten die Teilnehmerinnen in drei Modulen für die Unternehmensgründung entscheidende Themen kennen. Teil Eins: Softskills. Sessions mit mehrsprachigen Trainerinnen halfen den Teilnehmenden, ihre individuellen Stärken zu erkennen und diese auszubauen. Im zweiten Modul wurden Hardfacts vermittelt: wie sieht das Gesetz aus, was muss ich wo anmelden, wer unterstützt mich, woher nehme ich die Finanzierung? Unterstützung wurde in diesem Schritt u.a. durch die Wirtschaftskammer Tirol und UNIQA hinzugezogen. In dem dritten Abschnitt des Workshops besuchten die Teilnehmerinnen erfolgreiche UnternehmerInnen mit Migrationshintergrund, schauten ihnen über die Schulter und konnten Fragen stellen.

 

Den Rahmen des Projektes bildete die Absicht, zum interkulturellen Dialog und der Willkommenskultur in allen Partnerländern beizutragen. Durch Stärkung der Frauen will die Projektpartnerschaft sozialer Ausgrenzung begegnen und Integrationsprozesse fördern. Indem Frauen vor den Vorhang treten, wird ihr Selbstbewusstsein und ihr Wissen sichtbar gemacht und erfahrbar für andere. Ihre Stellung verändert sich, denn eigene Ideen machen Mut.

 

10 Finalistinnen mit Migrationserfahrung von Mitteleuropa bis Afghanistan erhalten am 22. Juni 2018 in Innsbruck, Tirol ihr Zertifikat für die erfolgreiche Absolvierung des Programmes.

 

Drei der österreichischen Finalistinnen treffen Ende November in Hannover mit Teilnehmerinnen aus den anderen Projektländern zum Austausch zusammen. Sie präsentieren vor Publikum ihre Ideen und ihren Fortschritt. Wir hoffen, dass bis dahin so manche Teilnehmerin ihre Idee bereits in Angriff genommen haben wird.


Nachweis Projektabschluss

Details

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 0,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 0,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 0,-
  • Budgetplanung

Dateien

Galerie

News

Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Zugeordnete Themen