Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1706

Arya die Blindenführhündin

Initiator/In: Sabine Fiedler
eingereicht am: 22.08.2018
Budget: € 7.700,-
Finanzierungsfrist: 31.10.2018
Finanzierungsschwelle: € 7.000
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Sonstige
Themenkreis: Respekt & Vielfalt

Allgemein

  • Start Projektumsetzung: 15.08.2018
  • Ende Projektumsetzung: 31.10.2018

Projektbeschreibung kurz

Sabine und Arya sind schon jetzt ein tolles Team. Arya zeigt Sabine den Weg, hilft beim Überqueren der Straße und beim Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sabine ist blind und Arya ist nicht etwa das mutige und starke "Stark-Kind" aus Game of Thrones sondern eine Flat Coated Retriever Blindenführhündin. Doch ein Problem hängt über ihnen wie eine graue Regenwolke: Ein Blindenführhund ist leider eine teure Angelegenheit (siehe Details in der langen Beschreibung)... Damit Arya Sabine weiterhin unterstützen kann ein selbstständiges Leben zu führen fehlt ein Restbetrag. Beide hoffen auf eure Unterstützung, damit sie weiterhin so ein tolles Team bleiben können!


Nachweis Projektabschluss

Vorlage des Prüfungszeugnisses
Endabrechnung
Fotoberichte

Details

Blindenführhunde gehören gesetzlich zur Familie der Assistenzhunde. Dazu gehören zum Beispiel auch Servicehunde, Signalhunde, Epilepsiehunde u. v. a.

 

Die Ausbildung von Blindenführhunden zählt allerdings zu den schwierigsten. Von der intelligenten Gehorsamsverweigerung, bei der ein Blindenführhund einen gehörten Befehl nicht ausführen darf und eine selbstständige Entscheidung treffen muss, bis hin zu über 40 Hörzeichen, mit denen der oder die Führhundhalter/in mit dem Blindenführhund kommuniziert, reicht die Bandbreite der Ausbildung. Diese Ausbildung dauert etwa ein Jahr und wird nach gelungener Zusammenschulung mit der zukünftigen Besitzerin/dem zukünftigen Besitzer mit einer Teamprüfung abgeschlossen.

Erst nach bestandener Teamprüfung werden von staatlicher Seite Zuschüsse ausbezahlt.

 

Dabei kann man von folgenden Kosten und Förderungen ausgehen:

Die Kosten für einen Blindenführhund belaufen sich dabei auf 39.000 Euro. Dieser Betrag deckt die langwierige Ausbildung durch eine/n geschulte/n Trainer/in, medizinische Kosten, Futter und Unterbringung bis zur Zusammenführung und Ähnliches mehr.

Förderungen kommen vom Sozialministeriumsservice (30.000 Euro) und dem jeweiligen Bundesland (2.000 Euro). Diese Förderungen sind toll! Es bleibt allerdings immer noch eine nicht so kleine Summe von 7.000 Euro, welche der/die künftige Hundeführer/in alleine stemmen muss.

 

Das ist vergleichbar mit einem gebrauchten PKW... Für Sabine und Arya heißt das vor allem, dass immer noch die Möglichkeit besteht, getrennt zu werden, was vor allem für Sabine einen gewaltigen Einschnitt in ihre Selbstständigkeit bedeutet.

 

Aus diesem Grund wollen wir nun gemeinsam über respekt.net zeigen, dass niemand mit einem solchen Problem alleine gelassen wird und Sabine und Arya weiterhin ein so tolles Team bilden können!

Budget

  • Gesamtbudget
    € 39.000,-
  • - Eigenmittel
    € 32.000,-
  • Finanzierungsziel
    € 7.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 700,-
  • Zielbudget
    € 7.700,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 7.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 6.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag B (wird nach Erhalt des Zwischenberichtes überwiesen)
    € 300,-
  • Abgabedatum Zwischenbericht
    01.10.2018
  • Respekt.net-Teilbetrag C (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 700,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    15.02.2019
  • Projektrisiken
    Sabine und Arya bestehen die Prüfung nicht, allerdings sehr unwahrscheinlich, da sie bereits jetzt gut zusammen arbeiten.
  • Budgetplanung
    Bezahlung des Restbetrags für die Blindenführhündin Arya

Dateien

News

Sabine Fiedler

hat am 05.10.2018 geschrieben

Aryas Tagebuch - Eintrag 4 - Die große Prüfung!

Heute war es endlich so weit! Die große Prüfung stand bevor. Das Wiesel und ich waren ganz schön aufgeregt. So viele Leute die uns dabei zuschauen ob wir, also eigentlich ICH, alles richtig machen. Da können kleine Vergehen, wie das Schnüffeln in der Wiese, das ich doch so gerne mag, schon als Fehler gesehen werden.

mehr

Sabine Fiedler

hat am 05.10.2018 geschrieben

Aryas Tagebuch - Eintrag 3

Heute hatte ich echt Stress. Zuerst waren wir einkaufen, da lief noch alles glatt. Ich habe brav gearbeitet, dem Wiesel Eingänge, Lifte und Kassen gezeigt, wir haben eine gemütliche Pause im Café gemacht und dann sind wir über den Parkplatz alleine zum Auto gegangen. Gefahren bin ich natürlich nicht, dafür gibt es andere.

mehr

Sabine Fiedler

hat am 05.10.2018 geschrieben

Aryas Tagebuch - Eintrag 2

Heute sind wird das erste Mal mit der U-Bahn gefahren!

mehr

Sabine Fiedler

hat am 02.08.2018 geschrieben

Aryas Tagebuch - Eintrag 1

Mein Name ist Arya. Bitte verwechselt mich nicht mit dieser Elfe aus Eragon oder mit dieser Stark. 

mehr

Meinungen

Zugeordnete Themen