Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1718

Auf gesunde Nachbarschaft - FamilienpatInnen

Initiator/In: Orte des Respekts 2018
eingereicht am:
Budget: -
Finanzierungsfrist:
Land/Region: Österreich
Art: Sonstige
Themenkreis: Weitere Themen

Allgemein

Projektadresse

Panoramaweg 1
4553 Schlierbach
  • Start Projektumsetzung: 09.08.2018
  • Ende Projektumsetzung: 24.08.2018

Projektbeschreibung

In den oberösterreichischen Bezirken Steyr-Land, Steyr-Stadt und Kirchdorf wurde das Projekt „Gesunde Nachbarschaft mit FamilienpatInnen“ umgesetzt. Projektlaufzeit: 1.10.2015 bis 30.6.2017. Auf Grund der anhaltenden Anfragen und Bedarfs wird das Netzwerk ehrenamtlich / ohne Budget weiter betreut. Eine Folgefinanzierung wird dringend gesucht.

 

Familien stehen vermehrt unter Druck und haben viele Herausforderungen zu bewältigen. Die Mobilität der Menschen und die demographische Entwicklung führen dazu, dass das familiäre Netz immer dünner wird. Personen mit einem dichten sozialen Netzwerk sind gesünder und können ihre Lebensaufgaben besser bewältigen. Hier setzt das Projekt „Gesunde Nachbarschaft mit FamilienpatInnen“ an und fördert den Ansatz der partizipativen Teilhabe als eine wichtige Gesundheitsdeterminante.

 

Unsere Vision:

„In jeder Gemeinde stehen freiwillig engagierte FamilienpatInnen für Familien zur Verfügung, die Unterstützung im Alltag anbieten und die Eigenkompetenz aber auch die sozialen Netzwerke der Familien stärken“

 

Folgende Familien haben Kontakt zu einer Patin aufgenommen und erhalten tatkräftige Unterstützung durch die geschulte, ehrenamtliche Patin.

- Familien mit mehreren Kindern (3 bis 4 Kindern – vom Alter nahe beisammen, vor allem eher jüngere Kinder);

- Familien wo Mutter krank ist (z.B. Bandscheibenvorfall)

- Familie wo eines der Kinder krank ist (z.B. Herzfehler)

- Schwangerschaft zum 2. Kind bzw. 3. Kind – voraussichtlich Kaiserschnitt

- Familien mit verschiedenen Herausforderungen wie Hausbau, beruflich sehr eingeteilt, Großeltern weiter weg, Zugezogen und deshalb noch kein soziales Netz …

 

Die FamilienpatInnen

* unterstützen Familien vor Ort

a) bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf

b) in der Kindererziehung

c) bei der Haushaltsführung

* stärken das nachbarschaftliche Netz – Förderung der Gesundheit, Entfaltung der eigenen Ressour-cen und sozialen Verankerung der Familien.

* gründen Nachbarschaftsinitiativen

* bauen mit familienrelevanten und sozialen Institutionen und GemeindevertreterInnen ein Netz auf, um den Familien einen leichteren Zugang zu den bereits vorhandenen familienrelevanten Un-terstützungsnetzwerken, Hilfsorganisationen und sozialen Institutionen zu ermöglichen.

 

Familien werden durch die FamilienpatInnen und eine neue Kultur des Zusammenlebens entlastet und unterstützt.


Nachweis Projektabschluss

Details

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 0,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 0,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 0,-
  • Budgetplanung

Dateien

News

Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Zugeordnete Themen