Seiten anzeigen
Projekt-ID: 1769

Gemeinsam unschlagbar

Kontaktperson: Erfried Malle
eingereicht am: 01.11.2018
Budget: € 13.440,-
Finanzierungsfrist: 31.12.2018
Finanzierungsschwelle: € 7.000
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Aktion
Themenkreis: Gleichberechtigung & Frauenrechte

Allgemein

Projektteaser

Karateweltmeisterin Alisa Buchinger und SONNE-International helfen indischen Mädchen ein Leben ohne Angst und Unterdrückung zu führen. Und Karate heißt das Zauberwort.

Projektadresse

Franzosengraben 2/EG/04
1030 WIEN

Die Karatekurse für Mädchen der untersten indischen Kaste werden im Bundestaat Bihar / Indien durchgeführt.
  • Start Projektumsetzung: 01.01.2019
  • Ende Projektumsetzung: 30.09.2019

Projektbeschreibung

In Indien gehören die Verschleppung & Vergewaltigung von Frauen zum Alltag. Laut Angaben der indischen Regierung wird in Indien alle 20 Minuten eine Frau missbraucht. 2 von 3 indischen Mädchen werden Opfer von Gewalt, bevor sie erwachsen werden.

Wir von der österreichischen Hilfsorganisation SONNE-International gehen mit einem beispiellosen Programm gegen diesen Umstand vor und lehren den ärmsten Mädchen sich mittels Karate selbst zu verteidigen. Seit 2014 bieten wir an drei unserer Schulen in der indischen Region Bihar regelmäßige Selbstverteidigungskurse für bis zu 100 Mädchen wöchentlich an. Die Selbstverteidigungskurse werden von einer professionellen indischen Karatelehrerin geleitet.

Karateweltmeisterin Alisa Buchinger hilft persönlich mit, indem sie uns als Projektpatin von Beginn an begleitet hat. Sie war schon zweimal vor Ort, um mit den Mädchen zu trainieren. Ihre Anwesenheit ist für unsere Schülerinnen immer eine besondere Motivation.

Im September 2018 ist die Startfinanzierung vom österreichischen Sportministerium ausgelaufen, nun ist dieses einzigartige Projekt in Gefahr. Mit dieser Kampagne soll für Weiterfinanzierung gesammelt werden, um auch 2019 regelmäßig 100 Mädchen das so wichtige und schlagkräftige Training zu ermöglichen.

Bitte helfen auch Sie mit, dass dieses erfolgreiche Selbstverteidigungsprojekt fortgesetzt werden kann!

 


Nachweis Projektabschluss

Wir berichten laufend über das Projekt auf unserer Projekt-Webseite:


https://www.sonne-international.org/projekte/wir-zeigen-den-maedchen-wie-stark-sie-sind/



Foto- und Videodokumentationen veröffentlichen wir regelmäßig auf unseren facebook, instagram und youtube Kanälen.



Wenn die Gesamtsumme an Ausgaben erreicht wurde, wird eine Gesamtabrechnung erstellt und hier veröffentlicht. Einen Online-Abschlussbericht wird es hierzu auch geben.

Details

Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und Mädchen!

Ziel der Karatekurse ist es, die Mädchen präventiv auf gewaltsame Übergriffe vorzubereiten. Denn durch diese Kampfkunst können sie ihr Selbstbewusstsein enorm steigern und dabei lernen, sich mit Verstand und Selbstvertrauen in Gefahrensituationen zu schützen. Wir setzen damit aber nicht nur eine Maßnahme zur Prävention von sexuellen Übergriffen, sondern fördern zugleich auch die Bewusstseinsbildung in den lokalen Gemeinschaften. So wird durch dieses Projekt auch die Rolle der Mädchen innerhalb der indischen Gesellschaft gestärkt.

Insgesamt haben bis August 2018 bereits rund 400 Mädchen eine Ausbildung erhalten, um sich bestmöglich zu schützen und gegen mögliche Angriffe zu stärken. Immer mehr Mädchen aus den umliegenden Dörfern wollen daher die SONNE-Schule und die Karatekurse besuchen. 

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen? 

Wir haben gemeinsam mit Alise Buchinger ein höchst erfolgreiches Projekt aus dem Boden gestampft, durch das bereits hunderte Mädchen gelernt haben sich im Falle eines Angriffs selbst zu verteidigen.

Im September 2018 ist nun allerdings die Startfinanzierung vom österreichischen Sportministerium ausgelaufen, nun ist dieses einzigartige Projekt in Gefahr. Ohne Folgefinanzierung müssen die Karatekurse eingestellt werden! Das bedeutet, wir können der Gewalt an Frauen und Mädchen und den sexuellen Übergriffen nicht weiter entgegenwirken.

Die notwendigen Mittel zur Weiterfinanzierung und Ausweitung dieses lebenswichtigen Projektes können also nur mit Hilfe dieser Crowdfunding-Kampagne beschafft werden. Aus diesem Grund sind wir auf IHRE Unterstützung angewiesen! 

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

SONNE-International will kontinuierlich 100 Mädchen ausbilden. Ein Trainingsplatz kostet ca. 120 €/Jahr. Mit diesem Betrag können die Aufwendungen für ..

- Sportbekleidung für die Mädchen und Trainerin

- Gehalt der Karate-Trainerin vor Ort

- Gehalt der Co-Trainerin vor Ort

- Gehalt des lokalen Projektkoordinators

- Lokale Transportkosten

- Räumlickeiten und Basisausrüstung

- Medizinischen Notfalls-Fonds

- Abwicklung eines Sportfestes (Bewusstseinsbildende Maßnahmen vor Ort)

- Internationale Projektbetreuung

- Eine Monitoring-Reise nach Indien (Qualitätssicherung durch einen Projektexperten)

- PR- und Öffentlichkeitsarbeit

... bezahlt werden. 

Alle zusätzlichen, administrativen Aufwendungen werden aus dem laufenden Budget von SONNE-International beglichen und nicht durch jene Beiträge, die mit Hilfe dieser Kampagne gesammelt werden.

Mit dem Fundingziel von 12.000 € können wir das Projekt für zumindest 100 Mädchen weiterführen (Achtung: Die Kosten für diese Crowdfunding Kampagne sind damit nicht gedeckt). Details entnehmen Sie bitte dem Punkt "Budget".

Ein weiteres Ziel ist es, die Finanzierung für eine geografische Ausweitung des Projektes (mehr Mädchen betreuen) zu ermöglichen.

Bitte helfen Sie mit, dass dieses Selbstverteidigungsprojekt fortgesetzt werden kann – jedes Mädchen ist es wert, dass wir für seine Sicherheit kämpfen!


Transparenz, Verlässlichkeit und steuerliche Absetzbarkeit 

SONNE-International trägt das Spendengütesiegel seit 2005. 

Spenden an SONNE-International sind seit 2009 steuerlich absetzbar. Seit 1. Jänner 2017 gelten neue Regelungen zur Spendenabsetzbarkeit: SONNE-International übernimmt die Meldung an die Finanzbehörden. Dazu müssen Sie uns allerdings Ihren Vor- und Zunamen sowie Ihr Geburtsdatum übermitteln. Zu Ihrer Sicherheit und aus datenschutzrechtlichen Gründen werden die Daten verschlüsselt übermittelt. Ihre Spenden werden dann automatisch in Ihrem Steuerakt berücksichtigt. 

Natürlich können Sie weiterhin anonym bleiben. Ihre Spende kann dann jedoch steuerlich nicht berücksichtigt werden.

Budget

  • Gesamtbudget
    € 12.000,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 12.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 1.440,-
  • Zielbudget
    € 13.440,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 7.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 10.800,-
  • Respekt.net-Teilbetrag B (wird nach Erhalt des Zwischenberichtes überwiesen)
    € 0,-
  • Abgabedatum Zwischenbericht
  • Respekt.net-Teilbetrag C (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 1.200,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    14.01.2019
  • Projektrisiken

    Wechselkursschwankungen/-verluste, Unvorhersehbare Änderung der politischen Lage. Ausfall von Schlüsselpersonen.


    Grundsätzlich schätzen wir das Projektrisiko gering ein, da das 4-jährige Pilotprojekt bereits erfolgreich läuft.

  • Budgetplanung

    Mittelverwendung Finanzierungsschwelle: 


    Weiterfinanzierung der Karatekurse für regelmäßig 100 Kursplätze für die Dauer eines halben Jahres.


    Mittelverwendung Finanzierungsziel:


    Weiterfinanzierung der Karatekurse für regelmäßig 100 Kursplätze für ein ganzes Jahr. Rettung des gesamten Projektes in der derzeitigen Form.



Dateien

Links & Downloads

Galerie

video

News

"SONNE -...

hat am 28.12.2018 geschrieben

95% sind erreicht! 5% in 3 Tagen - Das ist noch zu schaffen !!!!!!

Vielen, vielen Dank für Euren unermüdlichen Einsatz und Eure großzügige Unterstützung!Alisa Buchinger und das SONNE-International-Team

"SONNE -...

hat am 20.12.2018 geschrieben

Auf geht´s in die letzte Runde!

"SONNE -...

hat am 16.12.2018 geschrieben

Alisa Buchinger über Ihre Motivation für die Karate-Girls zu kämpfen

Seit 2015 ist Karateweltmeisterin Alisa Buchinger Projektpatin für SONNE-International.

Im Interview erzählt Sie über Ihre Motivation, immer wieder nach Indien zu fahren um mit den SONNE-Schülerinnen Karate zu trainieren. Alles was Alisa sonst noch zur Rolle der Frau und zu den Ninja-Turtles zu sagen hat, können sie in diesem Interview erfahren.

video

"SONNE -...

hat am 28.11.2018 geschrieben

Armin grüßt aus Indien

Unser Projektleiter, Armin Mösinger, ist vor Ort in Indien um sich über den Verlauf der Karatekurse am Laufenden zu halten. Er nutzt die Gelegenheit um allenzu danken, die mitgeholfen haben das unser Projekt bereits über die Finanzierungsschwelle gekommen ist.

video

"SONNE -...

hat am 22.11.2018 geschrieben

Woman Dezember 2018

Kurzbericht zum Projekt in der aktuellen Ausgabe von "Woman"

"SONNE -...

hat am 21.11.2018 geschrieben

Online Standard vom 6. November2018

Auch der Online-Standard berichtet ...

Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Alle 22 Minuten wird laut Regierungsstatistik eine Frau in Indien vergewaltigt. 70 Prozent der Inderinnen wurden schon einmal Opfer häuslicher Gewalt. Mädchen sind in Indien permanent von gewaltsamen Übergriffen bedroht. Im öffentlichen Raum sind sexuelle Belästigungen und Übergriffe eine ständig drohende Gefahr, vor allem für Mädchen der untersten Kaste, den Dalits.

Seit 2014 bietet SONNE-International in drei Schulen im indischen Bundesstaat Bihar ein Vorzeigeprojekt zur Stärkung von Mädchen an. Mittels kostenlosen Karatekursen werden die durch sexuelle Gewalt bedrohten Mädchen und Frauen nicht nur körperlich gekräftigt, sondern auch deren Selbstwertgefühl und deren Stellung in der Gesellschaft gestärkt.

Im September 2018 ist die Startfinanzierung vom österreichischen Sportministerium ausgelaufen und dieses lebenswichtige Projekt war von der Einstellung bedroht.

Durch den Erfolg der Crowdfunding Kampagne auf Respekt.net war es nun möglich ein erfolgreiches Pilotprojekt in Indien fortzuführen, um einerseits die individuelle Entwicklung und Gesundheit von über 100 SchülerInnen durch regelmäßigen Sportunterricht zu fördern und andererseits einen wesentlichen Beitrag zur Konfliktprävention sowie gegen sexuellen Belästigungen und Übergriffe auf indischen Mädchen zu leisten. 

Dieses Sportprogramm beinhaltete unter anderem Basis-Selbstverteidigungskurse in Karate für junge Mädchen (3 Mal in der Woche) und regelmäßigen Sportunterricht an drei Dorfschulen von SONNE-International. Unsere Selbstverteidigungskurse werden von einer professionellen indischen Karatelehrerin (Radha Kumari) geleitet.

Eine regelmäßige Gesundheitsversorgung ist ebenso ein wesentlicher Bestandteil dieses Programmes.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Allen, die uns bei dieser Crowdfunding-Kampagne unterstützt haben und weiter unterstützen, vor allem auch im Namen unserer Karate-Girls, ganz herzlich bedanken. Spezieller Dank gilt … 

… allen Spender*innen für die finanziellen Mittel zur Weiterführung des Projektes.

… den österreichischen Karatevereinen, die durch zusätzliche Mundpropagande mitgeholfen haben, das Projekt in die Breite zu tragen.

… der Firma Markenconsult für die ehrenamtliche Gestaltung der Flyer und Poster zur Kampagne.

… der Firma Gerin für die kostenlose Produktion der Drucksorten zur Kampagne.

… Magdalene und Werner Brix für ihre Mithilfe bei der Erstellung des Kampagnen-Videos.

… und natürlich Alisa Buchinger, die sich schon seit Jahren als Projektpatin für die indischen Mädchen einsetzt und das Gesicht der Crowdfunding-Kampagne war.


Galerie

Downloads

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Im Rahmen des Sportprojektes werden Selbstverteidigungskurse für junge Mädchen aus den umliegenden Dörfern angeboten, um sie präventiv auf eventuelle gewaltsame Übergriffe bestmöglich vorzubereiten und, in weiter Folge ihre Stellung innerhalb der Gesellschaft - durch gesteigertes Selbstbewusstsein – nachhaltig  zu verbessern. 

Um die Kooperation mit der lokalen Dorfbevölkerung zu verbessern, führt der lokale Projektkoordinator Aufklärungsgespräche mit den Eltern unserer Schüler*innen und Mädchen aus den Dörfern durch. Auf diese Weise werden die Dorfgemeinden bezüglich der Gleichstellung der Frau sensibilisiert.

Die Mädchen, die wir durch unsere Karate-Workshops stärken, werden die Mütter von morgen. Selbstbewußte Frauen werden ihre Töchter auch zu emanzipierten Frauen erziehen. So wirken die Kurse auch in die Familien und in die Dorfgemeinschaften weiter.

Unsere wöchentlichen Karate-Selbstverteidigungskurse schützen nicht nur die teilnehmenden Mädchen, sonder sie helfen auch mit alte Geschlechterrollen aufzubrechen.

Dieses Projekt trägt so zur Gleichberechtigung von Frauen bei und kann das Schicksal vieler benachteiligter Mädchen positiv verändern. 


Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

In Indien: 

Die Mädchen sowie die Eltern der Kinder waren begeistert, dass die Karate-Workshops auch im Jahr 2019 weitergeführt werden können. Gemäß den LehrerInnen gibt es sehr viele positive Effekte auf den Unterricht. 

Lokale Medien haben positiv über dieses Projekt berichtet und es gab daher mehrere Anfragen von anderen Schulen bezüglich einer Ausweitung dieses Projektes. Seit September 2019 konnten wir einigen dieser Anfragen nachkommen und 3 weitere Schulen in unser Programm aufnehmen. 

 

In Österreich:

Die Reaktionen auf unser Projekt sowie auf die Crowdfunding-Aktion waren extrem positiv. 

Obwohl auch schon in der Vergangenheit vielfach d über das Karateprojekt geschrieben wurde, haben viele Medien (unter anderem „Der Standard“, „Kurier“, „Wienerin“, …) das Thema wieder aufgegriffen und erneut berichtet.

Links und Scans zu einigen der erschienen Artikel finden sie auf unserer Landingpage:

www.sonne-international.org/gemeinsam_unschlagbar/

Auch der ORF widmete dem Projekt eine längeren Bericht in der Sendung Studio 2. Dieser Bericht ist auf dem SONNE-International YouTube-Kanal zu sehen:
https://youtu.be/qh2xb0lxaf8

Die Social Media Reaktionen können Sie den Kommentaren auf unserer Facebook-Seite entnehmen: https://www.facebook.com/sonne.international

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Wie im Budget vorgesehen wurden mit den Spendengeldern alle Ausgaben finanziert die zur Durchführung und Qualitätssicherung der Karatekurse in unserer Schule in Bihar notwendig waren. Im Besonderen betrifft das die Gehälter der Karate-Trainerin und ihrer Assistenzkraft sowie die Kosten für die regelmäßige, begleitende Gesundheitsvorsorge, von der alle Mädchen in der Schule profitieren. 

Kosten die auch für andere Bereiche der Schule genutzt werden, wie die Gehälter des Sportlehrers und des lokalen Projektkoordinators und einer SONNE-Beauftragten vor Ort, werden nur anteilig verrechnet.

Anteilig finden sich in der Aufstellung auch die in Österreich entstandenen Kosten für die Projektbetreuung, das Projektmonitoring vor Ort sowie die direkt der Crowdfunding-Kampagne zurechenbaren Marketingausgaben.


 

Grob-Überblick der Ausgaben: 

 

Kostenart

Betrag €

Anmerkung

Gehalt Karatetrainerin

1522

 

Gehalt Sportlehrer-Assistent

1313

 

Begleitende Gesundheitsvorsorge

2989

 

Kosten für Projektbetreuung vor Ort (anteilig)

1522

 

Kosten Projekmonitoring-Reise

1054

 

Gehalt Kampagnenmanagement Wien (anteilig)

1787

 

Gehalt Perojektleitung Wien (anteilig)

1298

 

PR & Social Media Management Wien (anteilig)

893

 

Versandkosten Dankeschöns, Druckkosten, …

0

ProBone-Leistungen unsere Partner

Summe

12378

 

 

Eine detaillierte Aufstellung der Projektkosten finden Sie in der Anlage Kostenaufstellung.

Zugeordnete Themen