Seiten anzeigen
Projekt-ID: 196

"Das Gute Leben"-Bühne am Südwind Straßenfest '11

eingereicht am: 12.04.2011
Budget: € 1.098,-
Finanzierungsfrist: 12.08.2011
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Event
Themenkreis: Weitere Themen

Allgemein

Projektteaser

Mit einem viel frequentierten Standplatz am Südwind-Straßenfest wäre es möglich bis zu 4.500 Gäste mit den Inhalten der "Das Gute Leben"-Bühne zu erreichen.

Projektadresse

Alser Straße 4
1090 Wien

Universitätscampus Altes AKH, Hof 1
  • Start Projektumsetzung: 28.05.2011
  • Ende Projektumsetzung: 28.06.2011

Projektbeschreibung

Raum für Vernetzung und Diskussion am Südwind-Straßenfest:

Die "Das Gute Leben - Bühne"

Die inhaltliche Bühne "Das Gute Leben" ist eine neue, zusätzliche Bühne und wird Platz für folgende Aktivitäten bieten:

1. Kurzpräsentationen der Organisationen, die am Fest vertreten sind.

2. Vorträge und Diskussionen zum Thema "Das Gute Leben". Durch Methoden, wie einer Fishbowl Diskussion, soll den BesucherInnen die Möglichkeit gegeben werden an den Diskussionen teilzunehmen.

Zentraler Aspekt der "Das Gute Leben Bühne" ist der Austausch zwischen Publikum und teilnehmenden Organisationen des Straßenfestes.

Das Ziel besteht darin, auf der Bühne und abseits der Bühne Diskussionen anzuregen, die sich um das Thema des "Guten Lebens" drehen. Dabei handelt es sich um die Ausrichtung der Politik und Ökonomie, aber auch des individuellen Denkens und Handelns an den Maßstäben einer ökologisch und sozial verträglichen Lebensweise, deren Erfolg sich weniger in wirtschaftlichen Kennzahlen wie BIP und Shareholder Value widerspiegelt, sondern in dem Glück des Einzelnen als Teil der Gemeinschaft.

 

Wann: Samstag dem 28. Mai, 14-22h

Alljährlich findet das Südwind Straßenfest im Universitätscampus Altes AKH statt und zieht zahlreiche BesucherInnen an. Das Fest hat sich als das größte Event der entwicklungspolitischen Szene etabliert und bringt mehr als 50 Organisationen und Initiativen mit einem interessierten und engagierten Publikum zusammen, das sich durch einen hohen Diversitätsgrad auszeichnet.  

Website: Das Südwind-Straßenfest 2011

Das Programm der "Das Gute Leben"-Bühne wird in Kooperation mit dem Südwind Magazin, der Südwind Agentur, Attac, der WU Wien, Global 2000 und FIAN erarbeitet.


Nachweis Projektabschluss

Foto und Video - Dokumentation der Aktivitäten auf der Bühne.

Der Erfolg der "Das Gute Leben"-Bühne wird sich an dem Interesse und Rückmeldungen von TeilnehmerInnen, Publikum und Medien messen.

Rechnungen bzw. Honorarnoten über die 1000€ werden mit dem Abschlussbericht auf Respekt.net veröffentlicht.

Details

Das Südwind Strassenfest

Das Südwind Straßenfest erfreut sich jedes Jahr größter Beliebtheit. Im Rahmen des Festes werden wieder rund 40 Organisationen ihre Arbeit und ihre Anliegen einem breiten Publikum präsentieren. Es wird eine Reihe von Kultur- und Bildungsaktivitäten stattfinden, die verschiedene Zielgruppen des Festes bedienen. Insbesondere wird darauf geachtet, dass für Kinder und Jugendliche adäquate Angebote zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werden internationale Musikgruppen live auftreten, sowie kulinarische Spezialitäten aus aller Welt dargeboten.

 

Im Jahr 2011 wird das Südwind Straßenfest am Samstag, den 28. Mai 2011 von 14.00 bis 22.00 Uhr am Universitätscampus des Alten AKH, Hof 1 stattfinden.

Hauptact: DR. KRAPULA - LIVE am Straßenfest!  Video
 

Eine zweiter Standplatz...

                ..."Das Gute Leben Bühne"

 

Um dieses Jahr nicht nur ein gutes Festival zu bieten, sondern noch besser als in den letzten Jahren Raum für Informationen und Diskussionen zu schaffen werden wir eine zweite Bühne als Standplatz in der Nähe der Hauptbühne errichten auf der Platz für folgende Aktivitäten geboten wird:

1. Kurzpräsentationen der Organisationen, die am Fest vertreten sind.

2. Vorträge und Diskussionen zum Thema "Das Gute Leben". Durch Methoden, wie einer Fishbowl Diskussion, soll den BesucherInnen die Möglichkeit gegeben werden an den Diskussionen teilzunehmen.

3. Austausch zwischen Publikum und teilnehmenden Organisationen des Straßenfestes.

 

Das Ziel besteht darin, auf der Bühne und abseits der Bühne Diskussionen anzuregen, die sich um die Ausrichtung der Politik und Ökonomie, aber auch des individuellen Denkens und Handelns an den Maßstäben einer ökologisch und sozial verträglichen Lebensweise drehen können.


Mit einem viel frequentierten Standplatz am Fest wäre es möglich bis zu 4.500 Gäste mit den Inhalten der "Das Gute Leben"-Bühne zu erreichen.

Am Festtag werden 360 Minuten ungestörte Bühnenzeit für die Präsentationen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Die Planung wird sich einerseits darauf konzentrieren, dem Publikum ein gehaltvolles, abwechslungsreiches und vielfältiges Programm zu bieten und andererseits, vielen Initiativen und Organisationen die Möglichkeit geben und ihre Arbeit vorzustellen.

Das Gute Leben - Was ist das?

Des Weiteren sollen die Diskussionen einen Beitrag leisten, den Begriff des "Guten Lebens" in Österreich zu etablieren und die involvierten Gruppen zu vernetzen.

Der Begriff des "Guten Lebens" ist alt und es existieren so viele Interpretationen, wie es Menschen gibt. In den letzten Jahren wurden jedoch Bewegungen geformt, die das "Gute Leben" als zentrales Thema aufgegriffen haben, wie z.B. die neuen Verfassungen in Ecuador und Bolivien, sowie das Weltsozialforum.

Auch in Europa scheint die Idee des "Guten Lebens" Fuß zu fassen. Die OECD, sowie einige nationale Forschungsinstitute, arbeiten an der Entwicklung von Glücksindikatoren, welche zum Ziel haben, das BIP als zentrale Kennzahl für das Wohl eines Staates zu ersetzen.

In Österreich wurde der Begriff des "Guten Lebens" von Organisationen wie der Grünen Bildungswerkstatt, der Südwind Agentur und Attac aufgegriffen. Das Südwind Straßenfest 2011 soll als erstes Event die VertreterInnen dieser Strömung in Österreich zusammenbringen.

 

 

Literatur und Links zum Thema das "Gute Leben":

 

Zeitplan

 

März 2011:

Konsortiummeeting. TeilnehmerInnen: "Das Gute Leben"-Organisationsteam, Florian Bauernfeind (Koordinator Südwind Straßenfest), Werner Hörtner (Redakteur Südwind Magazin), Andreas Novy (WU Wien), Willi Zwirner (Attac), Uhrig (Global 2000)

April 2011:

Organisation der Bühne, Technik, Moderation und Bewerbung

Mai 2011:

Fixierung der TeilnehmerInnen und des Programms.

Verstärkte Bewerbung über Social Media, Verteiler und die Südwind Bewerbungskanäle.

28. Mai Durchführung des Projekts "Das Gute Leben Bühne"

Juni 2011:

Nachbearbeitung, Endbericht, Kostenabrechnung

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 1.900,-
  • - Eigenmittel
    € 900,-
  • Finanzierungsziel
    € 1.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 98,-
  • Zielbudget
    € 1.098,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 0,-
  • Budgetplanung

    AUSGABEN:

    • Moderation 250€
    • Druckkosten (Banner) 250€
    • Zelt 50€
    • Bühne 700€
    • PA-Technik 500€
    • Dokumentation 150€

    Ausgaben Summe: € 1900

Dateien

Links & Downloads

Galerie

video

News

Südwind - Verein für...

hat am 10.05.2011 geschrieben

Trägerorganisationen der inhaltlichen Bühne

Zusammen mit Attac, Die Grüne Bildungswerkstatt, Global2000 und Südwind wird das Programm für die inhaltliche Bühne erarbeitet. Zwischen den großen Programmpunkten (jeweils 30min) werden alle Initiativen welche am Straßenfest teilnehmen auch die Möglichkeit haben kurz ihre Arbeit zu präsentieren.

Meinungen

19.05.2011 21:29:35

Josef Kreitmayer

hat am 19.05.2011 geschrieben

gibt es eigentlich schon irgendeine Strategie mehr Leute anzusprechen?

 

; )

 

wie laufen die Vorbereitungen?

 

liebe Grüß

josef

02.05.2011 10:49:32

Josef Kreitmayer

hat am 02.05.2011 geschrieben

Ich wünsche mir mehr öffentlichen Diskurs dazu, wie wir gutes Leben definieren. Es würde mir sehr gefallen, wenn Möglichkeiten geschaffen werden, wo Menschen sich nicht nur austauschen, sondern auch eine neue Qualität entsteht, die auch nach punktuellen Veranstaltungen eine Dynamik schaffen kann.

 

Weil ich das wichtig finde, und die "das Gute Leben Bühne" so einen Diskurs schaffen möchte habe ich eben, weil mir das wichtig ist, 20€ beigetragen.

30.04.2011 21:36:03

Renate Sova

hat am 30.04.2011 geschrieben

Es freut mich, dass das Südwind Straßenfest politischer wird und mehr Inhalte in die Öffentlichkeit bringt. Das "Gute Leben" geht uns alle an!

Zugeordnete Themen