Seiten anzeigen
Projekt-ID: 2098

Zukunftsrat Demokratie - Wir wollen wirksam mitgestalten und mitentscheiden!

Initiator/In: Verein Respekt.net
eingereicht am: 21.07.2020
Budget: € 53.250,-
Finanzierungsfrist: 21.01.2021
Finanzierungsschwelle: € 25.000
Land/Region: Österreich
Art: Sonstige
Themenkreis: Demokratie & Bürgerrechte

Allgemein

Projektteaser

Beim “Zukunftsrat Demokratie” erarbeiten zufällig ausgewählte Bürger*innen neue, wirksame und dauerhafte Formen politischen Entscheidens und Mitgestaltens in Österreich.
  • Start Projektumsetzung: 20.07.2020
  • Ende Projektumsetzung: 31.12.2021

Projektbeschreibung

Das Vertrauen in die Politik in Österreich nimmt stetig ab. Langfristige wie aktuelle Herausforderungen werden bislang nur von den gewählten Parteien beurteilt. Die bestehenden Instrumente der Teilhabe sind nicht wirksam. Es bedarf einiger Updates, auch beim Parlamentarismus.

Was wollen wir?

Aus diesem Grund organisieren wir gemeinsam mit mehr demokratie! und IG Demokratie einen Zukunftsrat. Im “Zukunftsrat Demokratie” entwickeln zufällig ausgewählte Bürger*innen in mehreren Phasen Vorschläge für die Weiterentwicklung unserer Politik. Erfolgreiche internationale Beispiele zeigen, wie das gehen kann.

Erster Schritt - ein bundesweiter Bürger*Innen-Rat

Ein bundesweiter Bürger*innen-Rat bringt in der ersten Phase ca. 40 Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft per qualitativer Zufallsauswahl zusammen. An zwei Wochenenden erarbeiten die Teilnehmer*innen konkrete Vorschläge für zukünftiges politisches Mitbestimmen. Auch eine Online-Teilnahme an diesem ersten Schritt ist angedacht.

Und weiter?

Nächste größere Schritte, bis hin zu Gesetzesentwürfen und deren Umsetzung, wollen wir gemeinsam mit einer breiten Öffentlichkeit und der Politik gehen. Dafür streben wir eine öffentliche Finanzierung an, bzw. je nach Reaktion der politischen Vertreter*innen, ein weiteres Crowdfunding.


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

“Wie wollen wir in Zukunft unsere Politik mitgestalten und mitentscheiden?”

Anhand dieser Fragestellung werden  in der ersten Phase die zentralen Herausforderungen rund um das politische System in Österreich identifiziert, sowie konkrete Erwartungen und Forderungen an die politischen Institutionen formuliert. Die TeilnehmerInnen werden darüber hinaus konkrete Handlungsoptionen für die weiteren Schritte des “Zukunftsrats Demokratie” und für die partizipative Weiterentwicklung der Demokratie vorschlagen.

Unser Ziel ist es, mit der Kampagne, dem ersten Bürger*innenrat zur politischen Mitbestimmung und begleitender Öffentlichkeitsarbeit, hohe  Aufmerksamkeit zu erreichen, sowohl in der breiten Öffentlichkeit über intensive Medienarbeit als auch bei politischen VertreterInnen und Institutionen.

Am Ende der ersten Phase wird eine ausführliche und wissenschaftliche Dokumentation mit Forderungen, Erwartungen und Handlungsoptionen für die Zukunft und Vorschlägen für weitere Vorgehensweisen präsentiert und über vielfältige Kommunikationskanäle veröffentlicht werden.

Phase zwei

Die zweite Phase des Projektes beginnt ab dem Herbst 2021, dann soll es zu den nächsten größeren Schritten zur Weiterentwicklung unserer Demokratie kommen. Diesen Schritt möchten wir gemeinsam mit der breiten Öffentlichkeit und auch politischen Institutionen gehen und einen größeren Bürger*innen-Beteiligungsprozess einleiten.

Zusätzlich sind begleitende Projektaktivitäten geplant.

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 50.000,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 50.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 3.250,-
  • Zielbudget
    € 53.250,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 25.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 40.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag B (wird nach Erhalt des Zwischenberichtes überwiesen)
    € 5.000,-
  • Abgabedatum Zwischenbericht
    31.10.2020
  • Respekt.net-Teilbetrag C (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 5.000,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    14.01.2022
  • Projektrisiken

    -

  • Budgetplanung

    Das Budget beinhatelt die Planung, Organisation und Durchführung des Projektes.

Dateien

News

Meinungen

Zugeordnete Themen