Projekt-ID: 2155

90 Euro für einen Ritt ins Glück

eingereicht am: 22.10.2020
Budget: € 1.980,-
Finanzierungsfrist: 31.01.2021
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Sonstige
Themenkreis: Soziales Engagement

Allgemein

Projektteaser

Der Verein Equo Hoppers bietet heilpädagogische und therapeutische Förderung mit dem Pferd für Kinder mit körperlichen, geistigen und psychischen Belastungen an.

Projektadresse

Vorgartenstraße 50
1200 Wien
  • Start Projektumsetzung: 10.10.2020
  • Ende Projektumsetzung: 07.02.2021

Projektbeschreibung

„Halt“, sagt Mario. Diego bleibt stehen. „Schritt!“, ruft Mario. Diego setzt sich wieder in Gang. Der mehrfach beeinträchtigte und blinde Schulanfänger hat Spaß daran, sein Pferd gehen und wieder stehen zu lassen. „Schon nach der 3. Reitstunde kann Mario deutlich artikulieren, wo er sich sonst gerade mal über andere einfache Wörter und Phrasen wie „Mama“ verständigen kann“, freut sich Christina Hufnagl von Equo Hoppers.

Der Verein bietet heilpädagogische und therapeutische Förderung mit dem Pferd für Kinder mit körperlichen, geistigen und psychischen Belastungen an. Im Kontakt mit den Pferden können sie tiefgehende Glückserfahrungen erleben. Sie bauen enge Beziehungen auf und fassen Vertrauen zu den Tieren. Die Wichtigkeit dieser Erfahrungen bestätigt auch Markus Pilz, Sonderschulpädagoge und Psychotherapeut.

Bisher halten sich Förder*innen aufgrund der Covid19-Pandemie bedeckt. Therapiestunden sind teuer. Auch die Familien, deren Kinder eine Therapie dringend benötigen würden, sind aktuell oft sehr belastet.

Insgesamt brauchen zehn Schüler*innen einen Therapieplatz. Wir bitten dich und alle, die diesen Kindern einen Ritt ins Glück ermöglichen wollen, um Unterstützung!

Mit 90 Euro schenkst du eine Therapiestunde für ein Kind!


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

 

90 Euro für einen Ritt ins Glück!

Eine Crowdfunding-Initiative der Lernwerkstatt Brigittenau und Equo Hoppers für Heilpädagogische und Therapeutische Förderung mit dem Pferd.

 

Equo Hoppers ist ein Verein für therapeutisches Reiten (https://www.equohoppers.at/). Er bietet heilpädagogische und therapeutische Förderung für Kinder mit körperlichen und geistigen Einschränkungen, Lernschwierigkeiten und/oder psychischen Belastungen an. Im Kontakt mit den Therapiepferden können die Kinder und Jugendliche tiefgehende Glückserfahrungen erleben. Sie bauen enge Beziehungen auf und fassen Vertrauen zu den Tieren. Auf diesem Weg gewinnen die Kinder und Jugendliche Selbstvertrauen. Die Wichtigkeit dieser Erfahrungen bestätigt auch Markus Pilz, Sonderschulpädagoge, Psychotherapeut und Supervisor.

 

Bisher konnten die Schüler*innen der Lernwerkstatt Brigittenau dieses Angebot in Anspruch nehmen. Allerdings sind die Therapiestunden teuer. Kostenfreie Plätze konnten wir bislang nur über private Fördergeber*innen finanzieren. Bisher halten sich Förder*innen aufgrund der Covid19-Pandemie bedeckt. Auch die Familien, deren Kinder eine Pferdetherapie dringend benötigen würden, sind aktuell oft sehr belastet und können sich Therapie-Einheit kaum leisten.

 

Insgesamt brauchen zehn Schüler*innen der Lernwerkstatt einen kostenfreien Therapieplatz. Bei 20 Terminen im Semester kommen wir im Jahr auf eine Fördersumme von 3.800 Euro. Wir bitten dich und alle, die diesen Kindern einen Ritt ins Glück ermöglichen wollen, um Unterstützung!

Mit 9 Euro zauberst du einem Kind ein Lächeln ins Gesicht

Mit 90 Euro schenkst du einem Kind eine Therapiestunde.

Mit 900 kann ein Kind zehn Mal reiten gehen.

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 1.800,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 1.800,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 180,-
  • Zielbudget
    € 1.980,-
  • Budgetplanung

    90 Euro pro Therapiestunde, 10 Donnerstage, 2 Stunden am Nachmittag pro Semester.

    Gesamtsumme: 1800 Euro

Dateien

Galerie

News

Meinungen

Zugeordnete Themen