Projekt-ID: 2256

Syrischen Kindern eine Zukunft ermöglichen

eingereicht am: 11.05.2021
Budget: € 11.000,-
Finanzierungsfrist: 31.10.2021
Finanzierungsschwelle: € 5.500
Land/Region: Österreich/Niederösterreich
Art: Sonstige
Themenkreis: Flüchtlinge & Zuwanderung

Allgemein

Projektteaser

GAataMOGablitz: wir haben ein Kinderhaus im Atama Camp in Syrien aufgebaut um den Kindern eine Bildungschance zu ermöglichen.

Projektadresse

Paul Trogergasse 42
3003 Gablitz

Atama-Camp Syrien
  • Start Projektumsetzung: 23.04.2021
  • Ende Projektumsetzung: 23.04.2024

Projektbeschreibung

Hilf uns Kindern in Syrien zu helfen!

Der Verein "Gablitz hilft"-Flüchtlingshilfe hat ein wunderbares Projekt ins Leben gerufen. Im Atama Camp, einem großen Flüchtlingslager in Syrien, haben wir einen Kindergarten eröffnet. In Zusammenarbeit mit unseren syrischen Vereinsmitgliedern und deren Verwandten, die in Atama leben, konnten wir einen Raum erwerben und können nun dort für die Basisausbildung der Kinder sorgen.

Wir wollen damit nicht nur Hoffnung spenden, sondern für diese verlorenen Kinder den Grundstein für eine gute Zukunft legen. Bildung ist die einzige Chance um aus dem Elend rauszukommen.

Mit dem Geld dieses Crowdfundings finanzieren wir alles was die Kinder im Kindergarten benötigt:

  • Betreuung von 8-14 Uhr
  • Lernmaterialien
  • eine Aufwandsentschädigung für die Pädagogen
  • ein Frühstück und ein Mittagsessen.

Unsere Mitarbeiter*innen vor Ort unterstützen uns dabei, die Kinder und Familien auszuwählen, die diese Betreuungsplätze am meisten benötigen. Wir haben das Projekt auf drei Jahre angelegt. Das Projekt wird zu einem Teil durch Patenschaften finanziert. Helfen Sie uns die übrigen Kosten für diese Projekt zu tragen.

"Gablitz Hilft" Flüchtlinghilfe

Die Spenden sind steuerlich absetzbar!


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

Im Dezember 2020 startete der Verein Gablitz hilft-Flüchtlingshilfe ein neues Projektim Atama-Camp, einem großen Flüchtlingslager in Syrien, nahe der türkischen Grenze. In Zusammenarbeit mit unseren syrischen Vereinsmitgliedern und deren Verwandten, die in Atama leben, konnten wir den Wunsch nach einem Kindergarten erfüllen. Wir wollten dabei die Methode von Maria Montessori umsetzen und damit diese Form der Pädagogik nach Syrien bringen.

 

Kindern helfen

Mit einer Spende hilfst du einem Kind ein Stück weit in eine bessere Zukunft. Wir garantieren, dass alle Gelder direkt bei den Kindern ankommen. Das Lehrpersonal ist Teil unseres Vereines und wir stehen in täglichem und persönlichem Austausch.

Wir konnten uns bereits bei der Lebensmittelversorgung, die wir als Verein Gablitz hilft-Flüchtlingshilfe für Atama organisierten, davon überzeugen und glauben fest daran, dass wir mit diesem Vorhaben nicht nur Hoffnung spenden, sondern für einige dieser verlorenen Kinder den Grundstein für eine gute Zukunft legen. Sichere mit deiner Unterstützung das Gelingen unseres Projekts!

 

Mehr über GAataMo – das erste Montessori-Kinderhaus in Syrien in Atama

Wir begannen mit einer altersgemischten Gruppe von 3–6-jährigen Buben und Mädchen. Es fanden sich sehr schnell 16 Kinder, die diesen Kindergarten besuchen wollten. Wir konnten mit privaten Spenden einen Raum adaptieren und mit einigen Materialien ausstatten. Diese Montessori Materialien werden nach genauer Anleitung vor Ort hergestellt, da aufgrund der Kriegslage in Syrien keine Hilfstransporte in dieses Camp möglich sind. Die Öffnungszeiten sind täglich von 8-14 Uhr.

Die Betreuung erfolgt durch Pädagoginnen und Pädagogen, denn wir achten darauf, dass auch Frauen unterreichten. Außerdem war es uns wichtig, dass Burschen und Mädchen gemeinsam unterrichtet werden.

Es ist auch die allgemeine Ernährungssituation im Lager sehr schwierig und viele Familien sind auf Lebensmittelspenden angewiesen. Da viele Kinder im Lager nicht ausreichend ernährt sind, können wir mit Hilfe von zusätzlichen Spenden erreichen, dass den Kindern im Kinderhaus täglich ein Frühstück angeboten werden kann.

 

Wieso Montessori?

Wir glaube daran, dass es besonders wichtig ist, dass diese Kinder lernen selbständig zu sein. Sie haben oft einen oder sogar beide Elternteile verloren. Die Montessorimethode ist hierfür gut geeignet. Sie konzentriert sich auf die Bedürfnisse, Talente und Begabungen des einzelnen Kindes.

 

Budget

  • Gesamtbudget
    € 45.000,-
  • - Eigenmittel
    € 35.000,-
  • Finanzierungsziel
    € 10.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 1.000,-
  • Zielbudget
    € 11.000,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 5.500,-
  • Respekt.net-Teilbetrag 1 (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 9.000,-
  • Respekt.net-Teilbetrag 2 (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 1.000,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    07.05.2024
  • Projektrisiken

    Falls das Geld oder die Patenschaften nicht zusammen kommen, müssen wir irgendwie versuchen andere Geldquellen zu finden. Wir wollen die Kinder nicht im Stich lassen.

  • Budgetplanung

    35.000 werden durch Patenschaften finanziert.

    Ein Patenschaft kostet monatlich 20 € oder 240 € im Jahr.

    Die Ausgaben sind für

    • Betreuung von 8-14 Uhr
    • Lernmaterialien
    • eine Aufwandsentschädigung für die Pädagogen
    • ein Frühstück und ein Mittagsessen.

Dateien

Links & Downloads

  • Gablitz Atama Montessori (, 0.5MB)

Galerie

video

News

Sissi Grießler

hat am 22.07.2021 geschrieben

Projekt verlängert

Wir haben die Laufzeit des Projekts um einen Monat verlängert.

Die ProjektinitiatorInnen möchten den Schulanfang noch nützen um ihr Projekt zu bewerben. Für Kinder in anderen Ländern ist der Weg zu Bildung viel schwieriger, als bei uns. Deshalb hoffen Sie auf viele weitere Spenden von euch für das Kinderhaus.

Meinungen

Zugeordnete Themen