Projekt-ID: 2270

Sonnensegel für die Outdoor-Kindergruppe Walding

eingereicht am: 01.06.2021
Budget: € 1.210,-
Finanzierungsfrist: 31.12.2021
Finanzierungsschwelle: € 750
Land/Region: Österreich/Oberösterreich
Art: Sonstige
Themenkreis: Bildung & Ausbildung

Allgemein

Projektteaser

Wir möchten den Kindern ihre Freiheiten lassen, ihre Horizonte nach ihren Bedürfnissen erweitern helfen und den Entdeckergeist motivieren, um mit Freude zu leben, zu lernen und zu wachsen!

Projektadresse

Kirchenplatz 4
4111 Walding

Verein Waldorfinitiative Walding
  • Start Projektumsetzung: 01.05.2021
  • Ende Projektumsetzung: 31.12.2021

Projektbeschreibung

Unsere Wald- und Wiesengruppe zeigt bei jedem Wind und Wetter ihre Neugierde, Kreativität und vor allem Freude auf dem großen Outdoorgelände, welches die Pädagoginnen und Eltern gestaltet und aufgebaut haben.

Gatschküche braucht Schatten

Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass Plätze wie die Gatschküche und die Sandkiste von Frau Sonne doch sehr stark geküsst werden, die Kinder den heißen Sand meiden müssen und die geliebte Gatschküche nicht benutzen können - was beides für die kreative Entfaltung auch an warmen Tagen von unbezahlbarem Wert ist.

Wir haben auf unserer Suche nach einem langlebigen Sonnensegel, das auch bei dem starken Wind auf der höher gelegenen Wiese überlebt, eine Lösung gefunden, die leider kostenintensiver ist, als es sich unser privater Verein leisten kann. Wir bitten um helfende Hände, um die Kreativität unserer Kinder auf diesem wunderschönen Outdoorareal nicht aufgrund von Sonnenschein einschränken zu müssen, sondern um ihnen die Freiheit und Sicherheit bieten zu können, die ihrer persönlichen Entfaltung gerecht wird.

Danke

Wir sagen einfach nur Danke für jeden Euro, der uns hierbei zu Hilfe kommt! Wir wünschen euch alles Liebe, Freude und vor allem Gesundheit.

Eure Waldorfkindergruppe Walding


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

In den etwa 3 Stunden in der Natur – bei jedem Wetter – werden die Kinder nicht nur mit einer biologischen, gemeinsam zubereiteten Jause und warmem Tee gestärkt, sondern erleben mit allen Sinnen die Welt.

Die Kinder haben Zeit

  • Käfer zu beobachten
  • den Wolken zuzuschauen
  • Blumen zu pflücken
  • durch das lange Gras zu laufen
  • den Vögeln zu lauschen
  • Matsch zu kneten
  • Schneeflocken mit der Zunge zu fangen
  • in Pfützen zu springen
  • und das Abenteuer auf Wald und Wiese in vollen Zügen zu erleben

In der von den Eltern eigenhändig erbauten, riesengroßen Sandkiste wird ein sehr großer Teil dieser Tage verbracht - auch bei jedem Wind und Wetter. Doch die Sonne macht uns Sorgen! Einzige Lösung aufgrund des Areals: ein maßgeschneidertes, sehr windfestes, einbetoniertes Sonnensegel mit Hilfe der Crowd!

Budget

  • Gesamtbudget
    € 1.100,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 1.100,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 110,-
  • Zielbudget
    € 1.210,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 750,-
  • Budgetplanung

    unsere Kinder und ihre Köpfe sind uns mitunter das Wertvollste, was wir haben - daher strecken wir mit gesammelten Kräften das Geld über den Verein und mit Hilfe der Eltern voraus, um das Sonnensegel ehestmöglich bauen lassen zu können. Wir hoffen dennoch, dass wir mit Hilfe der Crowd zumindest einen Teil davon wieder zurückfließen lassen können, da dies ein unerwartet hoher finanzieller Aufwand ist (aufgrund der Örtlichkeit und der Komplexität des Baus).

Dateien

Links & Downloads

News

Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Durch Kontaktaufnahme mit einer für die Gestaltung von Spielplätzen  spezialisierten Firma, die schon viele schöne, und vor allem sichere Spielplätze geplant und verwirklicht hat, konnten wir sehr rasch einen Partner finden, der uns auch finanziell eine Erleichterung ermöglichen konnte. Die Firma war nämlich von Anfang an bereit, uns die Hälfte der Kosten zu sponsorn, womit nur noch die andere Hälfte für uns zu stemmen war.

Da die Sonne die Köpfe unserer Kinder im Kindergarten schon bei Projektbeginn sehr erhitzt hat, haben wir das Angebot der Firma schon vorab angenommen und mit dem Sonnenschutz für unsere Kinder innerhalb weniger Wochen begonnen. Aufgrund der Pandemie wurde der Baubeginn für das Sonnensegel wegen Lieferengpässen immer wieder verschoben, doch schlussendlich konnten wir schon im Juli das Sonnensegel auf unserer Kinderwiese bestaunen und genießen.

Wir möchten allen Beteiligten wirklich aus tiefstem Herzen danken, weil uns durch das Sonnensegel das sichere und entspannte Dasein auf der Outdoor-Wiese ermöglicht wurde und das mit einer Konstruktion, die dem Wetter dort auch wirklich standhält! In dieser Sache haben so viele Hände (und Geldbörsen) zusammengeholfen, und innerhalb kürzester Zeit was Stabiles errichtet, das auch noch wunderbar anzusehen ist. Nicht nur die hierfür verantwortliche Firma, die einen großen Teil der Kosten selber getragen hat und in Windeseile gearbeitet hat, sobald es möglich war - sondern auch diese unschätzbare Plattform hier, wie auch die Kindergartenpädagoginnen, der Verpächter unserer Wiese und viele andere Menschen haben gemeinsam etwas Kleines, mit unschätzbar großer Wirkung ermöglicht. Möge das Lächeln unserer Kinder euer Herz auch von der Ferne erfüllen, so wie es unsere Herzen täglich erfreut.

Galerie

Downloads

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Der gesellschaftspolitische Kontext ist komplex, insbesondere weil hier ausschließlich die private Gemeinschaft zusammengehalten hat und zur Verwirklichung des Projektes beigetragen hat. Kindergärten, die aufgrund ihrer besonderen Struktur und Pädagogik nicht von öffentlicher Hand gefördert werden, können in vielerlei Hinsicht oftmals darunter leiden – wie auch hier. Da uns die Förderungen leider fehlen, weil der Gemeinde die Hände gebunden sind, sind ausschließlich die Eltern, die Angestellten und diejenigen, die bereit sind, freiwillig zu helfen (sei es kostenlose Renovierungsarbeiten, kostenlose Sandlieferungen, Vergünstigungen jeder Art an verschiedenen Stellen) die tragenden Pfeiler unserer Kindergartengemeinschaft. Durch diese vielen Hände können wir den Kindern ermöglichen, ähnliche Ressourcen wie die Kinder zu erhalten, die in öffentliche Kindergärten gehen (zB ausreichend Sand, Bastelsachen, Gestaltung ihrer Spiel- und Aufenthaltsräume, sanitäre Anlagen…).

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Die Reaktionen kann man schwer in Worte fassen. Freude und Dankbarkeit, aber auch Erleichterung und Sicherheit, hat die Verwirklichung des Projektes bei uns hervorgerufen. Und diese Gefühle werden uns tagtäglich begleiten, solange dieses Sonnensegel unsere Kinder schützen wird.

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Wir haben das gespendete Geld in ein Sonnensegel investiert, das einen speziellen Bau erfordert hat. Durch die Form und Länge der Sandkiste wurde ein spezielles Maß benötigt und aufgrund der Wind- und Wetterlage eine außergewöhnlich sichere und stabile Konstruktion gebraucht. Betonblöcke mit eingelassenen Halterungen, sowie ein Sonnensegel, das man rauf- und runterlassen kann (so kann man es am Ende des Tages auf die Sandkiste runterlassen) waren das Ergebnis der Finanzierung.

Wie werden Sie die Mildtätigkeit des Projektes nachweisen?

Zugeordnete Themen