Projekt-ID: 2383

Mittagstisch für geflüchtete Menschen aus der Ukraine im Sonnwendviertel

eingereicht am: 23.03.2022
Budget: € 1.364,-
Finanzierungsfrist: 30.04.2022
Finanzierungsschwelle: € 10
Land/Region: Österreich
Art: Aktion
Themenkreis: Weitere Themen

Allgemein

Projektteaser

Geflüchtete Menschen willkommen heißen - mit einem Mittagstisch in der Nähe des Hauptbahnhofs in Wien

Projektadresse

Maria Lassnig Str. 34
1100 Wien

Wohnprojekt Grüner Markt
  • Start Projektumsetzung: 01.04.2022
  • Ende Projektumsetzung: 15.05.2022

Projektbeschreibung

Das Sonnwendviertel liegt direkt am Hauptbahnhof Wien. Viele geflüchtete Menschen kommen hier an, viele engagierte Menschen helfen und haben Wohnraum angeboten. Verstreut im Grätzl wurden Ukrainer*innen aufgenommen.

Auch in unserer Hausgemeinschaft haben wir schon Kinder und Erwachsene als temporäre Gäste.

Unsere Idee: In unserer großen Gemeinschaftsküche wollen bei einem Mittagstisch den geflüchteten Menschen Vernetzung und Austausch anbieten. In der Basisvariante kochen wir selbst, in der Ausbauvariante bezahlen wir Ukrainer*innen für Kochen und Kinderbetreuung, und bieten somit eine erste kleine Einkommensmöglichkeit. Wir wollen diese Idee mal in die Testphase schicken. 

Viele aus unserer Hausgemeinschaft haben schon Geld und Zeit gegeben, deshalb brauchen wir nun Deine Unterstützung!!

Wir haben drei Varianten des Projekts, die wir je nach Spendenaufkommen realisieren wollen:

  • Basisvariante: Wir kochen selbst. Nur Materialkosten müssen finanziert werden.
  • Erweiterungsoptionen:  Wir bezahlen Ukrainer*innen für Kochen und/oder Kinderbetreuung - natürlich angemessen nach österreichischem Lohnnivau. Und bieten damit ein erstes, kleines Einkommen.

Wir wollen diese Idee mal vier Wochen umsetzen - eine Fortführung ist natürlich denkbar!

Das ist ein Kooperationsprojekt mit APC-Help. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung

  • Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden,
  • Fotodokumentation, 

Details

Kalkulation:


Basispaket (EUR 480 für 4 Wochen): Lebensmitteleinkauf EUR 70 (Hauptspeise + Vor- oder Nachspeise oder Buffet)

Erste Erweiterungsoption (EUR 360 für 4 Wochen): Kinderbetreuung EUR 90 (für 6 Stunden)

Zweite Erweiterungsoption (EUR 400 für 4 Wochen): Köch*in bezahlt EUR 100 (für 4-5 Stunden)

Budget

  • Gesamtbudget
    € 1.240,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 1.240,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 124,-
  • Zielbudget
    € 1.364,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 10,-
  • Budgetplanung

    Basispaket(EUR 480 für 4 Wochen): Lebensmitteleinkauf EUR 70 (Hauptspeise + Vor- oder Nachspeise oder Buffet)

    Erste Erweiterungsoption(EUR 360 für 4 Wochen): Kinderbetreuung EUR 90 (für 6 Stunden)

    Zweite Erweiterungsoption(EUR 400 für 4 Wochen): Köch*in bezahlt EUR 100 (für 4-5 Stunden)

Dateien

Links & Downloads

Galerie

News

Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Das Projekt konnte erfolgreich umgesetzt werden! 

Das Projekt war aus unserer Sicht sehr erfolgreich:

  • In 12 Treffen 
  • hat eine Gruppe von 3-6 Ehrenamtlichen
  • für jeweils 25-45 ukrainische Besucher*innen (überwiegend Frauen mit ihren Kindern) aufgekocht

Im Rahmen eines informellen Zusammenkommens in unserer Gemeinschaftsküche und Dachterasse konnten sich die Besucher*innen mit Landsleuten austauschen, Tipps geben, Informationen weitergeben und sich mit Bewohner*innen unseres Hauses erhalten. 

Wir hoffen, damit eine kleine Geste des Willkommens für Menschen in einer existenziellen Notlage gesetzt zu haben. 

Der Arbeitsaufwand der ehrenamtlichen Projektgruppe geschätzt: 150 Arbeitsstunden 

Galerie

Downloads

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

In den schwierigen ersten Tagen nach der Flucht bot der informelle Rahmen in 12 Treffen mit durchschnittlich 35 Besucher*innen einen Rahmen für Ankommen, Austausch, Leid klagen und sich - hoffentlich - in Österrech willkommen fühlen.

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Durchwegs positiv - und natürlich spricht der hohe Andrang für sich!

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Lebensmittel: ca 1200--

Kinderbetreuung: 400,-- 

Wie werden Sie die Mildtätigkeit des Projektes nachweisen?

100% der Mittel kamen geflüchteten Menschen aus der Ukraine zugute. Alle Arbeit wurde ehrenamtlich geleistet. 

Zugeordnete Themen