Armut & Sozialstaat

HYGIENEPAKETE UND ATMUNGSAKTIVE UNTERWÄSCHE FÜR OBDACHLOSE

12 Unterstützer:innen

Kostenlose Hygienepakete und atmungsaktive Unterwäsche an obdachlose Menschen um durch Hygiene gesund zu bleiben & als Schutz vor Krankheiten und Unterkühlung.

645 €
3,91%
finanziert
€ 16.500
Budget
 Verein MUT
Eingereicht von:
APC-HELP
Kooperation mit:
APC-HELP
Projektumsetzung: 23.01.2023 - 31.12.2023
Land/Region: Österreich/Wien
Social Media:
Status: abgeschlossen
Projekt-Widget: </> Widget Code anzeigen

Abschlußbericht

In Wien leben etwa 12.000 Menschen ohne festen Wohnsitz, die täglich mit dem Leben auf der Straße konfrontiert sind. Durch mangelnde Hygiene und dem fehlenden Zugang zu medizinischer Versorgung ist das Immunsystem von obdachlosen Menschen oft bereits geschwächt. Für viele Betroffene sind die teuren Hygieneprodukte oft schlichtweg unerschwinglich. Aus diesem Grund starteten wir 2018 damit Hygienepakete an Obdachlose zu verteilen – mittlerweile sind es jährlich etwa 1.000 Stück! 

Die praktischen Beutel enthalten Shampoo, Seife, Zahnpasta und Zahnbürste, Waschlappen, Pflaster, Kondome und weitere Hygieneprodukte für den Alltag. Es gibt eigene Editionen für Männer und Frauen und die Taschen werden auch immer wieder adaptiert. So enthielten sie beispielsweise während der Corona-Pandemie zusätzlich Schutzmasken und Desinfektionsmittel.  

Die Hygienetaschen sind auch bei unseren Workshops zum Thema Armut und Obdachlosigkeit ein fixer Bestandteil. Die Workshop-Teilnehmer:innen packen nach einem ausführlichen, theoretischen Teil die Taschen und verteilen sie dann an obdachlose Menschen. Für viele ihr erster direkter und persönlicher Kontakt mit Menschen, die auf der Straße leben.

Obdachlosigkeit ist auch in einem Land wie Österreich ein schweres Los. Besonders die kalte Jahreszeit stellt die Betroffenen vor große Herausforderungen. Oft sind sie gezwungen bei Wind, Regen, Schnee und Kälte ihre Tage und auch Nächte im Freien zu verbringen. 
Wer möchte sich schon täglich bei Minusgraden im Fluss waschen? Niemand! Doch auf diese Weise sammeln sich Schweiß und Bakterien und führen auf Dauer zu Infektionen und Krankheiten, die die Betroffenen oft ihr Leben lang begleiten.

Wir unterstützen sie in der kalten Jahreszeit nicht nur mit Winterkleidung, Schuhen, Decken und Schlafsäcken u.ä. sondern stellen auch spezielle atmungsaktive Thermounterwäsche zur Verfügung. Jede Woche fahren wir mit unserem vollgepackten E-Golf bekannte Hotspots an und versorgen obdachlose Menschen direkt vor Ort mit warmer Kleidung, Schuhen, Schlafsäcken, Thermounterwäsche, Decken, Thermoskannen aber auch Hygieneprodukten und vielen weiteren essentiellen Dingen, um sie warm und gesund durch den Winter zu bringen. Dabei geben wir jedes Mal etwa 80kg an Sachspenden aus. Ein herzliches Dankeschön an alle privaten Spender:innen, die uns ihre nicht mehr benötigten Wintersachen überlassen und damit einen echten Unterschied im Leben unserer obdachlosen Mitmenschen machen!

Warum ist gerade Thermounterwäsche so wichtig?

Obdachlose Menschen haben meist nicht die Möglichkeit ihre Kleidung ausreichend oft zu wechseln oder zu waschen. Atmungsaktive Thermounterwäsche hält nicht nur warm und trocknet rasch, sie transportiert die am Körper entstandene Feuchtigkeit nach Außen und vermindert so das Risiko von schweren Erkältungen aber auch Infektionen und Entzündungen. Auch die Gefahr einer Unterkühlung oder schweren Erkältung kann durch Thermounterwäsche deutlich verringert werden. In den letzten 21 Jahren sind in Österreich fast 570 Menschen erfroren – viele davon waren obdachlos.

Wenn alle zusammenarbeiten können wir viel erreichen! Durch den unermüdlichen Einsatz unserer ehrenamtlichen Helfer:innen und unseres Teams, die so viel Zeit, Liebe und Herzblut in dieses Projekt stecken, können wir obdachlosen Mitmenschen gesund und im Winter warm halten! Zu guter Letzt möchten wir uns natürlich ganz besonders bei all unseren großzügigen Spender:innen bedanken, die jedes Jahr aufs Neue dafür sorgen, dass wir genau da helfen können wo die Not am größten ist! Denn als gemeinnütziger, privater Verein finanzieren wir uns fast ausschließlich über Spenden. 

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das Projekt erfüllt?

Für obdachlose Mitmenschen, die keinen oder unzureichend Zugang zu sanitären Anlagen und Hygieneprodukten haben, sind unsere Hygienepakete und im Winter spezielle Thermounterwäsche unerlässlich. 
Wer möchte sich schon täglich bei Minusgraden im Fluss waschen? Niemand! Doch auf diese Weise sammeln sich Schweiß und Bakterien und führen auf Dauer zu Infektionen und Krankheiten, die Betroffene oft ihr Leben lang begleiten. 
Auch die Gefahr einer Unterkühlung oder schweren Erkältung im Winter kann durch Thermounterwäsche deutlich verringert werden. In den letzten 21 Jahren sind in Österreich fast 570 Menschen erfroren – viele davon waren obdachlos.

Doch nicht nur die materielle Hilfe ist uns wichtig. Über unsere Workshops zum Thema Armut und Obdachlosigkeit sensibilisieren wir für dieses wichtige Thema und zeigen Hautnah, dass Obdachlose genauso Menschen wie du und ich sind.

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Alle Beteiligten - von Mitarbeiter:innen über freiwillige Helfer:innen bis hin zu unseren Klient:innen sind begeistert. Aber auch gänzlich Uninvolvierte reagieren durchwegs positiv auf dieses Projekt. In den Medien berichtet man sehr positiv über unserer YsWeCare!- Ausfahrten zu Gunsten armutsbetroffener Menschen und auch gerne über unseren Wärmepakete. Auch die Kommentare der Nutzer:innen auf Social Media sind durchwegs positiv ausgefallen!

Der Andrang auf unsere Angebote nimmt auf Grund der verschiedenen Krisen und der gestiegenen Preise, die Menschen an den Rand der Armut drängen, stetig zu. Viele sind darauf angewiesen bei uns Unterstützung zu erhalten. 

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Für das gespendete Geld wurden Hygienepakete erworben, die über unseren Gratis-Sozial-Greissler und über unsere YesWeCare! – Ausfahrten in der kalten Jahreszeit direkt und kostenlos an Betroffene ausgegeben wurden.

Die genauen Kosten entnehmen Sie bitte der Kostenaufstellung!

Downloads

Wie werden Sie die Mildtätigkeit des Projektes nachweisen?

Bereits seit vielen Jahren ist der Verein unermüdlich im Einsatz um den 12.000 obdachlosen Menschen in Wien ein Mindestmaß an Hygiene und Wärme im Winter zu ermöglichen. Etwa 1.000 Hygienepakete geben wir jedes Jahr aus. Im Winter sind wir unterwegs um Betroffene kostenlos mit warmer Kleidung, Schuhen, Schlafsäcken, Decken etc aber seit einiger Zeit eben auch mit Thermounterwäsche zu versorgen. 
Obdachlosigkeit ist auch in einem Land wie Österreich ein hartes Los für die Betroffenen! 

Für uns ist es wichtig sowohl die Hygieneprodukte, als auch Sachspenden und Thermounterwäsche völlig kostenlos zur Verfügung zu stellen. Menschen, die sich in akuten Notsituationen befinden und möglichweise bei anderen Hilfsangeboten durchs Raster fallen, werden auf diese Weise von uns aufgefangen und mit dem Nötigsten unterstützt, bis sie wieder auf eigenen Beinen stehen. 
Unsere Hygienepakete geben wir auch immer wieder an andere soziale Organisationen weiter, die sie an ihre Klient:innen verteilen. So erreichen wir noch mehr Betroffene!

 
Wenn alle zusammenarbeiten können wir viel erreichen! Durch unsere großzügigen Spender:innen, den Einsatz unserer ehrenamtlichen Helfer:innen und unseres Teams können wir obdachlosen Mitmenschen gesund und im Winter warm halten!

Über das Projekt

Worum geht es in dem Projekt?

Hygiene ist essentiell, um unseren Körper gesund zu halten. Für Obdachlose ist es jedoch oft schwer ein Mindestmaß an Hygiene zu betreiben, für viele sind die teuren Hygieneprodukte schlichtweg unerschwinglich. Aus diesem Grund verteilen wir jährlich etwa 1000 Hygienepakete an Obdachlose. Aber auch der Winter stellt wohnsitzlose Menschen vor große Herausforderungen. Man ist gezwungen bei Wind und Regen, Schnee und Kälte die Tage und oft auch die Nächte im Freien zu verbringen. Dazu kommt, dass Betroffene oft nicht die Möglichkeit haben ihre Kleidung ausreichend häufig zu wechseln oder zu waschen. Atmungsaktive Thermounterwäsche hält nicht nur warm, sie vermindert auch das Risiko von Pilzinfektionen, Entzündungen und anderen Krankheiten. Dadurch, dass sie am Körper wieder trocknet und Feuchtigkeit nach außen transportiert trägt sie maßgeblich dazu bei, unsere obdachlosen Mitmenschen vor schweren Erkältungen und Unterkühlung zu schützen. Aus diesem Grund geben wir in der kalten Jahreszeit neben warmer Kleidung auch Thermounterwäsche aus.

Dieses wichtige Projekt ist natürlich mit Kosten verbunden - Hygienetaschen und Hygieneprodukte sowie Thermounterwäsche in verschiedenen Größen. Dieses Crowdfunding soll helfen einen Teil der Aufwendungen zu decken und damit den Fortbestand dieses Sozialprojekts zu gewährleisten.

Mit deiner Unterstützung wird es uns gemeinsam gelingen - DANKE : )

Mit den Spenden der Crowdfundings der letzten 3 Jahre war es uns möglich 411 Hygienetaschen sowie 100 Sets Thermounterwäsche an obdachlose Mitmenschen zu verteilen!!! Ein großes Dankeschön an dieser Stelle!

Das ist ein Kooperationsprojekt mit APC-HelpIhre Spende ist steuerlich absetzbar!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Mittel aus dem Crowdfunding fließen direkt und zu 100% in den Erwerb von Hygienetaschen und den Hygiene Produkten und der Atmungsaktiven Unterwäsche.

Ein Hygienepaket enthält folgende Produkte:

3 FFP-Masken

Zahnbürste

Händedesinfektion

Zahnpasta

2 Sets Einweghandschuhe

Seife

Bio-Duschgel

Waschlappen

Bio-Shampoo

Deo

3 Einweg-Rasierer

Kondome

Rasierschaum (Herren)

Binden & Tampons (Damen)

Hygienetasche

Nähset

Projektstandort: , , Österreich

Finanzierungsziel:
€ 15.000,-
Abwicklungsgebühr:
€ 1.500,-
Crowdfunding-Summe:
€ 16.500,-
Finanzierungsschwelle:
€ 10,-
Auszahlungsbetrag Teil 1:
€ 528,-
Auszahlungsbetrag Teil 2:
€ 59,-
Abgabedatum Abschlussbericht:
29.02.2024

Franziska Steger
vor 7 Monaten
Gebhard Löhnert
vor 8 Monaten
Gastspender:in
vor 10 Monaten
Silvia Neubauer
vor 1 Jahr
Aneta Pissareva
vor 1 Jahr
Thomas Riebl
vor 1 Jahr
Gastspender:in
vor 3 Jahren
Lukas Haselböck
vor 3 Jahren

 Verein MUT
Eingereicht von:
APC-HELP
Kooperation mit:
APC-HELP