Weitere Themen

Platziert – Vorarlberger Politikerinnen im Gespräch

19 Unterstützer:innen

Es braucht mehr Frauen in der Politik. Wie es geht, haben wir Vorarlberger Politikerinnen in persönlichen Interviews für unser Buch gefragt, mit dem wir Frauen begeistern wollen mitzugestalten.

3001 €
50,02%
finanziert
€ 6.000
Budget
 Frauenmuseum Hittisau
Eingereicht von:
Mit.Einander für Vorarlberg
Kooperation mit:
Mit.Einander für Vorarlberg
Projektumsetzung: 01.01.2023 - 31.12.2023
Website:
Land/Region: Österreich/Vorarlberg
Social Media:
Status: abgeschlossen
Projekt-Widget: </> Widget Code anzeigen

Abschlußbericht

Das Buch „Platziert – Vorarlberger Politikerinnen im Gespräch“ umfasst 25 Interviewtexte mit Vorarlberger Politikerinnen, drei Expertinnentexte sowie Daten, Zahlen, Fakten zum Thema Frauen in der Politik in Vorarlberg, Österreich und weltweit auf rund 290 Seiten. Es ist erfolgreich am 7.11.2023 erschienen und wird in fast allen Vorarlberger Buchhandlungen und auf der Webseite www.studio-wortart.com verkauft. Zudem kann es in einigen Öffentlichen Büchereien ausgeliehen werden.

Am 16.11. wurde es bei einer Buchpräsentation und -diskussion erstmals vorgestellt. Dort traten 13 Politikerinnen, die im Buch vorkommen, auf und beantworteten die Fragen der Moderatorin Eva Häfele. Im Publikum saßen 120 interessierte Frauen und Männer. Beim anschließenden Get together tauschten sich alle über das Buch und das gehörte aus.

Einige Vorarlberger Medien berichteten über die Bucherscheinung und kündigten die Buchpräsentation an.

Herausforderungen:

  • Zeitplan: Sehr eng und ambitioniert. Start Jänner, in Druck 31. August
  • Team: kleines Team, und niemand der sich Vollzeit nur um das Buch kümmern konnte
  • Sommerloch: Crowdfunding Start zeitgleich mit Sommerferien, daher wenig Interesse, später keine Zeit für ausführliches Bewerbung, da bereits Vertrieb und Buchpräsentation in Arbeit
  • Finanzierung: aus privaten Mitteln, kaum öffentliche Mittel und Sponsorings
  • Vertrieb: Zuerst Vertriebskanäle aufbauen, keine Erfahrung des Teams
  • Berichterstattung: Spätes Medieninteresse erst nach Erscheinen des Buches

Ziele:

  • Verkauf von 750 Exemplaren der Bücher
  • 100 Zuschauer:innen bei Buchpräsentation und -diskussion
  • Bewusstsein für das Thema „Frauen in der Politik“ generieren und Frauen für die Politik motivieren
  • Sichtbarkeit der Politikerinnen und des Projektteams verbessern

Danke:

  • 25 Politikerinnen - Interviewpartnerinnen
  • Stefania Pitscheider-Soraperra, Sabine Juffinger und Kathrin Stainer-Hämmerle - Expertinneninterviews
  • Eva Häfele – Moderation und Konzeption
  • Magdalena Summer – Assistenz, Transkription und Social Media
  • Marie-Rose Rodewald Cerha, Team von Transkript.at, Clara Berchtold und Anna Goop – Transkription und Lektorat
  • Marcel Früh und Michael Facchin – Altes Hallenbad
  • Michael Wieser und Anna Herzog - Crowdfunding mit.einander und respekt
  • Raphael Kiene – Raiffeisen Bank für Sponsoring
  • Luca Bont und Philipp Wüstner– Vo Üs und Frastanzer für Sponsoring
  • Martina Hladik – Roomservice für Eventmöbel
  • Stefanie Lingg – Mooi für Styling
  • Land Vorarlberg Abteilung Gleichstellung und Abteilung Kultur – für Druckkostenzuschuss
  • FPÖ, NEOS und Vorarlberger Gemeindeverband – für Druckkostenzuschuss
  • Die Journalistinnen, welche das Thema aufgegriffen haben

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das Projekt erfüllt?

Das Buch „Platziert – Vorarlberger Politikerinnen im Gespräch“ leistet einen großen gesellschaftspolitischen Beitrag. Es verdeutlich, wie es ist Politikerin zu sein, mit welchen Herausforderungen Politikerinnen zu kämpfen haben und wie die Frauen ihr ehrenamtliches Engagement bzw. ihre Arbeit mit ihrer Familie vereinbaren.

Zudem verdeutlicht das Buch anhand von Daten, Zahlen und Fakten, dass Frauen in der Politik nach wie vor unterrepräsentiert sind – insbesondere auf kommunaler Ebene. Je höher die politische Ebene, umso mehr Frauen sind vertreten. Aber Politikerinnen sind selten in Entscheidungspositionen wie etwa Parteichefinnen. Die Interviewpartnerinnen und Expertinnen, versuchen u.a. zu erklären, wieso wenig Frauen in die Politik gehen, wieso ein Ungleichgewicht in der Machtverteilung herrscht, welche Themen vernachlässigt werden und wie Frauen motiviert werden können politisch aktiv zu werden.

Die Frauen geben am Abschluss ihrer Texte Tipps für Frauen in der Politik. Die Hoffnung ist, dass die Leserinnen durch die persönlichen Geschichten motiviert werden, selbst in die Politik zu gehen.

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Wir haben durchwegs sehr positive Rückmeldungen auf das Buch bekommen. Die meisten haben die Idee gelobt und die Bedeutung der Sichtbarkeit von Frauen in der Politik betont. Als das Buch dann erschienen ist und alle Beteiligten es erstmals in den Händen halten konnten, haben alle die Gestaltung und die Qualität positiv hervorgehoben. Die ersten Leserinnen haben zurückgemeldet, dass die Texte leicht lesbar sind und die Porträts sowie die Zahlen und Expertinnentexte spannend sind.

Die Buchpräsentation am 16.11. im Alten Hallenbad in Feldkirch war ein großer Erfolg. Über 120 Gäste waren vor Ort. 13 Politikerinnen, die im Buch porträtiert wurden, saßen auf dem Podium und beantworteten die Fragen der Moderatorin Eva Häfele. Die gemütlichen Möbel von Roomservice schufen eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre, die zur familiären Stimmung beitrug. Am Ende war klar: Frauen können Politik und sollten in die Politik. Und in der Politik sollte das Vereinende, nicht das Trennende im Fokus stehen. Bei einem abschließenden Get together wurde noch lange Diskutiert und sich vernetzt.

“Platziert” – Projektwebseite: 
https://studio-wortart.com/projekt/

„Platziert“ - Social Media Kanäle:

Instagram: www.instagram.com/platziert_buch/

Facebook: www.facebook.com/platziertbuch

 

Rezensionen:

„Frauen haben die Qualifikationen, Frauen haben das Wissen, Frauen haben die Kraft und die Energie für die Politik. Das beweisen diese 25 tollen Frauen, die in diesem tollen Buch „Platziert“ porträtiert werden.“

Gabriele Graf, Landtagsabgeordnete ÖVP

„Das Buch „Platziert“ ist toll. Wie schön, das so coole Frauen aus allen politischen Lagern zu Wort kommen und tatsächlich ähnliche Erfahrungen und Tipps haben – manche durchaus sehr überraschend.“

Sabine Benzer, Geschäftsführerin Theater am Saumarkt

„Das Buch „Platziert. Vorarlberger Politikerinnen im Gespräch“ ist einladend gemacht. Jede Seite die zufällig aufgeschlagen wird, macht Lust darauf die Frauen kennen zu lernen. Und das gelingt Natascha Soursos, Romy Abraham und Karin Nussbaumer wirklich: einen sehr persönlichen Zugang zu schaffen zu den Politikerinnen, die wir vielleicht in Zeitung, Fernsehen oder dem Internet schon mal gesehen haben. Wer das Buch genau liest, findet darin aber nicht nur Lebens- uns Beteiligungsgeschichten von engagierten Frauen. Wer das Buch genau liest, findet unzählige wichtige Hinweise darauf, wie Politik geschlechtergerechter gestaltet werden kann. Zum Beispiel wenn Entscheidungen dort getroffen werden, wo sie hingehören, nämlich in den offiziellen Sitzungen. Oder wenn Frauen frühzeitig und langfristig in die Arbeit politischer Parteien eingebunden werden. Und vor allem wenn Mentor:innen auf individueller Ebene Rückendeckung bieten und Erfahrung teilen.“

Lea Putz-Erath, Geschäftsführerin vom Femail Fraueninformationszentrum Vorarlberg

Mehr siehe Webseite:https://studio-wortart.com/projekt/

Presseberichte:

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

  • Transkription
  • Lektorat
  • Druck
  • Werbematerialien
  • Verpackungsmaterialien

Sämtlicher Aufwand der drei Herausgeberinnen Natascha Soursos (Konzeption, Interviews, Text, Vertrieb), Romy Abraham (Grafik, Vertrieb) und Karin Nussbaumer (Fotografie) konnte mit den Einnahmen nicht gedeckt werden.
Mehr siehe Kostenaufstellung

Downloads

Wie werden Sie die Mildtätigkeit des Projektes nachweisen?

Über das Projekt

Dankeschön

verfügbar: 91

verfügbar: 49

verfügbar: 49

verfügbar: 46

Worum geht es in dem Projekt?

Worum geht es in diesem Projekt?

Frauen haben sich den Weg in die Politik seit 1918 hart erkämpft. Nichts desto trotz sind sie nach wie vor unterrepräsentiert – in Vorarlberg besonders auf kommunaler Ebene. Zudem müssen sich Politikerinnen immer noch geschlechterspezifischer Klischees erwehren, die eine politische Funktion nicht attraktiver machen. Unser Buch soll Frauen motivieren sich politisch einzubringen und mitzugestalten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich, Natascha Soursos, Texterin und Initiatorin des Projektes, wurde vor rund einem Jahr gefragt, ob ich Stadträtin von Feldkirch werden möchte? Damals habe ich lange überlegt, ob ich dafür geeignet bin und ob sich das Amt mit meiner Familie vereinbaren lässt. Letztlich habe ich mich dafür entschieden, mitunter weil ich auf so vielen Frauen in der Politik als Vorbilder zurückgreifen konnte, die zeigen: ja es geht!

Diese Vorbilder möchte ich in einem Buch vor den Vorhang holen. Gemeinsam mit Grafikerin Romy Abraham und Fotografin Karin Nussbaumer haben wir das Buchprojekt „Platziert – Vorarlberger Politikerinnen im Gespräch“ gestaltet. Weitere Teammitglieder sind Eva Häfele (Konzept und Moderation) und Magdalena Summer (Assistentin). Projektpartner ist das Frauenmuseum Hittisau.

Was ist der Inhalt des Buches?

Wir haben Interviews mit 25 Vorarlberger Politikerinnen aller Parteien, die in unterschiedlichen Ebenen aktiv sind bzw. waren (Gemeinde, Land, Bund, EU), geführt und sie gefragt:

  • Was hat euch motiviert, politische aktiv zu sein?
  • Wie hat sich euer Weg in die Politik gestaltet?
  • Was habt ihr für Erfahrungen mit männlichen Politikern, Medien und der Bevölkerung gemacht?
  • Wie kann der Anteil von Frauen in der Politik erhöht werden?
  • Welche Chancen ergeben sich mit einer höheren Repräsentanz von Frauen?

Das Ergebnis sind 25 persönliche, ehrliche und spannende Interviews mit 25 sehr unterschiedlichen Frauen, welche die Leidenschaft für Politik und ein hohes Engagement verbindet. Umrahmt von interessanten Porträtfotos und Hinter-den-Kulissen-Fotos von Fotografin Karin Nussbaumer.

Ebenso finden sich im Buch Beiträge der Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle, der Gender-Expertin Sabine Juffinger und der Direktorin des Frauenmuseums in Hittisau Stefania Pitschneider-Soraperra. Zudem werden interessante Daten, Zahlen, Fakten zu Frauen in der Politik aus Vorarlberg, Österreich, der EU und weltweit präsentiert.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten

  • Vorarlberger Politikerinnen sichtbar machen
  • Karrierewege aufzeigen
  • Einblicke in ihre Tätigkeiten bieten
  • Frauen für die Politik begeistern

Unser Zielgruppe sind Vorarlberger:innen, die sich für die Politik und Politikerinnen im Ländle interessierten und gegebenenfalls selbst mit dem Gedanken spielen, sich aktiv zu engagieren.

Warum solltest du dieses Projekt unterstützen?

Mit deiner Unterstützung trägst du dazu bei, dass Frauen in der Politik sichtbar werden und Frauen motiviert werden, selbst aktiv zu werden.

Mit dem Geld können wir das Buch verwirklichen und nach unseren Vorstellungen erstklassig gestalten, bei einer hochwertigen Druckerei sowie in großer Auflage produzieren zu lassen.

Was sind deine Vorteile?

Im Vorverkauf über miteinander.at kannst du ein Buch reservieren und auf Wunsch signieren lassen. Du erhältst es druckfrisch Mitte Oktober inklusive einer Stofftasche – sogar noch vor dem Buchhandel - zugeschickt. Zudem bekommst du einen gratis Eintritt zur Präsentationsveranstaltung am 16.11., 18.30 Uhr, im Alten Hallenbad in Feldkirch.

Herzlichen Dank!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eigenmittel: 56.885,00 Euro

Honorarkosten: 40.420,00 Euro

Durchführungskosten: 23.000,00 Euro

Sonstige Aufwendungen: 465,00 Euro

Förderung: offen

Einnahmen: 57.000,00 Euro

Titel: "Platziert - Vorarlberger Politikerinnen im Gespräch"

Seitenanzahl: ca. 288 Seiten

Format: 14 x 17 cm

Auflage: 2.000 Stück

Kosten: 38 Euro pro Buch

Inhalt:

  • 25 Interviews mit Vorarlberger Politikerinnen
  • 1 Interview mit Politologin Dr. Kathrin Stainer-Hämmerle
  • Artikel von Gender-Expertin Dr. Sabine Juffinger
  • Artikel von Direktorin des Frauenmuseums in Hittisau Mag. Stefania Pitschneider-Soraperra
  • Daten, Zahlen, Fakten
  • Kurzporträts der Politiker-Pionierinnen in Vorarlberg

Team:

  • Natascha Soursos
  • Karin Nussbaumer
  • Romy Abraham
  • Eva Häfele
  • Magdalena Summer

Partner:

  • Frauenmuseum Hittisau

Dieses Projekt wurde über mit.einander.at/platziert für Vorarlberg eingereicht.

Projektstandort: Platz 501, 6952 Hittisau, Österreich

Finanzierungsziel:
€ 10.000,-
Crowdfunding-Summe:
€ 6.000,-
Finanzierungsschwelle:
€ 3.000,-
Auszahlungsbetrag Teil 1:
€ 2.701,-
Auszahlungsbetrag Teil 2:
€ 300,-
Abgabedatum Abschlussbericht:
15.12.2023

Gastspender:in
vor 5 Monaten
Natascha Soursos
vor 5 Monaten
Anonyme Spende
vor 6 Monaten
Gastspender:in
vor 7 Monaten
Gastspender:in
vor 7 Monaten
Anonyme Spende
vor 7 Monaten
vor 7 Monaten
Anonyme Spende
vor 8 Monaten

 Frauenmuseum Hittisau
Eingereicht von:
Mit.Einander für Vorarlberg
Kooperation mit:
Mit.Einander für Vorarlberg

Dankeschön

verfügbar: 91

verfügbar: 49

verfügbar: 49

verfügbar: 46