Gleichberechtigung & Frauenrechte

HOME:base - Wohnen für geflüchtete Frauen ermöglichen!

58 Unterstützer:innen

Geflüchtete Frauen und FLINTA haben es am Wohnungsmarkt besonders schwer. Trotz Geld, Aufenthaltstitel und Job finden sie keinen leistbaren Wohnraum. Deswegen müssen wir uns zusammen tun!

2985 €
32,69%
finanziert
19 Tage
Countdown
€ 9.130
Budget
Spende ist steuerlich absetzbar
Unterstützen Zeit spenden Gutschein einlösen
APC-HELP
Kooperation mit:
APC-HELP
Projektumsetzung: 08.03.2024 - 08.03.2025
Land/Region: Österreich/Wien
Social Media:
Status: in Finanzierung
Projekt-Widget: </> Widget Code anzeigen

Über das Projekt

Worum geht es in dem Projekt?

Wohnungen werden rassistisch vergeben. Name, Herkunft und Religion entscheiden oft darüber ob man überhaupt zu einem Besichtigungstermin eingeladen wird. Das führt vorallem Frauen und FLINTA in eine verdeckte Wohnungslosigkeit. Dafür braucht es mittel- und langfristig politische Lösungen, bis dahin aber muss es für die Betroffenen trotz Rassismus angemessenen Wohnraum geben. Weil dieses Menschenrecht auf Wohnen vielen aus rassistischen Motiven verwehrt wird, schließen wir uns zusammen und ermöglichen jungen Frauen und FLINTA die subsidiären Schutz haben einen erstes eigenes Wohnen in Österreich. Um das zu ermöglichen müssen wir uns zusammen tun!

Das Konzept

  1. Wir mieten als Verein Wohnungen an
  2. renovieren sie ehrenamtlich
  3. machen eine Wohngemeinschaft daraus und geben die Zimmer an Personen weiter, die verzweifelt nach Wohnung suchen und sich Miete prinzipiel leisten könnten, aber wegen Rassismus nicht einmal zu Besichtigungsterminen eingeladen werden.
  4. und betreuen die Bewohner:innen sozialarbeiterisch bis zur Nachfolge-Wohnung weiter, durchschnittlich ein Jahr und bis zu drei Jahren. Die erste Wohnung haben wir schon angemietet, die neuen Bewohner:innen stehen bereit. Um die Kosten für die Renovierung (Materialien) und die Kaution zu stelen, müssen wir uns zusammen tun!

Das ist ein Kooperationsprojekt mit APC-HELP. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützten?

Warum braucht es HOME:base?

Subsidär Schutzberechtige Personen haben, im Gegensatz zu Asylberechtigen, keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu Leistungen der Wohnungslosenhilfe. Gleichzeitig werden sie am Wohnungsmarkt rassistisch diskriminiert. Oft sind sie auf Notschlafste len angewiesen. Obwohl sie arbeiten dürfen oder Transferleistungen erhalten und sich eine Miete leisten könnten, werden sie oft nicht einmal zu Besichtigungsterminen eingeladen. Das haben wir die letzten Jahre in unserem Buddy Projekt vielfach beobachten können.
Nach einer aufreibenden Flucht brauchen Frauen und FLINTA einen heimatlichen Ausganspunkt in Österreich und den werden wir mit HOME:base schaffen, dafür müssen wir uns zusammen tun.

Was ist das Problem?

Rassismus ist am Wohnungsmarkt algegenwärtig. Die Diskriminierung von Menschen aufgrund von Herkunft, Name, Religion ist bei der Suche nach einer neuen Wohnung ist in Österreich gesetzlich verboten. Nichtsdestotrotz kommt es immer noch zu Diskriminierungen von Menschen mit zugeschriebenem Migrationsbiografie.

Dies wurde nun auch von einer SORA-Studie (2023) in Auftrag der Gleichbehandlungsanwaltschaft belegt: Laut einer Studie (2023) vom SORA Institut bekommen Personen deren Name als ausländisch gelesen wird, deutlich weniger Rückmeldungen bei der Wohnungssuche. “Wer den "richtigen" Namen hat, hat mehr Chancen am österreichischen Wohnungsmarkt: Für Einladungen zu Besichtigungen ist demnach entscheidend, welche Nationalität den Anfragenden zugeschrieben wird. Auch Menschen, deren Migrationsbiografie weiter zurückliegt – etwa weil die Eltern oder Großeltern einst nach Österreich gezogen sind – werden demnach diskriminiert”.
Studie vom SORA-Institut (2023)
(Der Standard, 2023)

Unsere Antwort darauf? Wir schaffen eine HOME:base!

HOME:base ist ein Projekt für geflüchtete Frauen, Lesben, Intersexuelle, Non-binäre, Transpersonen und Asexuele Menschen die am österreichischen Wohnungsmarkt diskriminiert werden und denen
Wohnungslosigkeit droht. Um für alle das Menschenrecht auf Wohnen zu ermöglichen, müssen wir uns zusammentun.

Initiative gegen Rassismus

Wir wollen den rassistischen Barrieren am Wohnungsmarkt mit Initiative begegnen und dazu beitragen, dass alle Menschen Zugang zum Wohnungsmarkt haben. Dazu mieten wir als Verein Wohnungen an, renovieren diese und machen sie zu einem heimatlichen Ausgangspunkt– eine Homebase. Damit setzen wir den Startpunkt für ein neues Leben in Österreich und betreuen die Personen sozialarbeiterisch bis sie ein Nachfolge-Wohnung gefunden haben und auf eigenen Beinen stehen.

Tun wir uns zusammen: Werde Genossenschafter:in! Werde Anteiler:in mit einem montalichen Geldbetrag und ermögliche so Frauen und FLINTA eine HOME:base!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den Beiträgen aus dem Fundraising wird die Renovierung der ersten Wohnung, die Kaution und sozialarbeiterische Betreuung für ein Jahr finanziert. Ab dem zweiten Projektjahr braucht es nur mehr die Finanzierung der sozialarbeiterischen Betreuung.

Wir sind eine Gruppe von Frauen die sich im Rahmen des Vereins Vielmehr für alle! - Verein für Bildung, Wohnen und Teilhabe zusammen getan haben, um das Menschenrecht auf Wohnen für geflüchtete Frauen und FLINTA zu ermöglichen.

Sei es eine Geld- oder Sachspende: Wir setzen auf zivilgesellschaftliche Unterstützung! So kannst du uns unterstützen

Engagiere dich ehrenamtlich! Werde Lern- oder Vertrauensbuddy für unsere Bewohner:innen! 
Zeit- & Sachspenden: kontakt@vielmehr.at

Unterstütze uns mit einer Spende!

Spenden:
Name Vielmehr für Ale! – Verein für Bildung, Wohnen und Teilhabe
IBAN AT49 20111 29064823202
Bank Erste Bank
Verwendungszweck:  Wohnen

Projektstandort: Kalvarienberggasse 23/Hofgebäude, 1170 Wien, Österreich

Finanzierungsziel:
€ 8.300,-
Abwicklungsgebühr:
€ 830,-
Crowdfunding-Summe:
€ 9.130,-
Finanzierungsschwelle:
€ 4.600,-
Auszahlungsbetrag Teil 1:
€ 7.470,-
Auszahlungsbetrag Teil 2:
€ 830,-

Gastspender:in
vor 1 Tag
Julia Richter
vor 1 Tag
Gastspender:in
vor 1 Tag
vor 4 Tagen
Gastspender:in
vor 5 Tagen
Gastspender:in
vor 5 Tagen
Gastspender:in
vor 5 Tagen
Gastspender:in
vor 5 Tagen

Weitere

Wir brauchen Hilfe beim Ausmalen und bei der Renovierung von Wohnungen

Noch benötigte Zeit: 250 / 250 Stunden
Spende ist steuerlich absetzbar
Unterstützen Zeit spenden Gutschein einlösen
APC-HELP
Kooperation mit:
APC-HELP