Projekt-ID: 573

NeueWege2020 - Novepoti2020

Initiator/In: Miha Kampuš
eingereicht am: 28.06.2013
Budget: € 2.219,-
Finanzierungsfrist: 05.11.2013
Land/Region: Österreich/Kärnten
Art: Sonstige
Themenkreis: Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Allgemein

Projektteaser

Jugendliche im Alter von 15-29 Jahren können Kärnten mit dem Wettbewerb NeueWege2020 - Novepoti2020 mit Ihren Ideen neu gestalten. Über Respekt.net kommt der Hautppreis.

Projektadresse

Alter Platz 28
9020 Klagenfurt

NeueWege2020 - Novepoti2020 ist ein Projekt für Kärnten/Koroška
  • Start Projektumsetzung: 03.10.2013
  • Ende Projektumsetzung: 14.10.2013

Projektbeschreibung

Jugendliche im Alter von 15-29 Jahren erhalten die Chance, Kärnten mit ihren Ideen neu zu gestalten.

Ziele:

  • Geschichtsbewusstsein schaffen und Zukunftsperspektiven entwickeln.
  • Kooperation mit Schulen, um das Thema Mehrsprachigkeit, Volksgruppenfragen u.a. im Unterricht einzubringen.
  • Verbesserung des Images der Volksgruppensprachen und des Bundeslandes durch Hervorkehren der Stärken Kärntens:

Schnittpunkt dreier Kulturkreise, Zwei- und Mehrsprachigkeit, Lebensqualität, grenzübergreifende Kontakte, Vielfalt als Chance.

  • Partizipation der Jugend im politischen Diskurs.
  • Die Standortqualität Kärntens verbessern (Lebensqualität, Kaufkraft, BIP, usw.)
  • Abwanderung entgegenwirken

 

www.NeueWege2020.at - www.Novepoti2020.at


Nachweis Projektabschluss

Über Respekt.net wird der Hauptpreis Euro 2020,- in bar finanziert. Damit können Erwachsene ihren Beitrag zu dem Wettbewerb leisten.

 

Die Gewinner werden im Oktober bei der Prämierung bekannt gegeben. Das Geld wird nach erfolgreicher Projektumsetzung übergeben.

 

Es wird eine Fotodokumentation und eine Bestätigung der Preisübergabe erfolgen.

Details

Unser Land zusammenwachsen.at – rastimoskupaj.at startet einen Wettbewerb zur Zukunftsgestaltung unseres Bundeslandes. Gestalter sollen Jugendliche sein – die Generation, die diese Zukunft auch in unserem Bundesland arbeiten und genießen wird. „Neue Wege gibt Jugendlichen die Chance, ihre Visionen einzubringen und Kärnten zu gestalten. Sie können selbst aktiv werden. Wir setzen dabei auf Nachhaltigkeit: Die TeilnehmerInnen bekommen die Gelegenheit, aus ihren Ideen mit der Hilfe von ProfessionistInnen Projektkonzepte und Umsetzungspläne zu entwickeln und sich selbst für die Region zu engagieren. Sie leisten damit nicht nur einen Beitrag für Kärnten, sondern gewinnen Erfahrung und Kompetenzen durch die Arbeit mit erfolgreichen MentorInnen“, erklärt der Projektleiter Jürgen Pirker.

 

Jugendliche entwerfen Ideen und Visionen oder fertige, umsetzbare Projekte, um die Zukunft Kärntens in verschiedenen Bereichen zu gestalten:

Geschichtsbewusstsein und Bildung

Wirtschaft und Tourismus

Politik und Gesellschaft

Sport und Natur

Kunst und Kultur

Sie haben dabei auf die Stärken Kärntens, insbesondere auf die Zweisprachigkeit, beide Kulturen und Bevölkerungsgruppen in Kärnten Bedacht zu nehmen.

Die besten Visionen und Projekte werden prämiert.

 

Eingereicht werden können sowohl quickhits-kurzfristig als auch longruns-langfristig umsetzbare Ideen:

Quickhits: Kurzfristige und direkt umsetzbare Konzepte und fertige Projektideen werden nach der Prämierung sofort verwirklicht.

Longruns: Langfristige Ideen steigen nach der Prämierung auf in Phase II (Konzept): Die Jugendlichen erarbeiten aus ihren langfristigen Visionen unter Anleitung von ProfessionistInnen konkrete Strategie- und Konzept- und Umsetzungspläne.

In Phase II bekommen die teilnehmenden Jugendlichen Unterstützung von Profis als MentorInnen zur Unterstützung bei der Ausarbeitung und Umsetzung ihrer Ideen. Die Vorbereitungszeit wird für Bildungsveranstaltungen und Briefings genutzt.

 

Somit bekommen die Jugendlichen eine themenspezifische Ausbildung und erwerben Kompetenzen, die für den späteren beruflichen Werdegang entscheidende Vorteile bringen können. Die Teilnahme an dem Mentoring-Programm wird durch Unser Land und die beteiligten MentorInnen bestätigt.

Die Prämierung findet im Oktober 2013 in Klagenfurt statt.

 

www.NeueWege2020.at - www.Novepoti2020.at

Budget

  • Gesamtbudget
    € 2.020,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 2.020,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 199,-
  • Zielbudget
    € 2.219,-
  • Budgetplanung

    Über Respekt.net wird der Hauptpreis Euro 2020,- in bar finanziert. Damit können Erwachsene ihren Beitrag zu dem Wettbewerb leisten.

    Die Gewinner werden im Oktober bei der Prämierung bekannt gegeben. Das Geld wird nach erfolgreicher Projektumsetzung übergeben.

Dateien

Links & Downloads

Galerie

video
video
video
video

News

Miha Kampuš

hat am 29.09.2013 geschrieben

Idee - Daniel Zawarczynski

Daniel Zawarczynski‘s Projekt, der „Pixathlon Alpen Adria“ ist der weltweit erste Fotomarathon bei dem es darum geht, durch die Fotografie Menschen aus drei Regionen zusammenzubringen, die sich geografisch nahe, aber kulturell teilweise sehr fern sind. Ziel ist es, sich intensiv mit der „drei Länder Region“ auseinanderzusetzen und somit die Nachbarstadt auf ganz besondere Art kennenzulernen.

Miha Kampuš

hat am 29.09.2013 geschrieben

Idee - Rene Oblak

In Rene Oblak’s Projekt geht es um E – Mobilität, wobei die Vorteile eines E – Autos aufgezeigt werden. Die Besonderheit besteht darin, dass jedem Kunden ein maßgeschneidertes Konzept angeboten wird und somit auf die individuellen Bedürfnisse eingegangen wird. Als umweltbewusster Mensch möchte Rene Oblak in Zukunft mehr E – Autos auf Kärntens Straßen sehen.

Miha Kampuš

hat am 29.09.2013 geschrieben

Idee - Julia Mistelbacher und Manuela Zeppitz

Im Zuge des Projektes von Julia Mistelbacher und Manuela Zeppitz "Frauen Laufen Für... - Ženske Tečejo Za...“ soll jedes Jahr eine karikative Organisation mit Hilfe beider Volksgruppen unterstützt werden. Der Frauenlauf als zentrales Ereignis verbunden mit einem Charity- Konzert am Vorabend, soll durch das Teilen gemeinsamer Interessen Freundschaften schließen und Brücken bauen.

Miha Kampuš

hat am 22.07.2013 geschrieben

Österreich Bild zur Plattform

Am 21.7. war der "Unser Land Film" im Rahmen von Österreich Bild zu sehen. Das Jugendprojekt gehört auch zur Plattform Unser Land. Der Film zeigt neue Bilder von Kärnten.

Miha Kampuš

hat am 09.07.2013 geschrieben

InvestorInnen Einladung zur Prämierung

Die Projekt-InvestorInnen für NeueWege2020 - Novepoti2020 werden exklusiv zur Prämierung der besten Ideen im Herbst eingeladen!

Meinungen

28.06.2013 10:09:10

Joachim Kurz

hat am 28.06.2013 geschrieben

Viel Erfolg für die Finanzierungsphase und viele Investitionen!

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Der Start des Jugendideenwettbewerbes "Neue Wege - Nove poti 2020" war am 15. Mai 2013. Es wurden Informationen und Plakate an alle höheren Schulen in Kärnten versendet und es gab laufend Präsentationen an verschiedenen Schulen, bei denen das Projekt nochmal vorgestellt wurde und die Schüler die Möglichkeit bekamen, Fragen zu stellen und sich über den genauen Ablauf zu informieren.

Der Tag des Respekts am 20. September 2013: Profis in ganz Kärnten stellten sich für jeweils 1h für Jugendliche zur Verfügung um ihnen zu helfen ihre Ideen für den Wettbewerb zu erarbeiten. So sollte die Erfahrung erfolgreicher Menschen mit der Energie und Kreativität von Jugendlichen zusammenwachsen.

Im Zuge der Langen Nacht der Museen am 5. Oktober, hatte der Verein Unser Land die Möglichkeit, seine "Leuchtturmprojekte" am Bahnhof Klagenfurt vorzustellen. Für Jugendliche, die noch keine Idee für den Wettbewerb hatten, wurde ein Open Space veranstaltet, bei dem Experten mit ihnen, in aufgelockerter Atmosphäre Ideen entwickelten.

Nach dem Einsendeschluss am 31. Oktober 2013, hatten insgesamt 60 Jugendliche, mit Einzel- und Gruppeneinreichungen, am Ideenwettbewerb teilgenommen.

Die Jurysitzung fand am 22. November 2013, mit hochkarätigen Mitgliedern statt. Sie wurden sorgfältig ausgewählt, um ein möglichst breites Spektrum an Wissen und Erfahrung zusammenzuführen. Somit wurden die besten Einreichungen des Wettbewerbes unter Beachtung folgender Kriterien ausgewählt:

·         Kreativität-Neuartigkeit

·         Konkretisierungsgrad: wie konkret ist das Projekt erarbeitet, wie genau kann man die Ziele, den Weg und die Umsetzung heraus lesen.

·         Realisierbarkeit: Wie realistisch ist das Vorhaben

·         Bedeutung für Kärnten/Koroška und/oder die Region

·         Terminisierung: Wie genau, konkret und realistisch ist der Terminplan

·         Positives Zusatzkriterium: Berücksichtigung der Zweisprachigkeit

Hier der Link zu den Jurymitgliedern:

www.zusammenwachsen.at

 

Mit bestem Dank an

·         · Respekt.net

·         · ACP IT Solutions

·         · Springer Reisen

·         · Creperie Ile de France

·         · Juwelier Max Habenicht

·         · KAC

·         · Creative Event Solutions

·         Ruefa Reisen

für das Sponsoring der Preise.

Galerie

Downloads

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Unser Land zusammenwachsen.at – rastimoskupaj.at hat einen Wettbewerb zur Zukunftsgestaltung unseres Bundeslandes ins Leben gerufen. Gestalter sollen Jugendliche sein – die Generation, die diese Zukunft auch in unserem Bundesland arbeiten und genießen wird. „Neue Wege gibt Jugendlichen die Chance, ihre Visionen einzubringen und Kärnten zu gestalten. Sie können selbst aktiv werden. Wir setzen dabei auf Nachhaltigkeit: Die TeilnehmerInnen bekommen die Gelegenheit, aus ihren Ideen mit der Hilfe von ProfessionistInnen Projektkonzepte und Umsetzungspläne zu entwickeln und sich selbst für die Region zu engagieren. Sie leisten damit nicht nur einen Beitrag für Kärnten, sondern gewinnen Erfahrung und Kompetenzen durch die Arbeit mit erfolgreichen MentorInnen“, erklärt der Projektleiter Jürgen Pirker.

„Das Projekt leistet einen anwendungsorientierten Beitrag zur politischen Bildung. Jugendliche setzen sich mit den Stärken, der Vielfalt und den – auch historisch gewachsenen – Besonderheiten des Landes auseinander, um Perspektiven für die Zukunft zu entwerfen und – das ist einzigartig – sie auch umzusetzen. Und: Es winken tolle Preise“, erklärt Projektleiter Jürgen Pirker die Beweggründe für das Projekt.

Insgesamt haben 60 Jugendliche (mit Einzel- und Gruppeneinreichungen) am Ideenwettbewerb Neue Wege – Nove poti 2020 teilgenommen und bekommen die Möglichkeit ihre Ideen und Visionen in der nächsten Phase des Mentorings weiterzuentwickeln und umzusetzen.

Alle Gewinner und Teilnehmer finden Sie hier:

www.zusammenwachsen.at

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

PRESSEECHO:

Ø  kaernten.orf.at/studio/stories/2587219/

Ø  Hier der Link zu:

·         ZIB Beitrag (24. 6. 2013)

·         Kärnten Heute Beitrag (28. 10. 2013)

·         Unser Land bei der Langen Nacht der Museen am Bahnhof Klagenfurt (5. 10. 2013)

http://www.zusammenwachsen.at/?page_id=1881

Ø  Respekt.net Vorstand Michaela Skrein: „Wir werden durch gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel immer wieder vor neue Probleme gestellt und es liegt zunehmend an uns als Zivilgesellschaft, wichtige Akzente zu setzen. Es gibt viel zu tun, um Resignationen aufzubrechen und ein würdevolles und respektvolles Miteinander zu fördern. „Neue Wege“ – „Nove poti“ gibt Jugendlichen die Chance, ihre Ideen einzubringen und Kärnten zu gestalten. Sie lernen dabei, Eigenverantwortung zu übernehmen und selber aktiv zu werden. Das finde ich gut, zukunftsorientiert und kraftvoll.“

Ø  Statements der Jurymitglieder:

www.zusammenwachsen.at

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Die gespendeten € 2020,- wurden als Hauptpreis an den Gesamtsieger des Jugendideenwettbewerbes Daniel Zawarczynski übergeben.

Siegerprojekt: „Pixathlon Klagenfurt/Ljubljana 2014“

Wie werden Sie die Mildtätigkeit des Projektes nachweisen?

Zugeordnete Themen