Projekt-ID: 2045

Warmes Essen für obdachlose Menschen während der Coronakrise

Initiator/In: Frühstück im Park
eingereicht am: 30.03.2020
Budget: € 11.000,-
Finanzierungsfrist: 12.04.2020
Finanzierungsschwelle: € 2.500
Land/Region: Österreich/Wien
Art: Aktion
Themenkreis: Soziales Engagement

Allgemein

Projektteaser

Die Coronakrise trifft vor allem auch obdach- und wohnungslose Menschen hart. Wir von FIP - Frühstück im Park bieten unseren Gästen daher weiterhin wöchentlich ein warmes Essen im Park an.

Projektadresse

Esterházypark
1060 Wien
  • Start Projektumsetzung: 10.03.2020
  • Ende Projektumsetzung: 01.09.2020

Projektbeschreibung

Der Alltag steht Kopf.

Die Corona-Krise hat uns alle inzwischen erreicht. Menschen, die auf der Straße leben, sind jetzt nicht nur Wind und Wetter, sondern auch dem Virus ausgesetzt. Aufgrund der oft mangelhaften Gesundheitsvorsorge und dem angegriffenen Gesundheitszustand zählen obdachlos- und wohnungslose Menschen zur Risikogruppe.

Leider stehen sie zur Zeit mehrmals vor verschlossenen Türen: Einschränkungen im öffentlichen Leben treffen die Menschen am Rande unserer Gesellschaft, die auf die Unterstützung der Öffentlichkeit angewiesen sind, besonders hart.

Deswegen haben wir unser Projekt FiP – Frühstück im Park kurzerhand umstrukturiert und den Anforderungen entsprechend zu einer Lunchpaketausgabe mit warmem Essen und starkem Kaffee (mit Genehmigung dafür) abgewandelt.

Menschen auf der Straße brauchen zumindest einmal am Tag etwas Warmes.

Da wir nicht nur diese Lebensmittel, sondern auch Behältnisse dafür (take-away) einkaufen müssen, fallen Kosten an, die ohne Corona nicht in dieser Form ausschlaggebend wären.

Unser Motto: Einander beistehen und trotz des Abstands begegnen.

---

Medienberichte:

In der Sendereihe Radio Augustin auf Radio Orange 94.0 hat Teresa Schwind einen überaus interessanten Beitrag Frühstück im Park gestaltet. Hier zum Nachhören.


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

Wir sind FiP – Frühstück im Park und stellen seit 2018 ein wöchentliches gutes und stärkendes Frühstück bereit. Wir sind dabei eine bunte Gruppe und wollen auch in Zeiten wie diesen unsere Gäste und Mitmenschen nicht im Stich lassen!

Da wir seit Oktober 2018 unter dem Label FiP – Frühstück im Park einmal wöchentlich ein Frühstück für diese Zielgruppe zubereiten, haben wir nun in diesen Zeiten das gesellige Moment rausgestrichen und uns auf warme Lunchpakete sowie stärkende Suppen konzentriert:

  • Menschen auf der Straße brauchen vor allem regelmäßiges warmes Essen. Viel fällt aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen gerade weg. Lunchpakete mit Sandwiches werden jedoch verteilt.
  • Wir kochen weiterhin unsere nahrhaften Suppen, geben sie auch zum Mitnehmen mit, und geben auch Warmes zum Mitnehmen mit.
  • Unsere Gäste sind obdach- und wohnungslose Menschen und Menschen, die generell unter dem Existenzminimum leben.
  • Sie sind gewohnt, jeden Mittwoch ab 7:30 in den Esterhazypark zu kommen und kommen auch weiterhin. Diese Konstanz geben wir auch in diesen Zeiten, die extreme Einschneidungen mit sich bringen und wo niemand weiß, was noch kommt.
  • Wir müssen daher umsatteln und auf Take-Away setzen. Das heißt: neue und hohe Kosten für Verpackungsmaterial
  • Obdachlose Menschen sind meist besonders gesundheitlich angeschlagen und aufgrund der fehlenden Rückzugsmöglichkeit auch besonders gefährdet. Das Mindeste, was wir tun können, auch weiterhin ein stärkendes Essen am Tagesbeginn bereitzustellen.

Vor allem in Krisesituationen ist Solidarität wichtig! Daher ist es uns ein Anliegen, auch in außergewöhnliches Zeiten beizustehen und zu helfen, wie es uns möglich ist. Jede*r ist willkommen, Teil von FIP zu sein und wir bedanken uns ganz herzlich für alle Spenden!

Budget

  • Gesamtbudget
    € 10.000,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 10.000,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 1.000,-
  • Zielbudget
    € 11.000,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 2.500,-
  • Respekt.net-Teilbetrag 1 (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 7.500,-
  • Respekt.net-Teilbetrag 2 (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 580,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    15.09.2020
  • Projektrisiken
  • Budgetplanung

Dateien

Galerie

video

News

Frühstück im Park

hat am 27.04.2020 geschrieben

DANKE und erste Einkäufe dank Ihnen!

Sehr geehrte Spenderinnen und Spender!

Erstmals vielen Dank für Ihre großartigen Spenden! Wir sind immer noch ganz beglückt über Ihr Vertrauen in unser Engagement und dank Ihnen wird auch viel möglich werden! Danke!


Hier ist zum Beispiel ein erster Einkauf, Transportmittel betreffend!


Viele Grüße und schönen Tag!



Meinungen

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

„Lunchpakete für obdachlose Menschen in der Corona Zeit“ (powerd by Frühstück im Park – FiP)   - diese Crowdfundingkampagne wurde im März 2020 aufgrund der sich überstürzenden Ereignisse ins Leben gerufen. Da wir seit damals 1,5 Jahren schon unser warmes, gutes, gesundes und stärkendes Frühstück für obdachlose, bedürftige und interessierte Menschen anbieten, stand eines am 16.3.2020 fest: wir lassen unsere Gäste nicht im Stich. Und so mussten wir kurzfristig umdisponieren: 

Dass wir unter freiem Himmel agieren, kam uns entgegen, und so konnten wir für Menschen, auf die in der ersten Phase des Lockdowns vergessen wurde, da sein. Unter Vorsichtsmaßnahmen wie Mund-Nasen-Schutz und Abstand, sowie einer kontaktlosen Übergabe, servierten wir in Form von Lunchpaketen bis Ende November wöchentlich unser Frühstück  - und das insgesamt 35-mal!

Das soziale Element dieser Frühstücke wurde stark eingeschränkt, es jedoch trotzdem möglich, mit den Gästen zu sprechen, auf ihre Bedürfnisse einzugehen, sie zu vernetzen und ihnen Notwendiges mitzugeben.
Aufgrund des überwältigenden Erfolges konnten wir Räume anmieten und adaptieren, in denen wir nun das Notwendige zubereiten und lagern können. Ohne diese Räumlichkeiten, die sich auch im 6. Bezirk befinden, wäre das Projekt mit einer Größenordnung von bis zu 120 Gästen pro Woche nicht mehr zu bewältigen.

Wir – das Team von Frühstück im Park – wollen uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken, die sie uns unterstützt und an uns geglaubt haben und die es möglich gemacht haben, dass wir wachsen konnten und weiterhin für unsere Gäste da sein konnten. Treten Sie sehr gerne mit uns in Kontakt, wir machen weiter! Ganz herzlichen Dank an das Team von Respekt.net: Ronya Alev und Martin Moser: ohne euch würde es diese Kampagne nicht geben!

Galerie

Downloads

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Unsere Botschaft und Mission ist es, Menschen, die ohne Perspektive auf der untersten Stufe unserer Konsumgesellschaft stehen, als Gäste zu hofieren und mit gutem und gesundem Essen zu Tagesbeginn zu versorgen, und mit Kontakten zu anderen Mitmenschen, die vielleicht ansonsten nicht so leicht möglich sind. Durch den regelmäßigen Kontakt passieren oftmals unvorhergesehene Dinge, Möglichkeiten tun sich auf und ein Selbstermächtigungsprozess startet. 

Durch unsere offene Art (jede/r kann mitmachen und vorbeischauen), auf andere Menschen zuzugehen und sie miteinzubeziehen, stellen wir eine wunderschöne Atmosphäre her, die die Menschen ihr aktuelles Leid vergessen lässt: sie kommen meist zum Punkt, wie sie waren, bevor sie obdach- oder wohnungslos wurden, blühen auf und sind „sie selbst“. Dieses Gefühl ist für beide Seiten sinnstiftend – und so ist es meist auch: Wir und auch unsere Gäste freuen sich schon ab Mittwoch auf den nächsten Mittwoch – weil es einfach so positiv ist.

Unsere These: je besser es den Ärmsten der Armen, also der Basis der Gesellschaft, geht, desto besser geht es dem Rest der Gesellschaft. Auf diese Menschen, die oft vorwiegend als „obdachlos“ über einen Kamm geschert werden, gehen wir zu und heißen sie mit unserem regelmäßigen Frühstück willkommen. 

Als ein Fixpunkt im Park, der von Menschen durchgeführt wird, die es aus einem Bedürfnis heraus machen, konnte FiP – Frühstück im Park schon einigen Menschen helfend unter die Arme greifen.

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Das Feedback und die Rückmeldungen sind sehr positiv. Nicht nur unsere Gäste sind von unserem Frühstück im Park begeistert und kommen immer wieder, sondern medial bekommen wir überwiegend positive Meldungen. So wurden wir schon öfters für diverse Medien interviewt und kamen ins Fernsehen oder in die Zeitungen. 

Aufgrund unserer Aktivität haben sich mehrere Gruppierungen geformt, die auch im öffentlichen Raum unterwegs agieren.

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Die Spendengelder wurden hauptsächlich für Lebensmittel, Verpackungsmaterialien und Transport ausgegeben. 

Siehe Kostenaufstellung für weitere Details. 

*Die Rechnungen wurden von Respekt.net auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft. 

Wie werden Sie die Mildtätigkeit des Projektes nachweisen?

Zugeordnete Themen