Projekt-ID: 2267

Zentrum Miteinander Annagasse

Initiator/In: Elin Högström
eingereicht am: 19.05.2021
Budget: € 8.000,-
Finanzierungsfrist: 19.12.2021
Finanzierungsschwelle: € 10
Land/Region: Österreich/Vorarlberg
Art: Sonstige
Themenkreis: Weitere Themen

Allgemein

Projektteaser

Zentrum Miteinander Annagasse ist eine gemeinnützige Organisation, ein einzigartiger Ort der Begegnung, des bewussten Seins und der ganzheitlichen Gesundheitspflege.
  • Start Projektumsetzung: 12.05.2021
  • Ende Projektumsetzung: 31.12.2021

Projektbeschreibung

Mitten in Dornbirn schaffen wir mit dem Verein Zentrum Miteinander Annagasse einen einzigartigen Ort der Begegnung, des bewussten Seins und der ganzheitlichen Gesundheitspflege. Der Verein ist eine gemeinnützige Organisation - materiell und ideell unabhängig. Diese Unabhängigkeit und Offenheit bietet Menschen einen Ort des freien Miteinanders und eine Plattform für das Forschen an nachhaltigen und selbstverantwortlichen Lebensweisen und der Gemeinwohlarbeit. Wir bieten hier verschiedene Formen der Unterstützung an, beispielsweise Behandlungen bei körperlichen Themen, Problemen wie Stress, Schlaflosigkeit, Traumatisierungen und in Lebenskrisen.

Da wir als Verein auf Einnahmen von Seminaren, Kursen und körpernaher Arbeit angewiesen sind, können wir durch die momentane Situation mit Covid 19 nur sehr eingeschränkt wirken. 

Das zentrale Auftrag des Vereins ist es Menschen zu helfen - jetzt brauchen wir deine Hilfe, damit wir weiterhin diesen wunderschönen und beseelten Ort erhalten können, in dessen Räumlichkeiten wir diese Hilfe anbieten können!

 

Mit.Einander für Vorarlberg

Das ist ein Kooperationsprojekt mit der regionalen Landesbankstelle der Raiffeisenbank Vorarlberg. Diese Landesbank nutzt unter dem Titel "Mit.Einander für Vorarlberg" die Crowdfunding-Plattform Respekt.net, um regionale und gemeinnützige oder mildtätige Projekte in Vorarlberg zu unterstützen. 


Nachweis Projektabschluss

Gesamtabrechnung, Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den über Respekt.net lukrierten Mitteln bestritten wurden, Fotodokumentation, Online-Abschlussbericht.

Details

Das Zentrum Miteinander ist organisiert als Verein zur Förderung eines bewussten Miteinander-Seins. Der Verein ist eine gemeinnützige Organisation - materiell und ideell unabhängig. Er ist von keiner politischen und religiösen Ausrichtung bestimmt. Diese Unabhängigkeit und Offenheit soll Menschen einen Ort des freien Miteinanders bieten.

Unsere Vereinszweck ist unter anderem die Umsetzung einer bewussten Lebensweise in Gemeinschaft und das Begleiten von Menschen in ein selbstverantwortliches Sein und in ganzheitliche Gesundheit. Wir bieten Begleitung in Form von Einzeltherapie, Kursen und Seminaren an. Hatha Yoga, Yoga Therapie, Yoga für Schwangere und frische Mütter, Meditation, Shiatsu, Heilarbeit durch Klang, Musik, Tanz und Bewegung, sowie Atemarbeit sind aktuelle Aktivitäten im Zentrum.

Gemeinwohlarbeit

Darüber hinaus ist es ein Ort der Begegnung wie auch ein Ort für Gemeinwohlarbeit-Engagements. Wir versuchen auch Menschen zu unterstützen, die für eine Behandlung oder Raummiete nur wenig oder gar nichts zahlen können. Seit Frühling 2020 wird beispielsweise eine Flüchtlingsfamilie kostenfrei mit Shiatsu begleitet.

Kreationsraum

Raum zum Forschen und Experimentieren bietet der sogenannte „Kreationsraum" - in regelmäßigen Treffen können verschiedene Teilnehmende spielerisch ihre Fähigkeiten teilen (zB. Meditation, Tanz, Yoga, Shiatsu, Kochen, Stricken..). Die Raummiete ist darin an die Teilnahmezahl und an die Einnahmen angepasst. So gibt es ein unbeschwertes Feld zum Ausprobieren und Neues kennenlernen.

Die Räumlichkeiten des Zentrums wurden ab 2012 gemietet, umgebaut und 2017 in einen Verein umgewandelt. In März 2021 gaben die Begründer des Zentrums dieses an die aktuellen Vereinsmitglieder ab. Das Zentrum Miteinander lebt nun weiter als juristische Person und lebendiger Verein unter der organisatorische Leitung von Elin Högström (Kassierin, Obfrau) und Karin Schmid-Keckeis (Schriftführerin).

Zur Errichtung des Zentrums wurde 2012 Geld und Arbeit für den Umbau von Sanitäreinrichtungen, Elektrik, Küchen, Böden, Einrichtung investiert. Während den letzten acht Jahren wurden die Investitionen teilweise erwirtschaftet. Für die Übernahme des Zentrums werden nun noch 8000 Euro als Übernahmebetrag und Restzahlung der Investitionen benötigt.

Die Covid 19-Maßnahmen 2020/ 2021 treffen das Zentrum sehr. Wir bemühen uns als Gruppe es zu erhalten, damit wir mit unserem Angebot die Menschen, die uns derzeit aufsuchen und nach Corona wieder aufsuchen werden, weiter begleiten und unterstützen können.

Deshalb brauchen wir jetzt deine Unterstützung um diesen wunderschönen und beseelten Ort und den Verein in dieser Form weiter erhalten zu können. Jede Unterstützung in jeder Höhe, hilft uns sehr das Zentrum in dieser herausfordernden Zeit zu erhalten und neu zu beleben.

Herzlichen Dank!

Mehr Info über uns findest hier: www.zentrum-miteinander.at

Budget

  • Gesamtbudget
    € 8.000,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Finanzierungsziel
    € 8.000,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 10,-
  • Respekt.net-Teilbetrag 1 (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 7.200,-
  • Respekt.net-Teilbetrag 2 (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen; mind. 10 % des Zielbudgets)
    € 800,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    14.01.2022
  • Projektrisiken

    Weitere Covid19-Maßnahmen.  

  • Budgetplanung

    Für die Übernahme des Zentrums werden nun noch 8000 Euro als Übernahmebetrag und Restzahlung der Investitionen benötigt.

Dateien

Links & Downloads

News

Meinungen

Zugeordnete Themen